Buchcover: Juri Andruchowytsch - Radio Nacht © Suhrkamp Verlag
Buchcover: Juri Andruchowytsch - Radio Nacht © Suhrkamp Verlag
Buchcover: Juri Andruchowytsch - Radio Nacht © Suhrkamp Verlag
AUDIO: Neue Bücher: "Radio Nacht" von Juri Andruchowytsch (5 Min)

Juri Andruchowytschs "Radio Nacht": Ein literarisches Wimmelbild

Stand: 10.10.2022 06:00 Uhr

"Radio Nacht", der Roman des ukrainischen Schriftstellers Juri Andruchowytsch, zeigt eine Welt in tanzender Auflösung. Die Porosität des östlichen Mitteleuropa scheint immer wieder durch.

von Peter Helling

Juri Andruchowytsch ist eine der wichtigsten Stimmen der ukrainischen Gegenwartsliteratur. Der Gewinner der Goethe Medaille und des Hannah-Arendt-Preises hat 2015 in einem Interview erklärt, er könne nach den Protesten auf dem Maidan in Kiew 2014 keinen Roman mehr schreiben. Es ist anders gekommen. 2020 entstand "Radio Nacht", jetzt ist es auf Deutsch erschienen.

"Radio Nacht": Ein Wahnsinnstripp

Wer dieses Buch liest, lässt sich auf einen Wahnsinnstripp ein, wird von Assoziation zu Assoziation geschleudert, schnappt literarische Bezüge auf, taucht in Räusche und schummrige Kellerkneipen: "Radio Nacht" ist ein literarisches Wimmelbild, im Zentrum: Josip Rotsky.

"Wenn Gott unser Vater ist, dann ist der Teufel unser Busenfreund. Sie hören Radio Nacht, am Mikrofon ist Josip Rotsky, alias Jos." Leseprobe

Schon der Name des Helden ist Zitat, Blaupause, zig-fach gebrochener Hinweis auf Joseph Roth, auf Max Brod, den Freund und Herausgeber Kafkas, auf den Revolutionär Trotzki, die ukrainische Stadt Brody, natürlich den Nobelpreisträger Joseph Brodsky.

Der ukrainische Autor Juri Andruchowytsch setzt eine Laterna Magica in Gang, durch die das alte Habsburg aufblitzt, das mittel-osteuropäische Vielvölkergemisch, und auch die Ukraine, ohne dass sie explizit erwähnt wird. Josip Rotsky ist ein Jedermann, Revolutionär, Pianist, Rockmusiker, Philosoph, in jungen Jahren Pornodarsteller. Die Handlung? Die Jagd auf dieses Phantom mit den verschiedenfarbigen Augen.

Es war wie in einem langatmigen, gezogenen, überhitzen, klebrigen Arthouse-Film. Ein Film ohne Handlung, vielmehr ein Film, dessen Handlung ausschließlich aus Bewegung besteht. Leseprobe

Aufregend, schamlos, verwirrend

Josip Rotsky ist aus seinem von einer Revolution und Konterrevolution erschütterten Land in ein anderes geflüchtet, wohnt jetzt in einem Karpaten-Städtchen namens Nashorn - Ionesco lässt grüßen. In einem uralten Haus am Fuß eines Schlosses, das jahrhundertelang Folterkeller war und heute einen angesagten Club beherbergt. Chef des feuchten Etablissements ist ein teuflischer Typ namens Meph. Natürlich schließen Jos und Meph einen Faustischen Pakt.

"Jos", sagte Meph, "ich bin Ihr langjähriger Fan, nicht Ihr alter, sondern Ihr uralter Fan, auch wenn Sie daran zweifeln mögen, ob davon irgendwo auf der Welt überhaupt noch welche übrig sind." Leseprobe

Und Josips engster Freund wird ein weiser Rabe namens Edgar. Natürlich, Edgar Allan Poe! Aus diesem Sammelsurium fügt sich Seite für Seite ein neues Bild zusammen, aufregend, atem- und schamlos, verwirrend. In Josip spiegelt sich die Welt.

Weitere Informationen
Katja Marx überreicht den Preis an Annika Joeres und Susanne Götze. © NDR Foto: Axel Herzig

NDR Sachbuchpreis 2022 geht an "Klima außer Kontrolle"

In ihrem Buch beschreiben Annika Joeres und Susanne Götze, wie wenig Deutschland auf die Folgen des Klimawandels vorbereitet ist, und machen konkrete Lösungsvorschläge. mehr

Eine Welt in tanzender Auflösung

Ein namenloser Biograf spürt diesem Josip nach, der eher beiläufig ein Attentat auf einen Diktator in einem Schweizer Hotel begeht, der in einem mustergültigen Schweizer Gefängnis zum Vertrauensmann eines todkranken Milliardärs wird: Wenn Ihnen jetzt schon der Kopf schwirrt, sind Sie mitten im Kosmos des Autors angekommen. Diese Vielfarbigkeit ist Programm, der Roman zeigt eine Welt in tanzender Auflösung.

Ich lebte ohne Liebe. Und glaubte, sie sei eine Erfindung. Zwang mich, das zu glauben. Führte ein polygames, experimentelles Leben und überzeugte mich mit jeder neuen Affäre davon, dass nichts war. Dass es nichts gibt oder geben wird außer Verlangen, Lust, Erektionen. Leseprobe

Jos wird eines Besseren belehrt. Rhythmisiert wird der fabelhaft irrlichternde Roman, ein Kafka-Verwandter auf Speed, ein Literatur-Comic, durch die Reportagen der titelgebenden Radio Nacht: Josip ist Star und Gastgeber einer weltweit ausgestrahlten Sendung, spielt seine Lieblingssongs.

"The Big Lebowski" lässt grüßen

Die Porosität des östlichen Mitteleuropa scheint immer wieder durch, die Maidan-Revolution 2014, die Bedrohung durch Russland ist auf jeder Seite spürbar. Dieser Wahnsinnstrip ist auch eine melancholische Absage an jede Form aggressiver Ideologie, an Intoleranz, nationalen Eifer. Josip Rotsky ist ein cooler Wiedergänger des berühmten "The Dude" aus dem Film "The Big Lebowski" der Coen-Brüder.

Am Schluss gibt es ein Finale auf einer griechischen Insel, das sich gewaschen hat und jeden James Bond erblassen lässt. Am Ende ist der Tod überlistet. In diesem teuflischen Spiel eines Raben, eines Mannes, einer Frau.

Radio Nacht

von Juri Andruchowytsch
Seitenzahl:
472 Seiten
Genre:
Roman
Zusatzinfo:
Aus dem Ukrainischen von Sabine Stöhr
Verlag:
Suhrkamp
Bestellnummer:
978-3-518-43072-9
Preis:
26 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 10.10.2022 | 12:40 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Romane

Ein Bücherstapel liegt auf einem Holztisch vor einer farbigen Wand. © IMAGO / Shotshop

Bücher 2022: Die spannendsten Romane und Erzählungen

Viele aufregende Bücher sind in diesem Jahr erschienen. Etwa von Yasmina Reza, Ralf Rothmann, Isabel Allende, Kim de l’Horizon und Markus Orths. mehr

Die Autorin Kristine Bilkau im Porträt © Thorsten Kirves Foto: Thorsten Kirves

Deutscher Buchpreis: Norddeutsche Kristine Bilkau auf der Shortlist

Die in Hamburg geborene und mittlerweile in Schleswig-Holstein lebende Autorin steht mit ihrem Buch "Nebenan" auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. mehr

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep" © NDR/istockphoto.com Foto: Natee Meepian

Podcast: eat.READ.sleep. Bücher für dich

Mit dem Podcast eat.READ.sleep geben wir Tipps, Interviews mit Büchermenschen, Fun Facts und Besonderes für den Gaumen. mehr

Mehr Kultur

Pink blickt mit Sonnenbrille lächelnd in die Kamera © Ebru Yildiz

Pink veröffentlicht Titelsong ihres neuen Albums "Trustfall"

Das Album erscheint am 17. Februar. Im Sommer geht Pink auf Tour und spielt zwei Konzerte in Hannover. mehr