EIn THW-Transporter im Einsatzgebiet © THW MV

Nach Flut: Niedersächsische Helfer noch länger im Einsatz

Stand: 18.08.2021 12:33 Uhr

Menschen mit Trinkwasser versorgen, Stromleitungen installieren: Fast fünf Wochen nach der Flut in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind Einsatzkräfte aus Niedersachsen weiter vor Ort.

An vielen Orten gebe es immer noch keinen Strom, die Heizungen funktionierten nicht und Trinkwasser fehle, sagte ein Sprecher des Technischen Hilfswerks (THW) Niedersachsen dem NDR in Niedersachsen. Der Einsatz werde noch lange dauern, mindestens bis Ende September, vielleicht sogar noch darüber hinaus. Mehr als 1.300 THW-Helferinnen und Helfer aus dem ganzen Land sind bislang in die Katastrophengebiete gefahren und haben schon mehr als 100.000 Einsatzstunden geleistet. Sie stellen unter anderem die Abwasserleitungen wieder her.

Auch DRK und Malteser aus Niedersachsen weiter im Einsatz

Neben der Versorgung der Menschen mit frischem Trinkwasser und der Installation neuer Stromleitungen müssen auch ganze Straßen und Brücken wieder aufgebaut werden. Im Einsatz sind neben dem THW auch Sanitäter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und der Malteser aus verschiedenen Landkreisen sowie weitere Hilfsorganisationen. Sie kümmern sich dort um die Menschen und Helfer, wenn sie verletzt oder krank sind oder einfach nur reden wollen.

Weitere Informationen
Nach dem Hochwasser laufen in Bad Bodendorf die Aufräumarbeiten © NDR Foto: Wolfram Dietrich

Sanitäter aus dem Landkreis Osnabrück helfen im Ahrtal

46 Mitarbeitende des Deutschen Roten Kreuzes und der Malteser sind im Landkreis Ahrweiler im Einsatz. (17.08.2021) mehr

Benzinabgabe durch THW an Feuerwehr

Nach Flut: THW aus Jever baut Zeltstadt am Nürburgring auf

An der Rennstrecke im Hochwassergebiet sollen bis zu 1.500 Helfer und Helferinnen übernachten und versorgt werden. (17.08.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.08.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Zahlreiche Menschen nehmen in Oldenburg an einem Klimastreik teil. © NDR

Tausende Teilnehmer bei Protesten von "Fridays for Future"

Viel Zuspruch für die rund 60 Aktionen am Freitag in Niedersachsen. Knapp 8.000 Aktivisten demonstrieren in Hannover. mehr