Archiv

30 Jahre grenzenlos: Der Mauerfall im NDR Fernsehen

Als Politbüro-Sprecher Günther Schabowski am 9. November 1989 die Reisefreiheit für alle DDR-Bürger ankündigt, läutet er damit unfreiwillig das letzte Kapitel in der Geschichte der deutschen Teilung ein. Noch am selben Abend öffnen sich die Grenzübergänge. Nur ein knappes Jahr später ist Deutschland wiedervereinigt. 30 Jahre nach dem Fall der Mauer - was vereint Ost- und Westdeutsche heute, was trennt sie?

30 Jahre grenzenlos im Norden: Ein Überblick über die Dokumentationen und Filme im NDR Fernsehen. Die Sendungen können Sie hier nach ihrer Ausstrahlung noch einmal sehen.

Doku & Reportage im Fernsehen

Rainer Henze und Florian Kahn wollen angeln. © NDR/Sabelli Film

Männer allein zu Haus

Immer mehr junge, erfolgreiche Frauen verlassen ihre Heimatdörfer zwischen Parchim und Rostock. Die Auswirkungen bekommen vor allem die Männer in der Region zu spüren. mehr

Mehr Geschichte

Abfotografierter historischer Zeitungsausschnitt mit der Warnung vor Adolf Seefeld und entsprechendem Zeugenaufruf. © Stadtarchiv Schwerin

"Onkel Tick-Tack" und die toten Jungen: Der Fall Adolf Seefeld

Vor 85 Jahren wird der Uhrenmacher in Schwerin für den Mord an zwölf Jungen verurteilt. Er könnte noch mehr Kinder getötet haben. mehr

Norddeutsche Geschichte