Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Stand: 10.07.2021 15:59 Uhr

Seit sich das Coronavirus vom chinesischen Wuhan aus in der ganzen Welt ausbreitet, hat sich unser Leben massiv verändert. Welche Folgen die Pandemie auch für den Norden hat, zeigt unsere Chronologie.

Der Beginn der Corona-Pandemie

Die Lungenkrankheit bricht vermutlich im Dezember 2019 aus. Am 27. Januar 2020 gibt es den ersten Corona-Fall in Deutschland - und die ersten Verdachtsfälle auch im Norden.

Die Ereignisse zum Jahreswechsel 2019/20
Automobilzulieferer Webasto © picture alliance/dpa Foto: Lino Mirgeler

Corona-Chronologie: Die Anfänge

Teil 1 der norddeutschen Corona-Chronologie: Eine unbekannte Lungenkrankheit bricht Ende 2019 in China aus. Ende Januar wird der erste Infizierte in Deutschland gemeldet - im Norden gibt es erste Verdachtsfälle. mehr

Februar 2020

Am 11. Februar bekommen Krankheit und Virus einen Namen. Nach einer Karnevalsfeier nimmt eine größere Infektionskette in Heinsberg ihren Anfang. Und: NDR Info startet mit Professor Drosten den mittlerweile mehrfach ausgezeichneten Podcast "Coronavirus-Update". Am 27. Februar gibt es schließlich den ersten Covid-19-Fall auch im Norden. Ein Arzt aus Schleswig-Holstein, der am UKE in Hamburg arbeitet, wird positiv getestet. Alle Details in der Übersicht für den Februar:

Die Ereignisse im Februar 2020
NDR Info Moderatorin Korinna Hennig im Studio. © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Corona-Chronologie: Februar 2020

Im Februar 2020 startet NDR Info mit Professor Drosten den mittlerweile mehrfach ausgezeichneten Podcast "Coronavirus Update". Ende des Monats gibt es schließlich den ersten Covid-19-Fall auch im Norden. mehr

März 2020

Anfang des Monats ist die Zahl der Corona-Fälle noch überschaubar. Dann aber beginnen Ferien - und viele Ski-Urlauber bringen bei ihrer Rückkehr das Virus mit. Anfang des Monats wird zudem der erste deutsche Corona-Tote gemeldet. Die Politik muss handeln: Großveranstaltungen werden ebenso wie Gottesdienste verboten, am 16. März werden bis auf die Supermärkte fast alle Geschäfte sowie Schulen und Kitas geschlossen. Der Tourismus wird komplett runtergefahren. Nachbarländer machen ihre Grenzen dicht. Am 11. März steckt sich auch der erste deutsche Fußballprofi an, zwei Tage später stellt die Bundesliga ihren Spielbetrieb vorerst ein.

Die Ereignisse im März 2020
Eine grüne Schultafel auf der mit Kreide geschrieben steht: "Schule entfällt wegen Corona-Virus, Covid-19, SARS-CoV-2". Davor hochgestellte Stühle auf Tischen. © imago images / Michael Weber Foto: Michael Weber

Corona-Chronologie: März 2020

Immer mehr Corona-Fälle zwingen die Politik zum Handeln: sämtliche Veranstaltungen werden abgesagt, Schulen und Kitas geschlossen. Die ersten Toten sind auch im Norden zu beklagen. mehr

April 2020

Ostern wird unter Corona-Bedingungen gefeiert. Obwohl das Wetter gut ist, zeigen sich die Norddeutschen diszipliniert und halten sich bei Spaziergängen und Radtouren überwiegend an die Kontaktbeschränkungen und Abstandsgebote. Da die Pandemie im Norden an Tempo verliert, gibt es im April bereits wieder erste Lockerungen, einige Geschäfte dürfen wieder öffnen. Dafür kommt überall die Maskenpflicht.

Die Ereignisse im April 2020
Menschen tragen einen Mundschutz in Hannovers Stadtbahn. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Corona-Chronologie: April 2020

Da die Pandemie im Norden an Tempo verliert, gibt es im April bereits wieder erste Lockerungen, einige Geschäfte dürfen wieder öffnen. Dafür kommt überall die Maskenpflicht. mehr

Mai 2020

Die Kundgebungen zum Tag der Arbeit fallen in diesem Jahr Corona-bedingt weitgehend aus. In Schlachthöfen treten die ersten größeren Corona-Ausbrüche auf. Die Politik gibt am 6. Mai grünes Licht für weitere Lockerungen: Alle Geschäfte dürfen wieder öffnen, auch in der Gastronomie und im Tourismus soll es behutsam wieder losgehen. Trotzdem finden auch im Norden erste "Hygienedemos" statt, auf denen die Corona-Maßnahmen kritisiert werden. Die Fußball-Bundesliga startet am 16. Mai wieder den Spielbetrieb - mit Geisterspielen. Himmelfahrt und Pfingsten strömen Tagesausflügler an die Küsten - teilweise sind die Orte dort so voll, dass sie für weitere Besucher gesperrt werden müssen.

Die Ereignisse im Mai 2020
Touristen erholen sich an der Ostsee am Timmendorfer Strand. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken

Corona-Chronologie: Mai 2020

Weitere Lockerungen treten in Kraft: So dürfen alle Geschäfte wieder öffnen. Die Fußball-Bundesliga startet am 16. Mai wieder. Himmelfahrt und Pfingsten strömen Tagesausflügler an die Küsten. mehr

Juni 2020

Am 6. Juni findet in Hamburg eine große "Black lives matter"-Demo statt - mit etwa 14.000 Teilnehmern deutlich mehr als in Corona-Zeiten zulässig ist. Die Grenzen zu unseren Nachbarländern werden wieder durchlässiger - sogleich beginnt der Ansturm der Urlauber auf Dänemark. Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern freuen sich über niedrige Infektionszahlen, Hamburgs Innensenator Grote gerät in die Kritik und die Corona-Warn-App geht am 16. Juni an den Start. Und: Der "Coronavirus-Update"-Podcast mit Christian Drosten erhält den Grimme Online Award.

Die Ereignisse im Juni 2020
Die Corona-Warn-App vor einem Monitor, auf dem das türkis-rote logo zu sehen ist © imago-images Foto:  Jan Huebner

Corona-Chronologie: Juni 2020

Die Grenzen zu unseren Nachbarn werden wieder durchlässiger - sogleich beginnt der Urlauber-Ansturm auf Dänemark. Hamburgs Innensenator Grote gerät in die Kritik und die Corona-Warn-App geht an den Start. mehr

Juli 2020

Zu Beginn des Monats sinken die Infektionszahlen konstant, in Mecklenburg-Vorpommern ist sogar kein aktiver Corona-Fall mehr registriert. Doch mit den Rückkehr der ersten Urlauber wächst auch im Norden die Sorge vor einer zweiten Welle. Entsprechend wird die Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten beschlossen. Gute und schlechte Nachrichten für Kreuzfahrt-Fans: Erstmals nach der Zwangspause legt wieder ein größeres deutsches Schiff in Hamburg ab, zugleich gibt es aber auch positive Tests bei Crew-Mitgliedern.

Die Ereignisse im Juli 2020
Das Tui-Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 2" läuft am Morgen nach einem knapp dreitägigen Kurztrip in den Hafen auf der Elbe ein. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Chronologie: Juli 2020

Zu Beginn des Monats sinken die Infektionszahlen konstant, in MV ist sogar kein aktiver Corona-Fall mehr registriert. Doch mit Blick auf Reiserückkehrer wächst die Sorge vor einer zweiten Welle. mehr

August 2020

Im August 2020 geht in den Nord-Ländern die Schule wieder los - fast überall muss Maske getragen werden. Heimkehrende Urlauber sorgen für steigende Zahlen bei den Corona-Neuinfektionen, entsprechend wird die Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten Anfang des Monats umgesetzt. Ende August wird sie von den Gesundheitsministern aber schon wieder infrage gestellt.

Die Ereignisse im August 2020
Am Innerstädtischen Gymnasium Rostock ISG gehen die Schüler der 9a nach ihrer Begrüßung mit Klassenleiterin Ines Gottwald mit Mund-Nasen-Schutz wieder ins Schulgebäude. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Corona-Chronologie: August 2020

Im August geht in den Nord-Ländern die Schule wieder los - fast überall muss Maske getragen werden. Zurückkehrende Urlauber sorgen für einen Anstieg der Infektionszahlen. Die August-Ereignisse im Überblick. mehr

September 2020

Auch im September 2020 steigen die Zahlen bei den Corona-Neuinfektionen. Weitere Lockerungen werden daher verschoben, es kommen sogar weitere Maßnahmen wie Feier-Obergrenzen hinzu. Nach Corona-Ausbrüchen z.B. in Bars in Hamburg wird deutlich, dass Gäste oft falsche Namen in den Kontaktlisten hinterlassen - daher wird Bußgeld für Falschangaben beschlossen. Außerdem: Prostitution wird wieder erlaubt, die Fans dürfen zurück in die Fußballstadien und der Virologe Drosten ist zurück aus der Sommerpause.

Weitere Informationen
Kieler Fans mit Masken während der Partie gegen Paderborn © imago images / Beautiful Sports

Corona-Chronologie: September 2020

Die Fallzahlen steigen weiter an - weitere Lockerungen werden verschoben. Aber die Fans dürfen zurück in die Fußballstadien. mehr

Oktober 2020

Die zweite Welle rollt heran: Der Oktober 2020 steht ganz im Zeichen rasant steigender Neuinfektionszahlen - aber auch des Bestrebens, das Coronavirus einzudämmen. Die Regierungen der Nord-Bundesländer versuchen es zunächst mit regionalen Auflagen. Doch am Ende des Monats beschließen Bund und Länder neue weitreichende Einschränkungen für die Bürger - ein Teil-"Lockdown".

Weitere Informationen
Tische und Stühle stehen abgesperrt vor einem geschlossenen Restaurant in der Innenstadt. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona-Chronologie: Oktober 2020

Überall steigen die Neuinfektionszahlen auf neue Rekordwerte. Daher beschließen Bund und Ländern einen erneuten Teil-"Lockdown". mehr

November 2020

Der zweite Teil-"Lockdown" mit Kontaktbeschränkungen und Schließungen in Gastronomie und Kultur beginnt. Das exponentielle Wachstum wird so gestoppt - trotzdem verharrt die Zahl der Neuinfektionen auf hohem Niveau. Nach Erreichen neuer Höchstwerte einigen sich Bund und Länder auf weitere Verschärfungen. Am Ende des Monats belegen die Zahlen: Im Norden scheinen die Maßnahmen gut zu wirken. Gute Nachrichten kommen aus der Impfstoffforschung.

Weitere Informationen
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) bei den Corona-Beratungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). © dpa Foto: Axel Heimken

Corona-Chronologie: November 2020

Der zweite Teil-Lockdown tritt in Kraft. Das exponentielle Wachstum wird gestoppt. Die Zahlen bleiben aber hoch - Bund und Länder einigen sich auf neue Regeln. mehr

Dezember 2020

Anfang Dezember treten verschärfte Maßnahmen des Teil-Lockdowns in Kraft. Doch angesichts stark steigender Infektionszahlen kommt es Mitte des Monats zum zweiten harten Lockdown in Deutschland. Hoffnung macht aber die Zulassung des ersten Impfstoffes - am 27. Dezember werden die ersten Menschen auch im Norden geimpft. Der Jahreswechsel verläuft ruhiger als sonst: Um die Krankenhäuser nicht zu überlasten, gibt es fast überall ein Böllerverbot.

Weitere Informationen
Spritze mit Corona-Impfstoff wird verabreicht. © picture alliance/Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Corona-Chronologie: Dezember 2020

Weil die Infektionszahlen weiter steigen, kommt es zum zweiten harten Lockdown. Hoffnung macht aber ein erster Impfstoff. mehr

Januar 2021

Auch im neuen Jahr steigt die Zahl der Neuinfektionen weiter an. Es wächst die Sorge, dass sich mutierte Corona-Viren stärker verbreiten. Bund und Länder einigen sich daher gleich zwei Mal auf eine Verschärfung des Lockdowns, der zudem bis Mitte Februar verlängert wird. Derweil nimmt die Impfkampagne nur schleppend Fahrt auf - es fehlt an Impfdosen. Es werden aber zwei weitere Impfstoffe in der EU zugelassen.

Weitere Informationen
Ein Transparent mit der Aufschrift "Corona-Impfzentrum Eingang West" steht vor dem Haupteingang der Hamburger Messehallen. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Corona-Chronologie: Januar 2021

Die Sorge vor mutierten Viren nimmt zu - daher wird der Lockdown verlängert und verschärft. Die Impfkampagne geht nur schleppend los. mehr

Februar 2021

Der Februar wird zum Monat der Ernüchterungen in der Corona-Krise. Gleich zu Beginn führt ein Impfgipfel nicht zum erhofften Durchbruch - es gibt weiterhin Lieferengpässe bei den Impfstoffen. Weil die Inzidenz-Werte - wenn überhaupt - nur langsam zurückgehen, verlängern Bund und Länder den Lockdown bis zum 7. März. Aber der Wunsch nach Lockerungen wird spürbar größer.

Weitere Informationen
Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © PantherMedia Foto: imilian

Corona-Chronologie: Februar 2021

Weil sich die britische Virus-Mutation auch im Norden immer mehr verbreitet, sinken die Inzidenzwerte kaum. Bund und Länder einigen sich auf die Verlängerung des Lockdowns. mehr

März 2021

Der März beginnt mit Lockerungen. Erst öffnen die Friseure wieder, dann beschließt der Bund-Länder-Gipfel weitere Öffnungsschritte. Doch die Impfkampagne stottert weiter (AstraZeneca erhalten nur noch Menschen über 60) und die Infektionszahlen steigen. Bereits Mitte des Monats müssen in einigen Regionen Lockerungen zurückgenommen werden. Nächtliche Ausgangssperren kommen. Chaotisch endet eine nächtliche Ministerpräsidentenkonferenz - die geplante "Osterruhe" wird wieder gekippt.

Weitere Informationen
Ein Friseur schneidet einer Kundin die Haare, beide tragen FFP2-Masken. © dpa/APA Foto: Roland Schlager

Corona-Chronologie: März 2021

Der März beginnt mit Lockerungen. Doch weil die Impfkampagne stockt und die Infektionszahlen wieder steigen, werden die Rufe nach einem harten Lockdown wieder lauter. mehr

April 2021

Der April steht noch ganz im Zeichen der dritten Welle - in den meisten Regionen steigen die Zahlen weiter an. Nach der viel kritisierten Bund-Länder-Konferenz im März gibt es kein weiteres Ministerpräsidenten-Treffen mit der Kanzlerin. Stattdessen verabschiedet der Bundestag die sogenannte Bundes-Notbremse. Relativ gut sind die Zahlen in Schleswig-Holstein - dort können in Modellprojekten sogar wieder die ersten Touristen kommen. Hoffnung macht zudem die gute Impfquote.

Weitere Informationen
Ein Stop-Piktogramm leuchtet an einer Rolltreppe in der Innenstadt von Hannover. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Corona-Chronologie: April 2021

Der April ist weiter geprägt von der dritten Welle. Vielerorts werden die Corona-Maßnahmen verschärft. In Schleswig-Holstein ist aber auch schon wieder Tourismus möglich. mehr

Mai 2021

Im Mai gibt es im ganzen Norden zahlreiche Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Vor allem Schleswig-Holstein macht - dank niedriger Inzidenzzahlen - vieles möglich, aber auch Niedersachsen lässt zum Beispiel Tourismus wieder zu. In Hamburg fällt zunächst die Ausgangssperre, dann öffnen Gastronomie und Läden wieder. Und Mecklenburg-Vorpommern glänzt schließlich mit den niedrigsten Inzidenzwerten in der Republik.

Weitere Informationen
Menschen und Strandkörbe am Strand von Kampen auf Sylt © dpa-Bildfunk Foto: Lea Pischel

Corona-Chronologie: Mai 2021

Im Mai gibt es im ganzen Norden dank sinkender Inzidenzwerte eine Vielzahl von Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Über Pfingsten ist an vielen Küstenorten wieder Urlaub möglich. mehr

Juni 2021

Auch im Juni gehen die Inzidenzzahlen weiter merklich zurück. Entsprechend werden die Corona-Maßnahmen weiter deutlich gelockert. In Mecklenburg-Vorpommern wird die Testpflicht weitgehend abgeschafft, im ganzen Norden ist draußen die Maske kaum noch ein Thema. Zwar wächst die Sorge vor der Delta-Mutante - doch die Impfkampagne kommt weiter voran, sodass auch die Impfpriorisierung aufgehoben wird. Ende des Monats laufen die Regelungen der "Bundes-Notbremse" aus - damit auch die Pflicht zum Homeoffice.

Weitere Informationen
Badegäste haben sich bei Lufttemperaturen von über 30 Grad an der 20 Grad kühlen Ostsee eingefunden. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Corona-Chronologie: Juni 2021

Im sommerlichen Norden greifen immer mehr Lockerungen. Zwar wächst die Sorge vor der Delta-Mutante, doch die Impfkampagne kommt voran. Ende des Monats läuft die "Bundes-Notbremse" aus. mehr

Podcast
Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Der aktuelle Live-Ticker
Angela Merkel betritt mit einer FFP2-Maske einen Sitzungsraum. © dpa-Bildfunk/POOL AP Foto: Michael Sohn

Corona-News-Ticker: Bund-Länder-Runde kommt früher zusammen

Das Treffen findet wegen der schneller steigenden Infektionszahlen am 10. August statt - nicht erst am Monatsende. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | NDR Info | 27.02.2021 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten

Angela Merkel betritt mit einer FFP2-Maske einen Sitzungsraum. © dpa-Bildfunk/POOL AP Foto: Michael Sohn

Corona-News-Ticker: Bund-Länder-Runde kommt früher zusammen

Das Treffen findet wegen der schneller steigenden Infektionszahlen am 10. August statt - nicht erst am Monatsende. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr