Das Cover von Rainer Moritz' Roman "Als wär das Leben so" © Kampa Verlag

"Als wär das Leben so": Ein Buch um das Leben selbst

Stand: 28.04.2021 10:02 Uhr

Rainer Moritz ist ein Multitalent: Er war Lektor bei Reclam, ist Literaturkritiker, Übersetzer und selbst erfolgreicher Autor. Jetzt ist sein neuer Roman "Als wär das Leben so" herausgekommen.

Das Cover von Rainer Moritz' Roman "Als wär das Leben so" © Kampa Verlag
Beitrag anhören 5 Min

von Peter Helling

Lisa stammt von der Schlei. Als Kind saß sie am Esstisch immer mit durchgedrücktem Rücken. Lisa hatte einen gepunkteten Bikini, den ersten Sex in den Dünen von Damp und Schönhagen. Das klingt alles nicht gerade aufregend, eine Spur banal - aber auch nach Leben.

Und wenn sie als 25-Jährige an ihren ersten Sex, an diesen Sex zwischen Damp und Schönhagen zurückdachte, fiel ihr der Name des Jungen mit dem Käfer nicht mehr ein, aber sie erinnerte sich daran, dass es danach keinen Grund gab, aneinander vorbeizusehen. Leseprobe

Rainer Moritz zeichnet das Bild einer Frau

Da lebt eine Frau ihr Leben und der Leser sieht ihr in der Vergangenheitsform dabei zu. Als würde man gemeinsam, Leser und Autor, durch ein Fotoalbum blättern. Eine Handlung gibt es nicht in Rainer Moritz' Buch "Als wär das Leben so". Denn wovon handelt das Leben? Dass hieße, es gebe da eine geheime Dramaturgie, ein Ziel. Die Handlung ist hier die vergehende Zeit: Lisa mit 5, mit 15, mit 55.

So bekommt man beim Lesen dieses schmalen Buches ein plastisches, sehr lebendiges Porträt einer Frau: Einer Allerwelts-Lisa, die sich nicht vereinnahmen lässt und die keinem Karriereplan folgt. Lisa wird Buchhändlerin, geht nach der Wende nach Berlin, sie hat Liebhaber, will sich aber nicht dauerhaft binden. Später lebt sie in Hamburg-Eimsbüttel mit Kater Bello und abends Ofengemüse unterm Dach.

Was ist ein Menschenleben?

Immer wieder zieht es sie in ihre Heimat zurück an die Schlei. Zu ihren liebevollen Eltern Karl und Elisabeth. Ihre kleine Schwester bekommt ein Kind nach dem anderen. Rainer Moritz' Roman stellt die Frage: Was ist das eigentlich, ein Menschenleben? Eine Aneinanderreihung verblassender Erinnerungen oder fototauglicher Highlights, ein langsamer, stetiger Fluss? Das Buch gibt keine Antwort, es ist eine ereignisarme Fläche aus kleinen und mittelgroßen Entscheidungen.

Indem Rainer Moritz zwischen die Kapitel aus Lisas Leben Brief-Anfänge streut, mischt er dieses etwas starre Erzähl-Konzept auf. Denn offenbar versucht Lisa, an ihre Eltern einen Abschiedsbrief zu schreiben.

Ihre Knie zitterten. "Liebe Elisabeth, lieber Karl! Wenn Ihr diesen Brief bekommt…" Ja? Sie strich den begonnenen Satz durch.

Sie bricht immer wieder ab. Aber diese zarten und erfolglosen Versuche machen die Lebensstationen Lisas durchsichtig. Lassen etwas dahinter durchschimmern: Es ist der Tod.

"Als wär das Leben so": Porträt des Lebens selbst

Eigentlich ist dieser detailverliebte und farbige Roman eine Unmöglichkeit. Denn nacktes Leben von A bis Z lässt sich ja kaum in allen Details erzählen. Rainer Moritz gelingt ein feines Gewebe, das Mittelmaß, Ekstase, Glück und Leid einfängt. Das Besondere: Lisa wird fast nebensächlich. Sie ist ein offenes Fenster: Es geht in dem Buch um das Leben selbst. Darum, wie wir alle unser Leben leben.

Manchmal in ihrem Leben, an Strandabenden in Griechenland oder Andalusien, beim Kaffee an der Elbe, beim Schwimmen im Langsee oder im Großensee, beim Sex, hatte sie ein Glücksgefühl erfüllt, das die Zeit, die verstreichende Zeit außer Kraft setzte. Wo keine Zeit, da kein Tod. Leseprobe

Dass Lisa gerne Schwarz trägt? Dass sie es liebt, allein zu verreisen? Dass sie reife und unabhängige Männer mag? Sich nie bindet an Menschen oder an Dinge, an Geld oder an die Natur? Aus diesen Fragen entsteht ein Individuum. Es wächst heran und ist schon Vergangenheit.

Weitere Informationen
Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz beim "Gemischten Doppel" im Studio von NDR Kultur © NDR Foto: Patricia Batlle

Das Gemischte Doppel auf NDR Kultur

Literaturexpertin Annemarie Stoltenberg und der Hamburger Literaturhaus-Chef Rainer Moritz präsentierten zu jeder Jahreszeit ihre aktuellen Büchertipps. mehr

Als wär das Leben so

von Rainer Moritz
Seitenzahl:
208 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
OKTOPUS bei Kampa
Bestellnummer:
978-3-311-30001-4
Preis:
20,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 28.04.2021 | 12:40 Uhr

Mehr Kultur

Christian Kuhnt © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

SHMF mit 160 Konzerten geplant: "Es wird kein normales Festival"

Wie sehen die Planungen für das Schleswig-Holstein Musik Festival aus? Ein Gespräch mit dem Intendanten Christian Kuhnt. mehr