Flensburger Förde und Schleiregion

Malerische Städtchen, viel Natur und Flensburg als Tor nach Dänemark: Der Nordosten Schleswig-Holsteins ist eine abwechslungsreiche Ferienregion. Auf Flensburger Förde und Schlei finden Wassersportler ideale Bedingungen. Badeurlauber genießen die Strände der Ostseebäder und Naturfreunde schätzen Schutzgebiete wie die Geltinger Birk. Außerdem liegt hier die einst wichtigste Siedlung der Wikinger - Haithabu.

Malerische alte Häuser im Oluf-Samson-Gang in Flensburg. © TAFF / Benjamin Nolte

Flensburg: Deutschlands dänischste Stadt

Seefahrt, Rum-Handel und dänisches Erbe prägen bis heute eine der nördlichsten Städte Deutschlands. Flensburgs hübsche Altstadt bietet einen Einblick in die spannende Geschichte. mehr

Barockgarten am Schloss Gottorf in Schleswig © Ostseefjord Schlei GmbH

Schleswig: Stadt an der Schlei mit Schloss, Dom und Museen

Ein barockes Schloss, ein mächtiger Dom und die Wikingersiedlung Haithabu: Schleswig ist eine Stadt der Kulturschätze. mehr

Luftbild der Schlei mit der Brücke in Kappeln © imago/NGH-Agentur

Die Schlei: Der lange Arm der Ostsee

An den Ufern der Schlei im Nordosten Schleswig-Holsteins liegen Wiesen und idyllische kleine Orte. Tipps für Ausflüge. mehr

Luftbild des Wasserschlosses in Glücksburg ©  TAFF/ Benjamin Nolte

Glücksburg: Ostseebad mit Schloss

Glücksburg ist für sein malerisches Schloss bekannt. Doch die Flensburger Förde lockt auch mit Wäldern, Kliffs und Stränden. mehr

Radfahrer fahren auf einem Weg am Wasser entlang durch das Naturschutzgebiet Geltinger Birk. © imago images/Niehoff

Zauberlandschaft an der Förde: Die Geltinger Birk

Das Naturschutzgebiet ist Lebensraum für viele Vögel, Wildpferde und Hochlandrinder und bietet vier schöne Wanderwege. mehr

Audios & Videos

Ausflugstipps