Stand: 18.07.2018 11:45 Uhr  | Archiv

Als wir früher in die Ferien fuhren

Zwei Frauen liegen auf einem historischen schwarz-weiß-Foto in einem Zelt auf einem Autodach und lachen in die Kamera. © picture alliance Foto: Georg Spring
1966 der letzte Schrei: ein Campingzelt auf dem Dach eines NSU Prinz.

Wie haben wir eigentlich früher Urlaub gemacht, als es weder Online-Portale noch Billigflieger gab? Damals sind wir in den Sommerferien oft mit der Familienkutsche an die Ostsee oder die Nordsee gefahren, haben auf dem Campingplatz und in einer Ferienwohnung gewohnt und als Kind gar nicht gemerkt, dass der Sommer total verregnet war. Oder wir haben den ganzen Sommer bei Oma im Garten gespielt oder im Schwimmbad verbracht.

Akustische Urlaubserinnerungen

In einer Serie erinnern NDR Info Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihre Familienurlaube damals - an lange Autofahrten ohne Anschnallgurt oder an die Aufregung bei der ersten Flugreise, an das Gefühl, plötzlich in einer fremden Umgebung, vielleicht sogar in einem fremden Land mit einer anderen Sprache ganz viel Zeit zu haben.

Es sind akustische Erinnerungen daran, wie früher Ferien gemacht wurden - an der französischen Atlantikküste, an der Adria in Italien, in Mallorca, am FKK-Strand auf dem Darß und auf Amrum an der Nordsee.

Sommerserie
Badende am Strand von Jesolo.

Roberto Baggio und Pistazieneis in Jesolo

In einer Serie erinnern sich NDR Info Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihre Familienurlaube damals. Beke Schulmann denkt zurück an einen italienischen Sommer. mehr

Menschen tummeln sich im Wasser eines Freibades. © dpa Foto: Matthias Hiekel

Meine Ferien damals im Freibad

Wie haben wir eigentlich früher Urlaub gemacht? Als es weder Online-Portale noch Billigflieger gab? Beke Schulmann erinnert sich: Sie hat den Sommer oft im Freibad verbracht. mehr

Drei Kinder stehen am Strand und halten ein Schlauchboot über ihren Kopf. © Katharina Mahrenholtz

"La mer!": Mit dem Auto nach Frankreich

In einer Serie erinnern sich NDR Info Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihre Familienurlaube damals. Katharina Mahrenholtz fuhr im Auto mit der ganzen Familie nach Frankreich. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 06.07.2018 | 08:55 Uhr

Mehr Geschichte

Kriminalbeamte bei der Spurensicherung am 22. Oktober 1971 im Hamburger Stadtteil Poppenbüttel © picture-alliance / dpa Foto: Georg Spring

Hamburger Polizist wird vor 50 Jahren erstes Mordopfer der RAF

Am 22. Oktober 1971 stirbt der Zivilbeamte Norbert Schmid in Hamburg. Der mutmaßliche Todesschütze wird dafür nie verurteilt. mehr

Norddeutsche Geschichte