Medizinstudenten üben in der Waschstraße vor einem OP-Raum die hygienische Händereinigung. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Landarzt-Quote soll zum Wintersemester 2023 starten

Stand: 01.10.2021 18:00 Uhr

60 Studierende sollen in Niedersachsen vom Wintersemester 2023/24 an über die sogenannte Landarzt-Quote zum Medizinstudium zugelassen werden.

"Wir möchten Menschen finden, die nach der Ausbildung mindestens zehn Jahre lang als Landärztin oder Landarzt arbeiten", sagte Sozialministerin Daniela Behrens (SPD) der "Nordwest-Zeitung".

Videos
An einer Tür zu einer Arztpraxis hängt ein Schild mit der Aufschrift "Die Praxis bleibt geschlossen". © dpa bildfunk Foto: Patrick Pleul
9 Min

Neue Ideen gegen den Landarztmangel

Seit Jahren bemühen sich Ärzte und Politik, junge Mediziner aufs Land zu bringen. Verschiedene Maßnahmen werden ausprobiert. Doch welche Ideen sind davon vielversprechend? (20.05.19) 9 Min

Je 20 Plätze in Göttingen, Hannover und Oldenburg

Für die Studienplätze gebe es ein besonderes Auswahlverfahren, bei dem medizinische Vorkenntnisse, Berufserfahrung und schulische Leistungen eine Rolle spielten. Jeweils 20 Studienplätze sind demnach in Hannover, Göttingen und Oldenburg geplant. Mit dem Modell soll der Mangel an Ärztinnen und Ärzten im ländlichen Raum verringert werden.

Dieses Thema im Programm:

Aktuell | 01.10.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Fahrkarte wird in einen Fahrkartenentwerter gesteckt. © picture alliance/dpa/Susann Prautsch Foto: Susann Prautsch

Nahverkehr: Bus- und Bahnfahren wird im neuen Jahr teurer

Hannover, Braunschweig, Osnabrück - Verkehrsbetriebe erhöhen die Preise. In Celle etwa kosten Tickets 5,8 Prozent mehr. mehr