Ein Landwirt steht auf einem vertrockneten Acker in Rastede. © picture alliance/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Immer mehr Landwirte in Niedersachsen im Nebenerwerb

Stand: 09.12.2021 11:10 Uhr

Fast die Hälfte der landwirtschaftlichen Betriebe in Niedersachsen werden als Nebenerwerb geführt. Das geht aus den aktuellen Analysen des niedersächsischen Landesamtes für Statistik hervor.

Demnach ist der Anteil der haupterwerblichen Einzelunternehmen zwischen 2010 und 2020 von 62 auf 54 Prozent gesunken. Immerhin: Der Anteil ist verglichen mit dem deutschlandweiten Durchschnitt (43 Prozent) höher. Die Entwicklung kann ein Zeichen für größere Betriebe mit Massenproduktion und Wachstumszwang sein.

 

Weitere Informationen
Landwirte stehen in einer Melkanlage für Kühe. © NDR

Milchbauern in Existenznot: "Abends ärmer als morgens"

Die Erträge reichen nicht, um die gestiegenen Kosten zu decken. Ein Milchviehhalter aus der Region Hannover rechnet vor. mehr

Gründe für den Nebenerwerb

Dass knapp die Hälfte der Betriebe in Niedersachsen nicht mehr ausschließlich von der Landwirtschaft leben, hat viele Gründe. Neben unsicheren Abnahmepreisen und gesetzliche Bestimmungen sei auch der Wandel in der Arbeitswelt ein Faktor bei dieser Entwicklung, analysieren die Statistiker des Landesamtes. Hinzu käme, dass die Kosten für die Produktion deutlich höher seien als die Erlösen, so Landwirtschaftskammer-Präsident Gerhard Schwetje im November diesen Jahres. Zu den Gewinneinbrüchen sagte er: "Die solide betriebliche Basis ist in vielen Betrieben in Gefahr."

Landwirte kombinieren mehrere Einkommensquellen

Eine Neuorientierung vieler Landwirte kann als Folge der negativen Entwicklung verstanden werden. Krisen und Marktschwankungen ließen sich nach Aussagen der Statistiker des Landesamtes besser durch weitere Erwerbstätigkeiten abfedern. Einkommensquellen lägen zum Teil auch außerhalb der Landwirtschaft. Beliebt seien Kombinationen mit angegliederten Hofläden oder einer betrieblich ausgelagerten Biogasanlage. Rund 45 Prozent der Agrarbetriebe in Niedersachsen hätten ihre Umsätze im vergangenen Jahr so erwirtschaftet, heißt es weiter vom Landesamt.

Weitere Informationen
Ein Setzling steht in einem frisch gepfluegten Acker. Dahinter sieht man einen Traktor. © picture alliance Foto: Rupert Oberhäuser

Zwischen billig und bio - Landwirte in der Zwickmühle

Mehr Klimaschutz, weniger Dünger, faire Löhne: Viele Bauern kämpfen um ihren Betrieb. Was ist uns Landwirtschaft wert? (21.11.21) mehr

Kühe auf einer Weide © NDR Foto: Fabian Weißhaupt

Reform der EU-Agrarpolitik: Welche Rolle spielt Umweltschutz?

Der Umweltschutz könnte in Zukunft eine größere Rolle für Subventionen spielen. In SH machen Landwirte und Naturschützer zum Teil schon gemeinsame Sache. (16.03.21) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 09.12.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Auf einem Federmäppchen liegt eine OP-Maske, darüber hält eine Hand einen Corona-Schnelltest. © picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer Foto: Michael Bihlmayer

Kita und Schule: Niedersachsen verschärft Corona-Testregeln

Die Testpflicht für Kita-Kinder soll ab Mitte Februar kommen. In Schulen sind bald nur noch Geboosterte davon befreit. mehr