Das Logo der MHH vor Gewitterwolken. © dpa - picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Medizinische Hochschule warnt: Intensivbetten werden knapp

Stand: 14.01.2021 15:16 Uhr

Die hohe Zahl der Corona-Infizierten hat wie bundesweit auch in der Region Hannover Auswirkungen auf die Intensivbetten-Kapazitäten der Kliniken. Die Uniklinik MHH hat Alarm geschlagen.

Dort würden langsam die Plätze knapp. Das berichtet die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf die Medizinische Hochschule Hannover. Angesichts des Infektionsgeschehens verschiebt die Klinik nun geplante Operationen. Es gebe mehr als 50 Corona-Patienten, von denen mehr als Hälfte intensivmedizinisch betreut werden müsse, teilte die MHH am Donnerstag auf Anfrage mit. Die Klinik müsse für eine ausreichende Verfügbarkeit von Intensivkapazitäten sorgen, so ein Sprecher. Daher würden zunächst bis Freitag ausschließlich Notfälle operiert. "Ausnahmen gelten für alle Operationen, die keine intensivmedizinische Nachbetreuung erfordern", hieß es.

Krankenhausgesellschaft warnt vor Belastung

Auch die niedersächsische Krankenhausgesellschaft warnte davor, dass die Intensivmedizin an ihre Grenzen stoßen könnte, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Sie sei flächendeckend so belastet wie noch nie, heißt es. "Das Personal ist am Limit", sagte Verbandsdirektor Helge Engelke. Es gebe viele Corona-Patienten auf den Intensivstationen und es sei äußerst aufwendig, diese zu betreuen. Gleichzeitig müssten aber auch Kapazitäten freigehalten werden. Denn jeder neue Ausbruch in einem Pflegeheim sorge zeitlich verzögert für einen Schub an neuen Corona-Patienten, so Engelke. Das alles klappe nur, weil regional Kliniken eng zusammenarbeiteten.

Noch 33 freie Intensivbetten in der Region Hannover

In der gesamten Region Hannover gibt es aktuell noch 33 freie Intensivbetten - das sind knapp neun Prozent. Ein Sprecher der Region geht davon aus, dass diese Kapazitäten ausreichen. Außerdem könne die Zahl der Betten im Bedarfsfall aufgestockt werden. Allerdings werden derzeit mehr Corona-Patienten auf Intensivstationen behandelt als noch Mitte Dezember.

Videos
Seniorin liegt im Krankenhaus am Tropf © fotolia Foto: bilderstoeckchen
6 Min

Coronavirus: Kommen die Intensivstationen ans Limit?

Die Behandlung und Betreuung von Covid-19-Patienten ist für die Ärzte und Pfleger in den Krankenhäusern extrem aufwendig. (15.12.2020) 6 Min

Helios-Kliniken: "Keine pauschalen OP-Verschiebungen"

Im Landkreis Schaumburg sind die vorhandenen 22 Intensivbetten derzeit vollständig belegt, wie aus dem Intensivregister hervorgeht. In drei der Betten werden Covid-19-Patienten behandelt. In den Helios-Kliniken in Hildesheim und in Nienburg gebe es noch freie Kapazitäten, heißt es. Teilweise komme es vor, dass geplante Operationen verschoben werden müssten. Sie würden aber nicht pauschal abgesagt, so eine Klinik-Sprecherin aus Nienburg.

Nach den aktuellen Zahlen des niedersächsischen Gesundheitsministeriums (Stand: Donnerstag, 9.00 Uhr) werden in Kliniken im Land derzeit 1.404 mit dem Coronavirus infizierte Patienten behandelt. 288 Erwachsene und zwei Kinder benötigen derzeit intensivmedizinische Behandlungen.

Weitere Informationen
Ein Arzt in Schutzkleidung behandelt einen Corona-Patienten. © picture alliance / dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona-Lage in Krankenhäusern: Angespannt, aber beherrschbar

Landesweit sind 280 Intensivbetten speziell für Covid-Patienten frei. Derzeit gibt es keine Hinweise auf eine Triage. (18.12.2020) mehr

Eine Krankenpflegerin arbeitet in Schutzkleidung in einem Krankenzimmer auf der Intensivstation. © picture alliance/dpa Foto: Marcel Kusch

Corona in Niedersachsen: Intensivstationen füllen sich

Niedersachsens Ärztekammerpräsidentin, Martina Wenker, rechnet mit einer Zunahme von schwer erkrankten Corona-Patienten. (11.11.2020) mehr

Virologe Christian Drosten spricht bei einer Veranstaltung im Emsland. © NDR

Triage: Wie wird über die Intensivbettenvergabe entschieden?

Bei einer Veranstaltung in Meppen erklärte der Virologe Christian Drosten, welche Kriterien bei der Triage zählen. (02.11.2020) mehr

Eine Hand hält einen Covid-19-Impfstoff und eine Spritze. © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON Foto: picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON

Corona in Niedersachsen: Es fehlt an Impfstoff

Niedersachsen impft - aber dem Land geht gerade der Stoff aus. Biontech hat Lieferprobleme, die Ministerin ist sauer. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: Land meldet 62 weitere Todesfälle

1.473 Menschen haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Der Inzidenzwert liegt nun landesweit bei 105,7. mehr

Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Daniel Günther trägt einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz. © DPA Bildfunk Foto: Axel Heimken

Corona-Blog: Günther will "Perspektiven aufzeigen"

Der SH-Ministerpräsident drängt auf eine Doppelstrategie: strengere Regeln mit Vorgaben für Lockerungen. Alle Corona-News von Freitag im Blog. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.01.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit einer Mund-Nasen-Bedeckung. © picture alliance/Moritz Frankenberg/dpa

Corona-Lockdown bis Ostern? Niedersachsen ist dagegen

Bund und Länder ziehen ihr Treffen auf Dienstag vor. Niedersachsen plädiert dafür, auf Inzidenzwerte laufend zu reagieren. mehr

Eine Wissenschaftlerin hält eine Ampulle mit Impfstoff gegen das Coronavirus. © imago images/Cavan Images

Wie gerecht ist die Impfstoffverteilung an die Landkreise?

Wittmund erwartet die Dosen für die letzten drei Heime in zwei Wochen. Das Gesundheitsministerium verteidigt die Vergabe. mehr

Vorschau zum Wahl des CDU Vorsitzenden auf dem 33.Parteitag der CDU Deutschlands-digital edition. © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON Foto: SvenSimon / Frank Hoermann

Wahl des CDU-Bundesvorsitzenden: Niedersachsen ist gespannt

Auch 125 Delegierte aus Niedersachsen stimmen am Sonnabend ab. Die Meinungen über den besten Kandidaten sind gespalten. mehr

Eine Kegelrobbe in einem Wasserbecken. © Seehundstation Nationalpark-Haus

Kegelrobbe "Nepomuk" wird in Norddeich aufgepäppelt

Das Tier war Anfang Dezember vor Borkum gefunden worden. Seine Pfleger hoffen, dass es bald ins Meer zurückkehren kann. mehr