Bangladesch, Tongi: Mitarbeiter der Textilfabrik Viyellatex in einem Vorort von Dhaka arbeiten in der Produktion und nähen T-Shirts.  Foto: Tim Brakemeier

Funktioniert das deutsche Lieferkettengesetz?

Sendung: Wirtschaft | 25.04.2023 | 07:41 Uhr | von Astrid Freyeisen
4 Min | Verfügbar bis 25.04.2025

Im vergangenen Jahr sind mehrere deutsche Textilfirmen in die Kritik geraten, weil ihre Produkte möglicherweise mit Materialien aus Xinjiang hergestellt wurden - der Provinz in China, die immer wieder wegen schwerer Menschenrechtsverletzungen im Fokus steht. Der ARD-Podcast Welt.Macht.China hat nachgefragt, was sich bei diesen Firmen seither getan hat. Und ob die neuen Lieferkettengesetze in den USA, Deutschland und der EU dazu beitragen können, Menschen und deren Rechte zu schützen.

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Die Terrasse des Club ·Pony· in Kampen (Sylt) am Freitagabend. © Lea Sarah Albert/dpa Foto: Lea Sarah Albert

Nazi-Parolen auf Sylt: Arbeitgeber kündigen Konsequenzen an

Mehrere junge Menschen haben in der Bar "Pony" rassistische Parolen gesungen. Acht ihrer Arbeitgeber haben dazu Stellung bezogen. mehr