Stand: 15.05.2020 21:52 Uhr

Hannover: AfD sagt erneut Kundgebung ab

Der Bundestagsabgeordnete der AfD Dietmar Friedhoff im Interview. © NDR
Dietmar Friedhoff (AfD) hält die Hygiene-Auflagen der Behörden für unverhältnismäßig.

Eigentlich wollte die AfD am Freitagabend auf dem Opernplatz demonstrieren – kurzfristig wurde auch auch diese Versammlung abgesagt. Den Rückzieher begründete der Bundestagsabgeordnete Dietmar Friedhoff mit den Auflagen der Behörden. Sie hätten die Durchführung erheblich erschwert, sagte Friedhoff NDR 1 Niedersachsen. Unter anderem seien Markierungen zum Einhalten der Abstandsregeln gefordert worden, außerdem hätten die Organisatoren Desinfektionsmittel bereit halten müssen.

Videos
Eine Lehrerin unterrichtet Schülerinnen in einem Klassenraum
3 Min

Corona Kompakt: Fähren werden teurer

Wer auf die Ostfriesischen Inseln möchte, muss bald tiefer ins Portemonnaie greifen. Außerdem: Grundschule trennt Mädchen und Jungen und Toiletten-Wirrwarr auf Campingplatz. 3 Min

Grüne: "Das ist doch lächerlich"

Bereits vergangene Woche hatte die AfD eine Kundgebung angekündigt und dann trotz gerichtlicher Erlaubnis kurzfristig abgesagt. Die erneute Absage der AfD wertet die Sprecherin der Grünen Jugend, Svenja Appuhn, als Erfolg der Zivilgesellschaft. "Die AfD will wieder die Opferrolle. Das ist doch lächerlich", sagte sie dem NDR.

Weitere Informationen
Ein Blumentopf mit einer Deutschlandfahne steht auf einem Tisch, dahinter an der Wand das Logo der AfD © dpa Foto: Oliver Dietze

AfD-Landesparteitag auf Burg Seevetal fällt aus

Die AfD hat ihren für das Wochenende geplanten Landesparteitag in Seevetal abgesagt. Die Partei hatte einen Mietvertrag für die Burg Seevetal nicht rechtzeitig unterschrieben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 15.05.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Mitarbeiter eines Gastronomen bauen am Stint in der historischen Altstadt von Lüneburg einen Tisch im Außenbereich auf. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Diese Corona-Regeln gelten ab Montag in Niedersachsen

Ein besonderes Augenmerk legt die Landesregierung auch auf die Belange von Kindern und Jugendlichen. mehr