Ein als Weihnachtsmann verkleideter Mann hält eine Kiste mit Briefen in den Händen. © picture alliance/Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Soeren Stache

Erste Briefe erreichen Niedersachsens Weihnachtspostämter

Stand: 12.11.2021 16:30 Uhr

Die Weihnachtspostämter in Niedersachsen haben bereits reichlich Wunschzettel von Kindern aus aller Welt bekommen - und das, obwohl sie offiziell noch gar nicht geöffnet haben.

"Wir haben schon über 1.000 Briefe", sagte der Leiter des bundesweit ältesten Weihnachtspostamtes in Himmelpforten bei Stade, Wolfgang Dipper, am Freitag. Dabei soll die beliebte Schreibstube erst am 26. November mit Unterstützung von 22 Ehrenamtlichen eröffnet werden. Dann werden die eintreffenden Briefe geöffnet und beantwortet.

Rechtzeitiges Schreiben wird belohnt

Auch im Weihnachtspostamt Himmelsthür, einem Ortsteil von Hildesheim, und in Nikolausdorf im Landkreis Cloppenburg seien schon Briefe eingetroffen, sagte Postsprecherin Maike Wintjen. Himmelsthür öffnet seine Pforten offiziell am 22. November, in Nikolausdorf werden die Briefe traditionell ab dem ersten Advent beantwortet. Für alle weihnachtlichen Postämter gilt: Wer rechtzeitig zum Fest eine Antwort haben möchte, sollte seinen Brief so losschicken, dass er spätestens zehn Tage vor Heiligabend eintrifft.

Tausende Briefe erreichen Weihnachtspostämter

Im vergangenen Jahr trafen in Himmelpforten 32.000 Wunschzettel ein, in Himmelsthür waren es 47.000 und in Nikolausdorf mehr als 6.000. Wie in den zurückliegenden Jahren seien die Briefe der Kinder auch diesmal liebevoll gestaltet, sagte Dipper. Bundesweit gibt es laut Post sieben Weihnachtspostfilialen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional | 12.11.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Schild mit einer Aufschrift zur "2G-Regelung" hängt in einer Fußgängerzone. © dpa bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Gipfel: 2G im Einzelhandel wohl ab nächster Woche

Der Beschluss vom Bund-Länder-Gipfel muss in die niedersächsische Verordnung. Weil ist zufrieden mit schärferen Regeln. mehr