Sönke Wortmann: "Es gilt das gesprochene Wort" © Ullstein

Sönke Wortmanns Debütroman "Es gilt das gesprochene Wort"

Stand: 20.10.2021 06:00 Uhr

In Sönke Wortmanns erstem Roman "Es gilt das gesprochene Wort" geht es um die deutsche Botschaft in Marokko, um Einwanderungspolitik, Radikalisierung und den Redenschreiber des deutschen Außenministers.

Sönke Wortmann: "Es gilt das gesprochene Wort" © Ullstein
Beitrag anhören 5 Min

von Martina Kothe

Cornelius von Schröder hat ein Problem - nein, eigentlich sind es mehrere Probleme. Nicht nur, dass seine Ehe zerrüttet ist, nicht nur, dass er sich zu Höherem berufen fühlt, und stattdessen seine Tage schwitzend in der Botschaft von Rabat verbringt, auch die Wüste, die er mit Kollegen erkundet, bekommt ihm nicht:

Mitten in der Nacht, mitten in der Wüste wachte Schröder auf. Er hatte einen Traum gehabt, der sehr real war. Und sehr romantisch. Er hatte sich unsterblich in ein Kamel verliebt und das Kamel sich auch in ihn. Schröder umarmte das Tier, fühlte sich geborgen und geliebt und war fassungslos vor Glück. Dann holte ihn das Bellen eines Hundes zurück in die Realität. Leseprobe

Seltsame Ideen unzufriedener Menschen

In Cornelius von Schröders Leben gibt es weder Liebe noch Geborgenheit. Er verbringt zu viel Zeit im Internet und radikalisiert sich. "Ich habe erfahren, dass diese Menschen tatsächlich wesentlich eher empfänglich sind. Irgendjemand muss ja schuld sein, am eigenen "Nichtvorankommen" im Leben", meint der Autor.

Seine Recherchen für den Roman hat Sönke Wortmann vor der Corona-Pandemie begonnen. Anstoß, überhaupt das Buch zu schreiben, gab ein Erlebnis bei einem Friseur in Prag, wie der Autor erzählt: "Es war eine ganz skurrile Situation und ein skurriles Gespräch mit meinem Friseur."

Ein Friseurbesuch führt zum Roman-Projekt

Klenke saß in einem beigefarbenen Ledersessel und beobachtete im Spiegel, wie der bärtige Hipster an seinen Haaren herumschnippelte.
"Where are you from?"
Klenke versuchte, seiner Antwort etwas Kategorisches zu verleihen, er wollte einen Punkt mitsprechen (nicht drei), um Nachfragen zu verhindern.
"Germany."
"And you?"
"Tunisia."
Die Antwort überraschte ihn dann doch. Leseprobe

"Ein Tunesier in Prag ist relativ außergewöhnlich, weil die östlichen Staaten der europäischen Union sehr restriktiv sind, was ihre Immigrationspolitik angeht - aber das Thema war dann gesetzt - und so fings dann an", erzählt Wortmann.

Franz Josef Klenke, der sich in Prag die Haare schneiden lässt, ist der Redenschreiber des deutschen Außenministers. Er, Cornelius von Schröder und Klenkes Freundin Maria, die unter Mutismus leidet, also in der Öffentlichkeit nicht sprechen kann, bilden das erzählerische Dreieck, in dem sich die Geschichte entspinnt.

Große Themen neben unterhaltsamen Szenen

Zwischen den großen Themen, Europäische Migrationspolitik und Radikalisierung, nimmt sich Sönke Wortmann immer wieder Zeit für kleine, leichte Szenen, die sich einprägen. Etwa, das verliebte Kamel oder auch der erste Flug von Maria:

Plötzlich fallen alle Befürchtungen, alle Verkrampfung von ihr ab, sie entspannt sich und wird leicht. Sogar die Kopfschmerzen sind plötzlich weg. Sie muss laut lachen und kann kaum aufhören. Und als sie nach einigen Minuten noch immer lacht, bekommt sie von den übrigen Passagieren nicht etwa böse Blicke zugeworfen, sondern freundliche, wohlmeinende. Der eine oder andere lacht sogar mit. Dann schläft sie vor Erschöpfung ein. Leseprobe

Ein Roman, der die großen Themen der Gegenwart ohne Schwere, aber nicht banal erzählt.

Es gilt das gesprochene Wort

von Sönke Wortmann
Seitenzahl:
240 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
Ullstein
Bestellnummer:
978-3-550200595
Preis:
24,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 20.10.2021 | 12:40 Uhr

Sönke Wortmann © Till Brönner

Vom Film zum Buch - Sönke Wortmanns Romandebüt

Der Held von Sönke Wortmanns erstem Roman ist ein politischer Redenschreiber, der in Gewissensnöte gerät. mehr

Mehr Kultur

Eine Büste von Theodor Storm © picture alliance / Klaus Nowottnick | Klaus Nowottnick

Literaturland: Digitale Entdeckungsreise durch Schleswig-Holstein

Das Literaturhaus Schleswig-Holstein verbindet auf einer digitalen Karte Orte in Schleswig-Holstein mit dessen literarischer Bedeutung. mehr