Stand: 19.07.2018 14:06 Uhr  | Archiv

Lost Places: Der vergessene Norden

Philipp Jeß und Helmut Friz © NDR
Helmut Friz zeigt NDR Reporter Philipp Jeß technische Überbleibsel des Notlandeplatzes an der Autobahn.

Es gibt zahlreiche mysteriöse und vergessene Orte irgendwo in Norddeutschland, die ein Geheimnis in sich tragen - die so genannten "Lost Places".

NDR Reporter Philipp Jeß begibt sich für DAS! auf Spurensuche und erkundet still gelegte U-Bahnhöfe, an die sich heute kaum einer erinnert oder an ein NATO-Übungsmanöver auf der Autobahn A 29.

Die Reportagen im Überblick
Eingang zu einem ehemaligen Luftschutzbunker in Hamurg-Altona. © NDR
4 Min

Vergessener Atomschutzbunker in Altona

In Norddeutschland gibt es einige Atomschutzbunker aus dem Kalten Krieg, die heute leerstehen. NDR Reporter Phlipp Jess hat sich einen solchen in Hamburg-Altona zeigen lassen. 4 Min

Szene aus privatem Filmmaterial. © NDR

"Highway 84": Das NATO-Manöver auf der Autobahn

Im Ernstfall hätten Militärflugzeuge auf deutschen Autobahnen landen und betankt werden können. DAS! geht auf Spurensuche und besucht einen vergessenen Notlandeplatz des Kalten Krieges. mehr

Stellinger Weg in Hamburg-Eimsbüttel mit der U-Bahnstation Hellkamp (ca. Ende der 1930er-Jahre)

Hellkamp: Hamburgs vergessene U-Bahnstation

Von 1914 bis 1964 fährt die Hamburger U-Bahn bis zur Endhaltestelle Hellkamp. Dann wird die Strecke ausgebaut, die Station muss weichen. Heute gibt es nur noch wenige Relikte. mehr

Dieses Thema im Programm:

DAS! | 19.07.2018 | 18:45 Uhr

Mehr Geschichte

Auf einem alten schwarzweiß-Foto sind dutzende Polizisten zu sehen, die ein Waldstück durchkämmen. © Michael Behns/NDR

Göhrde-Morde: Die Hintergründe des wahren Kriminalfalls

Die "Göhrde-Morde" sorgten Ende der 80er-Jahre für Aufsehen. Um den für das Erste verfilmten Kriminalfall gibt es ein großes Angebot. mehr

Ernst Rowohlt hält einen Rowohlt-Rotations-Roman in den Händen. © picture-alliance/dpa

Bücher für jedermann: Rowohlts Leben für die Literatur

In der Nachkriegszeit bringt der Verleger in Hamburg die ersten Taschenbücher auf den Markt. Heute vor 60 Jahren ist er gestorben. mehr

Eine Straßenbahn hält am Johannisbollwerk (1970). © K. H. Wahgel Foto: K. H. Wahgel

HVV - Der Pionier des öffentlichen Nahverkehrs

Ein Tarif, ein Ticket, ein Fahrplan: Mit diesen Zielen ist vor 55 Jahren der weltweit erste Verkehrsverbund gegründet worden. mehr

Eine Frau zündet in einer Stube der Stiftung Rauhes Haus in Hamburg die ersten Kerzen eines Adventskranzes mit 24 Kerzen an. © dpa Foto: Daniel Reinhardt

Warum ein Theologe den Adventskranz erfunden hat

Der Hamburger Johann Hinrich Wichern soll 1839 erstmals einen großen Kranz gebastelt haben - zunächst mit 23 Kerzen. mehr

Norddeutsche Geschichte