Stand: 29.03.2016 11:57 Uhr  | Archiv

Unerfahrene Ärzte: Not in der Notaufnahme

Bild vergrößern
Experten fordern, dass in Deutschland eine Ausbildung zum Facharzt für Notfallmedizin eingeführt wird.

Wer mit akuten Beschwerden oder Verletzungen in die Notaufnahme eines Krankenhauses eingeliefert wird, hofft hier auf die Hilfe erfahrener Ärzte, die in der Lage sind, gefährliche Krankheiten schnell zu erkennen und zu behandeln, und in harmlosen Fällen begründet Entwarnung zu geben. Diese anspruchsvolle Aufgabe erfordert viel Erfahrung, Menschenkenntnis und übergreifendes Wissen aus den wichtigsten medizinischen Fachrichtungen.

Zeitverzögerungen und Fehldiagnosen in der Notaufnahme

Doch die Realität in deutschen Krankenhäusern sieht meist anders aus: Ausgerechnet außerhalb der üblichen Zeiten, wenn Kollegen anderer Abteilungen kaum greifbar sind, müssen in den hiesigen Notaufnahmen oft junge, noch relativ unerfahrene Ärzte kritische Fälle einschätzen. So kommt es immer wieder zu Zeitverzögerungen und Fehldiagnosen, wenn ein Patient mit unklaren Beschwerden auf einen Arzt trifft, der weder aus dem passenden Fachgebiet stammt noch aufgrund seiner Erfahrung in der fachübergreifenden Notfallmedizin schnell und sicher entscheiden kann. Hinter Bauchschmerzen könnte sich zum Beispiel ein internistisches Krankheitsbild wie eine Magenschleimhautentzündung verbergen, ein chirurgisches Problem wie eine Blinddarmentzündung oder bei Frauen auch eine gynäkologische Erkrankung. Es könnte sich aber auch um ein untypisches Beschwerdebild eines lebensbedrohenden Herzinfarkts handeln.

Facharzt für Notfallmedizin gibt es in Deutschland nicht

Experten beklagen, dass es aus Unsicherheit häufig zu kritischen Zeitverzögerungen kommt und sogar immer wieder Patienten mit schweren Erkrankungen aus Notaufnahmen weggeschickt werden, weil unerfahrene Ärzte ihre Symptome falsch deuten. Je seltener und atypischer ein Beschwerdebild und je dringender die Behandlung ist, desto wichtiger ist die Erfahrung der Ärzte - und das gilt rund um die Uhr.

Anders als in einigen anderen Ländern gibt es in Deutschland bislang keinen Facharzt für Notfallmedizin, der speziell auf die rasche Einschätzung kritischer Fälle trainiert ist. Experten fordern eine Einführung seit Jahren, doch politisch umsetzbar ist das aufwendige Konzept derzeit nicht, zu groß sind die Widerstände in den einzelnen Fachdisziplinen. Immerhin hat die Berliner Ärztekammer nun die Einführung einer dreijährigen Zusatzqualifikation für "Klinische Notfall- und Akutmedizin" beschlossen, um das Problem anzugehen.

Weitere Informationen

Personalmangel in Kliniken gefährdet Patienten

Überlastung und Personalmangel - wieder liegen Panorama 3 Gefährdungsanzeigen von Mitarbeitern und Ärzten der Asklepios-Kliniken in Altona und Wandsbek vor, die aufhorchen lassen. mehr

Krankenhaus Altona: Patienten gefährdet?

Die Patientensicherheit in der Notaufnahme des Altonaer Krankenhauses in Hamburg ist offenbar teilweise nicht gewährleistet. Ärzte und Pfleger beklagen eine regelmäßige Überlastung. mehr

Ungeklärter Todesfall in Asklepios-Klinik

Thomas Schmidt starb 2014 an einer Hirnblutung in der Asklepios-Klinik Altona. Seine Behandlung wirft Fragen auf. Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat ein Gutachten in Auftrag gegeben. mehr

Interviewpartner im Beitrag:

Prof. Dr. Rajan Somasundaram
Leiter Rettungsstelle CBF
Campus Benjamin Franklin
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Hindenburgdamm 30, 12200 Berlin
Internet: notfallmedizin.charite.de

Dr. Melanie Hümmelgen
Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie
Leitende Ärztin der Kardiologischen Abteilung
RehaCentrum Hamburg
Martinistraße 66
20246 Hamburg
Tel. (040) 253 06 30
Internet: www.rehahamburg.de

Dr. Michael Wünning
Leitender Arzt
Zentrum für Notfall-und Akutmedizin
Kath. Marienkrankenhaus GmbH
Alfredstraße 9
22087 Hamburg 
Tel. (040) 25 46 15 42
Internet: www.marienkrankenhaus.org/kliniken-experten/kliniken/notfall-und-akutmedizin

Joachim Laux
Fachanwalt für Medizinrecht und Versicherungsrecht
Kranzler Eck
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
Tel. (030) 337 73 73 10
Fax (030) 337 73 73 19
Internet: www.ra-laux.de

Dieses Thema im Programm:

Visite | 29.03.2016 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

08:39
Mein Nachmittag