Christine Adelhardt

stellv. Leiterin Ressort Investigation des NDR

Christine Adelhardt (*1964) war nach dem Studium (Politik, Geschichte, Wirtschaft) als Reporterin beim Bayerischen Rundfunk tätig und berichtete für die ARD unter anderem aus dem Kosovo, Bosnien, Albanien und Pakistan. 2001 wechselte sie zum Norddeutschen Rundfunk. Dort arbeitete sie als Reporterin für die Nachrichtensendungen Tagesschau und Tagesthemen. Von 2004-2007 war sie USA-Korrespondentin im ARD-Studio Washington. Im Anschluss arbeitete sie als Redakteurin und Autorin in der Redaktion Panorama und für Panorama die Reporter. Von 2010 bis 2015 berichtete sie als Studioleiterin des ARD-Studios Peking aus China. Seit 2016 ist sie Redakteurin und stellvertretende Leiterin im Ressort Investigation des NDR in Hamburg.

Recherchen
Link

Der Mordfall Lübcke und rechter Terror in Deutschland

Der Mord am CDU-Politiker Walter Lübcke gilt als Zäsur in der Geschichte der BRD: Zum ersten Mal tötet ein Rechtsextremer wohl gezielt einen Politiker. Die Doku beleuchtet die engen Verbindungen, die er hatte. extern

Link

Tod in Chemnitz

Mitte März 2019 begann in Dresden der Prozess um den Tod von Daniel H. Er wurde in Chemnitz erstochen, mutmaßlich von Flüchtlingen. Die Tat führte zu beispiellosen Unruhen in der Stadt. extern

Das Erste: Panorama

BAMF-"Skandal" wird immer kleiner

Das Erste: Panorama

Unberechtigtes Asyl für Tausende, korrupte Amts-Chefin - der BAMF-Skandal machte groß auf. Doch nach Recherchen von Panorama und "SZ" sind viele Vorwürfe unplausibel und widerlegbar. mehr

28:20
NDR Fernsehen

Der BAMF-Skandal: Die Akte Ulrike B.

NDR Fernsehen

Die Affäre um angeblich manipulierte Asylbescheide seitens der BAMF in Bremen beherrscht seit Wochen die innenpolitische Debatte. Hauptbeschuldigte ist Ulrike B., die ehemalige Leiterin. Video (28:20 min)

Link

Tödliche Supererreger aus Pharmafabriken

Die Pharmaindustrie trägt offenbar dazu bei, dass gefährliche, multi-resistente Erreger entstehen und sich global ausbreiten. Das zeigen Recherchen von NDR, WDR und SZ. extern

VW: Anatomie eines Wirtschaftsverbrechens

Wie kam es zum Betrug bei den VW-Abgaswerten und wer war daran beteiligt? Eine neue Fülle von Details zeigt, dass mehr Top-Manager beteiligt waren als bisher bekannt. mehr

Beiträge von Christine  Adelhardt

Menschenrechtler kritisieren VW-Fabrik in China

25.11.2019 17:00 Uhr

Im Westen Chinas werden Menschen systematisch überwacht und unterdrückt, Hunderttausende in Lagern festgehalten. VW baut in dieser Region Autos. Menschenrechtler kritisieren dies scharf. mehr

Kronzeuge in VW-Affäre zurück in Deutschland

20.11.2019 14:52 Uhr

Ein in den USA verurteilter ehemaliger VW-Ingenieur ist laut NDR, WDR und SZ nach Deutschland überstellt worden. Er hatte sich als Kronzeuge in der Abgas-Affäre zur Verfügung gestellt. mehr

NDR Info

BAMF-Ermittlungen offenbar vor Abschluss

21.03.2019 18:51 Uhr
NDR Info

Die Bremer Staatsanwaltschaft will ihre Ermittlungen zu möglicherweise zu Unrecht erteilten Asylbescheiden im Sommer abschließen. Der beschuldigte Anwalt bestreitet die Vorwürfe. mehr

Diesel-Betrug: VW-Aufsichtsratschef Pötsch sagte aus

08.12.2018 17:20 Uhr

Nach Informationen des NDR hat VW-Aufsichtsratschef Pötsch bei der Staatsanwaltschaft Braunschweig ausgesagt. Die Behörde ermittelt in der Diesel-Affäre wegen Marktmanipulationen. mehr

Dieselbetrug: Aussage belastet amtierenden VW-Chef

24.08.2018 18:00 Uhr

Der aktuelle VW-Chef Diess soll persönlich über den Dieselbetrug informiert worden sein - und zwar einige Tage vor der Veröffentlichung des Vorgangs durch die US-Behörden. mehr