Stand: 07.06.2016 10:41 Uhr  | Archiv

Gesundes Essen für gesunde Augen

Je älter man wird, desto schlechter werden die Augen. Doch das Alter ist nur ein Faktor - mit entscheidend für unsere Sehkraft ist auch, wie gesund wir leben. Man kann durch Lebensmittel mit vielen Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien Augenleiden vorbeugen.

Lebensmittel mit Omega-3-Fettsäuren schützen die Makula

Die richtige Ernährung, das haben Studien ergeben, kann das Risiko, an einer Makula-Degeneration zu erkranken, um bis 30 Prozent senken. Die Makula ist ein sehr kleiner Bereich im Auge, der gut ernährt werden muss, weil dort viele Nährstoffe für den Prozess des Sehens verbraucht werden. Ganz wichtig sind Omega-3-Fettsäuren sowie Xeaxanthin und Lutein zum Schutz der Makula vor freien Radikalen. Fehlt dieser Schutz, verändert sich die Netzhaut. Es lagern sich immer mehr Stoffwechsel-Schlacken ab, die Drusen. Die Oberfläche wird uneben, die Durchblutung der Aderhaut im Auge gestört. Die Folge: In der Mitte des Bildes sehen wir unscharf, Konturen verzerrt.

Das gehört auf den Speiseplan

Bild vergrößern
Lutein-haltige Lebensmittel wie Brokkoli sollten auf dem Speiseplan nicht fehlen.

Brokkoli, Spinat, Avocado, Leinöl und Seefisch enthalten besonders viel Lutein und Zea-Xanthin sowie Omega-3-Fettsäuren. Ist die Makula bereits krank, reichen frische Lebensmittel allerdings nicht mehr aus. Dann empfehlen Experten hochdosiertes Lutein, Xea-Xanthin und Omega-3-Fettsäuren in Form von Nahrungsergänzungsmitteln.

Welche Nahrungsmittel sind noch gut für die Augen?

  • Karotten sind ein guter Schutz, denn sie sind reich an Beta-Carotin. Das wandelt unser Körper in Vitamine A um. Unsere Augen brauchen es, um Flüssigkeit zu produzieren und damit wir bei Dämmerung sehen können. Auch Süßkartoffeln, Paprika, Tomaten und Mango enthalten viel Beta-Carotin.

  • Vitamin B wird bei allen Nervenprozessen gebraucht, das gilt auch für den Sehnerv. Das heißt, bei der gesamten Weiterleitung, der gesamten Wahrnehmung des Sehens und auch bei der Verarbeitung der Seheindrücke wird Vitamin B verbraucht. Optimale Vitamin-B-Lieferanten sind Samen und Kerne.

  • Vitamin C und E wirken antioxidativ und bewahren unsere Augen vor Zellschäden. Top-Lieferanten sind Beeren, Zitrusfrüchte, Haselnüsse und Mandeln.

Nicht jeden Tag kann man all diese Nahrungsmittel zu sich nehmen, deshalb raten Ernährungsexperten, sich vor allem auf Brokkoli, Spinat, Beeren und Fisch zu konzentrieren. Brokkoli und Spinat enthalten jede Menge Lutein - 100 Gramm Brokkoli enthalten rund 10 Milligramm Lutein, so viel wie ein Kilo Karotten.

Tipp: Vielen Menschen fällt es leichter, viel zu trinken, als ausreichende Mengen Gesundes zu essen. Darum ist ein Smoothie aus Spinat und Beeren der schnellste Weg, möglichst viel Gesundes für die Augen auf einmal zu sich zu nehmen.

Interviewpartner im Beitrag:

Dr. Peter P. Kaupke, Augenarzt
Dres. Kaupke, Miebach, Görges, Ehrich & Partner
Auguste-Baur-Straße 1, 22587 Hamburg
Tel. (040) 86 64 32 30, Fax (040) 866 43 23 13
Internet: www.augen-blankenese.de

Niels Schulz-Ruhtenberg,Facharzt für Allgemeinmedizin, Ernährungs- und Sportmedizin
Am Kaiserkai 46, Hamburg
Tel. (040) 64 66 17 60
E-Mail: info@aerzteamkaiserkai.de
Internet: www.aerzteamkaiserkai.de, www.ernaehrungsmediziner.de

Dieses Thema im Programm:

Visite | 07.06.2016 | 20:15 Uhr

Rezepte

Die Ernährungs-Docs

Ob Diabetes, Rheuma, Sodbrennen oder Migräne: Die Ernährungs-Docs haben einen Einkaufs-Wegweiser und erprobte Rezepte parat, um die Beschwerden zu lindern. mehr

mit Video

Makuladegeneration frühzeitig behandeln

Die Makuladegeneration ist eine unheilbare Erkrankung der Netzhaut. Nur wenn sie rechtzeitig erkannt wird, lassen sich schwere Sehstörungen vermeiden. mehr

Mehr Ratgeber

00:51

Vogelfutter-Plätzchen aus Fonduefett

14.12.2017 16:00 Uhr
Mein Nachmittag
09:47

Linsen-Gemüse mit gebratenem Saibling

11.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
06:45

Wasserschaden im Auto: Wer zahlt?

11.12.2017 20:15 Uhr
Markt