Stand: 18.06.2019 12:00 Uhr  - NDR Kultur

KlangRäume

Der Auftritt bei der "Langen Nacht des Singens" im Kleinen Saal der Elbphilharmonie war ein Highlight für den "ChorAltona" und das "Kleine Kantatenorchester Altona" vom Verein "KlangRäume".

"Die gemeinnützige Kirchenmusikalische Vereinigung KlangRäume e.V. aus Hamburg-Altona besteht aus drei musikalischen Gruppen unter der Leitung von Ute Weitkämer: Dem gemischten Chor 'ChorAltona', dem Vokalensemble 'Capella Peregrina' und dem Instrumentalensemble 'Kleines Kantatenorchester Altona'. Die Gruppen musizieren sowohl einzeln als auch gemeinsam. Einmal monatlich proben alle drei Gruppen zusammen.

Ein- bis zweimal im Jahr gestalten wir gemeinsame Konzertprogramme. Ansonsten musizieren wir regelmäßig in Gottesdiensten in verschiedenen Hamburger Kirchen. Auch das Weihnachtsliedersingen im Altonaer Museum hat bei uns Tradition. Wir haben KlangRäume im Juni 2010 gegründet. Der Verein ist selbstverwaltet und hat keine Anbindung an eine Kirchengemeinde. Er lebt vom persönlichen Einsatz sowie der Kreativität und Begeisterung aller Beteiligten. Seit unserer Gründung vor neun Jahren haben wir knapp 250 Hörgelegenheiten in über 40 unterschiedlichen Räumen musikalisch gestaltet: Konzerte, Gottesdienste, Offenes Singen, Feiern etc.

Unsere Konzerte finden immer bei freien Eintritt statt, weil wir Musik für alle Menschen machen wollen, unabhängig von der Zahlungsfähigkeit. Wir finanzieren uns neben den Mitgliedsbeiträgen über Spenden, die wir bei Konzerten einnehmen. Dieses Konzept stößt auf große Resonanz und wir erreichen so nicht nur das 'übliche Publikum' bei Konzerten mit geistlicher Chormusik.

Im Mai 2019 haben wir zum dritten Mal mit dem Berliner Bülowchor eine klingende Hamburg-Berlin-Connection realisiert. Ein gemeinsames Konzertprogramm führen wir sowohl in Hamburg als auch in Berlin auf - diesmal mit dem 'Gloria' von Antonio Vivaldi als Hauptwerk. Ein Highlight unserer bisherigen Vereinsgeschichte war der Auftritt im Kleinen Saal der Elbphilharmonie bei der 'Langen Nacht des Singens' 2018."

Steckbrief

KlangRäume
Kirchenmusikalische Vereinigung Hamburg-Altona

60 Teilnehmer*innen in drei Ensembles:
- ChorAltona (gemischter Chor)
- Vokalensemble Capella Peregrina (neun Sänger*innen)
- Kleines Kantatenorchester Altona (Instrumentalensemble)
Leitung: Ute Weitkämer

Probenort
Osterkirche Ottensen
Bei der Osterkirche 17, 22765 Hamburg

Repertoire
"Zu unserem Repertoire gehören u.a. die Kantate 'Jesu, meine Freude' von Dieterich Buxtehude, das 'Oratorio de Noël' von Camille Saint-Saens, die 'Missa quadragesimalis' von Michael Haydn, die Kantate 'Wie der Hirsch schreit' op. 42 von Felix Mendelssohn Bartholdy, die Motette 'Wachet auf, ruft uns die Stimme' von Johann Christoph Friedrich Bach, die Messe in C-Dur ('Missa solemnis') von Wolfgang Amadeus Mozart, das 'Gloria' in D von Antonio Vivaldi und das 'Requiem' von Gabriel Fauré.

Das Vokalensemble Capella Peregrina hat ein großes A-cappella-Repertoire von der Renaissance bis zu Gegenwart."

Besonderes

  • freier Eintritt bei allen Konzerten
  • dreimalige Kollaboration mit dem Berliner Bülowchor
  • Teilnahme bei der "Langen Nacht des Singens" 2018

Übersicht

Wo singen Sie denn?

Das NDR Kultur Chor-Projekt stellt die unterschiedlichsten Gesangsensembles im Norden vor. Hier geht es zur musikalischen Landkarte! mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 12.06.2019 | 07:40 Uhr

Mehr Kultur

53:11
NDR Kultur
44:22
NDR Info