Stand: 25.09.2018 08:58 Uhr  | Archiv

Abenteuer Diagnose: Lakritzvergiftung

Lakritzkonfekt und Süssholz. © fotolia Foto: Printemps
Lakritz ist lecker und gesund - in Maßen.

Lakritz wird aus dem Extrakt der Süßholzwurzel hergestellt und hat sehr gesunde Inhaltsstoffe. Forscher haben Hinweise darauf gefunden, dass Lakritz eine heilsame Wirkung bei Entzündungen hat, die Leberwerte bei chronischer Hepatitis senken und die Abwehrkräfte stärken kann. Die Extrakte der Süßholzwurzel haben eine beruhigende und krampflösende Wirkung auf den Magen, indem sie die Durchblutung der Magenschleimhaut fördern.

Übermäßiger Lakritz-Genuss ist ungesund

Lakritz sollte man jedoch nur in Maßen genießen - in höheren Mengen verzehrt, kann es auch schwere gesundheitliche Probleme hervorrufen:

  • Lakritz kann zu Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen führen. Der Blutdruck steigt, weil Lakritz im Körper die Ausscheidung von Kalium und die Aufnahme von Natrium und Wasser fördert.
  • In der Schwangerschaft kann Lakritz negative Einflüsse auf die Entwicklung des Embryos haben.
  • Lakritz senkt den Testosteronspiegel und kann dadurch vorübergehend die Libido senken.
  • Das in Lakritz enthaltene Glycyrrhizin kann bei übermäßigem Verzehr die Wirkung von Medikamenten verändern, weil es Enzyme der Leber beeinflusst. Außerdem führt es zu einer Überproduktion der Hormone Kortisol und Aldosteron. Das wiederum stört die Signalkette der Hormone und verursacht einen Kaliummangel. Bluthochdruck und Muskellähmungen sind die Folge.

Als unbedenklich gilt der Verzehr von bis zu 50 Gramm Erwachsenen-Lakritz und bis zu 100 Gramm Kinder-Lakritz.

Weitere Informationen
Lakritzkonfekt und Süssholz. © fotolia Foto: Printemps

Lakritz: Geschichte und Herstellung

Lakritz ist nicht nur Süßigkeit - seine Bestandteile können auch heilend wirken, zum Beispiel gegen Entzündungen. Kann man zu viel Lakritz essen? Woraus besteht es überhaupt? mehr

Ein Arzt schaut auf seine Unterlagen © NDR

Abenteuer Diagnose

Bei der "Fahndung" nach der rettenden Diagnose geht es in der Medizin zu wie bei einem Kriminalfall. Abenteuer Diagnose stellt spannende Patientengeschichten vor. mehr

Dieses Thema im Programm:

Visite | 25.09.2018 | 20:15 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Eine Person schiebt ein Krankenhausbett über einen Flur © Colourbox Foto: Syda Productions

Trotz Corona-Angst: Behandlung im Krankenhaus nicht verschieben

Bei schweren Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs sind eine schnelle Diagnose und Therapie wichtig. mehr

Grafik einer Prostata im Unterleib © Fotolia Foto: magicmine

Vergrößerte Prostata: Wann operieren?

Wenn Blasentraining und Medikamente nicht helfen, ist oft eine Operation nötig. Wie gut sind moderne OP-Verfahren? mehr

Ein Physiotherapeut bewegt einen Arm. © Colourbox Foto: Edward Olive

Gelenkschmerzen: Wie Physiotherapie helfen kann

Warum Physiotherapie gut für die Gelenke ist - und Ärzte die wirksame Behandlung viel zu selten verschreiben. mehr

Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

Corona behandeln: Welche Therapien helfen bei Covid-19?

Ärzte können gezielt Medikamente verabreichen, um schwere Schäden durch das Coronavirus zu verhindern. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr