Die Flagge von Algerien in Form der Außengrenze des Landes © imago

"Fantasia": Roman von Assia Djebar in "Am Morgen vorgelesen"

Stand: 10.08.2022 08:54 Uhr

Vom 25. Juli bis 24. August 2022 liest Birgitta Assheuer aus dem Roman "Fantasia" von Assia Djebar in der Sendung "Am Morgen Vorgelesen".

Die algerische Autorin Assja Djebar spannt in ihrem vielstimmigen Roman einen Bogen von der französischen Eroberung Algeriens 1830 bis zu den Befreiungskriegen Mitte des letzten Jahrhunderts. Erlebnisse aus ihrer eigenen Jugend verbindet sie mit historischen Kriegsberichten und den Erzählungen von Algerierinnen.

Roman "Fantasia" von Assia Djebar: Algerischen Kampf um Unabhängigkeit

Damit schildert sie nicht nur den algerischen Kampf um Unabhängigkeit, sondern auch den weiblichen und gibt den Frauen ihrer Heimat eine Stimme - immer im Bewusstsein der Ambivalenz, dass sie über die leidvolle Geschichte Algeriens in der Sprache der einstigen Kolonialmacht schreibt.

Sie finden die Lesung in der ARD Audiothek.

Übersetzerin aus dem Französischen: Inge M. Artl
Sprecherin: Birgitta Assheuer
Verlag: Unionsverlag 1990
Produktion: SWR 2002

Weitere Informationen
Assia Djebar © Leonardo Cendamo/Leemage Foto: Leonardo Cendamo

Am Morgen vorgelesen: Stimmen aus Afrika

Das ARD Radiofestival 2022 bietet vom 11. Juli bis zum 16. September Stimmen vom afrikanischen Kontinent eine Bühne. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Am Morgen vorgelesen | 25.07.2022 | 08:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Romane

Mehr Kultur

Besucher am Tag der Eröffnung im neuen Kunsthaus für zeitgenössische Kunst "Das Minsk" © picture alliance/dpa Foto: Christoph Soeder

Das Minsk: DDR-Kunst erhält in Potsdam ein neues Museum

Der Milliardär Hasso Plattner hat ein ehemaliges Terrassenrestaurant aus DDR-Zeiten zum Kunsthaus umbauen lassen. mehr