Die ehemaligen Polizisten Harald Freese (l.) und Alfred Zewuhn schauen sich Dokumente von der Sturmflut 1962 an. © NDR Foto: Petra Volquardsen

Sturmflut 1962: Ein Nachtdienst, den man nicht vergisst

12.02.2012 | 20:04 Uhr | von Volquardsen, Petra
3 Min | Verfügbar bis 31.12.2099

Die Polizisten Alfred Zewuhn und Harald Freese hatten in der Sturmflutnacht gemeinsam Dienst in Wilhelmsburg. 50 Jahre nach der Flut trafen sie sich wieder.

Blick auf ein Rettungsfahrzeug und Schlauchboote in der überfluteten Veringstraße in Hamburg-Wilhelmsburg nach der Sturmflut 1962. © NDR Foto: Karl-Heinz Pump

Sturmflut 1962 - Land unter in Hamburg

Vom 16. auf den 17. Februar 1962 wütet in Hamburg eine schwere Sturmflut. Deiche brechen, 315 Menschen sterben. Ein Dossier. mehr