Der Tod des schwedischen Königs Gustav II. Adolf (1594-1632) bei der Schlacht von Lützen, zeitgenössische Darstellung, aus: "The Outline of History" von H.G. Wells, Band 2, 1920. © picture alliance / Design Pics | Ken Welsh

16. November 1632: Die Schlacht von Lützen

Sendung: ZeitZeichen | 16.11.2012 | 20:15 Uhr | von Finck, Almut
15 Min | Verfügbar bis 31.12.2099

Die Schlacht bei Lützen war eine der Hauptschlachten des Dreißigjährigen Krieges. Als kaiserliche Truppen unter General Wallenstein unweit von Leipzig gegen die Schweden kämpften, verloren Europas Protestanten ihren charismatischsten Anführer: Gustav II. Adolf. Man fand den toten schwedischen König am Ende des Tages, halb nackt und ausgeraubt.

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?