Die Blendung: Wie Lügen die Debatte bestimmen

Unwahrheiten in der Politik werden bedeutender. Die politische Auseinandersetzung dreht sich immer stärker um zweifelhafte Fakten oder gar bewusst eingesetzte Fehlinformationen. Ein neues Medienverhalten beschleunigt diesen Prozess ebenso wie Misstrauen gegenüber etablierten Strukturen. Gibt es Auswege? Eine Serie von NDR Info.

Rauschen im Blätterwald: Die Schlagzeilen der Tagespresse zum Weltrekord von Usain Bolt. © dpa Foto: Arno Burgi

Wo konsumieren wir politische Informationen? 

Das Internet macht jeden zum Sender und Empfänger von Nachrichten. Die Grenzen zwischen vertrauenserweckender Quelle und wirren Gedanken verschwimmen. Das öffnet Populisten die Tür. mehr

US-Präsident Trump küsst die amerikanische Flagge. © dpa picture alliance Foto: Mike Theiler

Der Präsident hat immer Recht

Donald Trump hat mehr als 20.000 Mal falsche oder irreführende Behauptungen aufgestellt. USA-Korrespondent Sebastian Hesse blickt auf den US-Präsidenten und sein komplexes Verhältnis zur Wahrheit. mehr

Bundeskanzler Helmut Kohl zwischen Außenminister Hans-Dietrich Genscher (l.), Hannelore Kohl und Bundespräsident Richard von Weizsäcker (r.) winkt am ersten Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 1990 von der Freitreppe des Berliner Reichstages. © dpa Foto: Wolfgang Kumm

Von sicheren Renten und blühenden Landschaften

Helmut Kohls blühende Landschaften waren ein falsches Versprechen, Norbert Blüms sichere Rente eine bewusste Übertreibung. NDR Info blickt auf das Verhältnis von Politik und Wahrheit. mehr

Alle Audios der Serie zum Nachhören