Stand: 18.01.2017 11:14 Uhr  | Archiv

Chat-Protokoll zum Thema Vitamin-D-Mangel

Der Mediziner Prof. Dr. Michael Amling. © Prof. Dr. Michael Amling
Prof. Dr. Michael Amling hat Fragen zum Thema Vitamin-D-Mangel beantwortet.

Für die Knochengesundheit ist das Vitamin D von essenzieller und unbestrittener Bedeutung. Es wird für die Kalziumaufnahme im Darm und für den Knochenaufbau benötigt und fördert auch die Muskelfunktion. Fehlt Vitamin D, wird kein Kalzium in die Knochen eingelagert, sondern aus der Knochensubstanz freigesetzt, um den Kalziumspiegel im Blut konstant zu halten. Geschieht das über längere Zeit, kommt es zu einer Osteoporose.

Der Orthopäde und Unfallchirurg Prof. Dr. Michael Amling hat Fragen zum Thema beantwortet. Das Protokoll zum Nachlesen.

Hannesan: Ist Vigantolöl bekömmlicher als Vigantoletten? Kann ich auch Dekristol nehmen? Habe Osteoporose. Müssen meine Blutwerte regelmäßig kontrolliert werden? In welchen Abständen?

Prof. Dr. Michael Amling: Der Inhaltsstoff ist bei allen drei Präparaten gleich. Das Trägermaterial kann dazu führen, dass Menschen unterschiedlich gut das jeweilige Präparat vertragen. Regelmäßige Kontrollen sind sinnhaft, die Abstände hängen vom jeweiligen Grad der Osteoporose ab.

Claudia: Hilft ein Solariumbesuch bei Vitamin-D-Mangel?

Amling: Wenn UV-B-Strahlung in der Lichtquelle enthalten ist, ja. Allerdings führen die UV-A-Strahlen zu Hautschädigungen, insofern ist das Solarium sicher nicht der optimale Ansatz zur Vitamin-D-Optimierung.

Katharina G.: Kann der Vitamin-D-Spiegel im Körper auch zu hoch sein? Welche gesundheitlichen Folgen hätte das?

Amling: Eine Überdosierung ist fast nicht möglich. Es sei denn, der Patient leidet unter einer Sarcoidose oder einem primären Hyperparathyreoidismus (Überfunktion der Nebenschilddrüse).

Niko: Ich habe einen Wert von 7.71 ng/ml. Hat das auch Auswirkungen auf die Muskeln? (Sehnenansätze empfindlich, Neigung zu Krämpfen). Außerdem habe ich Entzündungen am ISG, BWS und Schlüsselbein Gelenk (kein Rheuma). Verlangsamt der Vitamin-D-Mangel die Heilung?

Amling: Ja, ja, ja! Sie sollten einen Wert von größer 30 ng/ml anstreben.

Unbekannt: Wenn schon bekannt ist, dass die meisten Deutschen einen-Vitamin D-Mangel haben, warum wird dann bei einer Blutabnahme der Wert nicht gleich prophylaktisch kontrolliert? Das Gleiche gilt übrigens für Vitamin B12, bei mir wurde eine jahrelange Unterversorgung "übersehen", jetzt habe ich schwere Nervenschäden.

Amling: Das ist sicherlich auch eine Kostenfrage, da die Laborbestimmung von Vitamin D etwa 30 Euro kostet.

Anke: Mein Vitamin-D-Wert war auf 7. Jetzt bin ich auf 42. Bei einer Röntgenaufnahme der Wirbelsäule stellte der Orthopäde fest, dass meine Wirbel kaum sichtbar sind (wie Glasknochen). Kann das mit dem Vitaminmangel zusammenhängen und wie lange dauert es, bis die Wirbel sich erholen?

Amling: Das kann mit dem Vitamin-D-Mangel zusammenhängen, kann aber auch andere Ursachen haben. Deshalb ist eine Vorstellung beim Osteologen dringend empfohlen. Die Remineralisierung des Knochens kann Monate, in Einzelfällen bis Jahre dauern.

Unbekannt: Ich nehme seit circa 15 Jahren L-Thyroxin 100 für die Schilddrüse. Ich habe jetzt Osteoporose. Ein Arzt sagte mir, das hinge mit der Einnahme von L-Thyroxin zusammen und riet mir, neben kalkreicher Kost Vitamin D einzunehmen.

Amling: Eine Überdosierung von L-Thyroxin mit Erniedrigung von TSH unter 0,3 erhöht das Osteoporose-Risiko. Wenn eine Osteoporose besteht, muss ein Osteologe entscheiden, ob Vitamin D alleine ausreichend ist, oder ob Sie darüber hinaus weitere Medikament erhalten müssen.

Unbekannt: Bei mir ist ein IGG Subklassendefekt IGG 2 und 3 bekannt. Ich habe dadurch ständig bakterielle Entzündungen in den Bronchien/Lunge sowie in den Harnwegen. Ich vermute bei mir auch einen Vitamin-D-Mangel, da ich unter ständigen Kopfschmerzen, Muskelschwäche, Schmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen und Taubheitsgefühlen mit Kribbeln in den Armen und Beinen leide. Wo kann ich mich auf einen Vitamin-D-Mangel untersuchen lassen? Würden die Kosten wegen meiner Immundefekt-Erkrankung von der Krankenkasse übernommen?

Amling: Laboruntersuchung in einem akkreditierten Labor. Veranlassung am besten über den Arzt der Ihren Immundefekt jetzt schon behandelt.

Dieses Thema im Programm:

Visite | 17.01.2017 | 21:00 Uhr

Ampulle mit Blutprobe für Vitamin-D-Test © fotolia.com Foto: arun011

Vitamin-D-Mangel erkennen und beheben

Mindestens 30 Prozent der Deutschen haben im Winterhalbjahr zu wenig Vitamin D im Blut. Wer in Norddeutschland lebt, hat durch die geringere Sonneneinstrahlung ein noch höheres Risiko. mehr

Mehr Gesundheitsthemen

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © dpa-Bildfunk Foto: Sven Hoppe

Corona: Wie wirkt die Impfung?

Wie wirkt die Impfung gegen das Coronavirus und welche Nebenwirkungen gibt es? mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfzentren: Wo und wann wird jetzt geimpft?

Die Impfzentren im Norden sind eingerichtet. Doch wer ist wann an der Reihe und wie kann man sich anmelden? Ein Überblick. mehr

Diagnostik anhand einer Mammodraghie-Aufnahme © dpa/picture alliance Foto: Jan-Peter Kasper

Familiärer Brustkrebs: Krankheitsrisiko durch Genmutation

Eine erbliche Veranlagung für Brustkrebs erhöht das Risiko zu erkranken. Welche Untersuchungen stehen Betroffenen zu? mehr

In einer Grafik sind Lebensmittel in einem Kopf abgebildet. © Colourbox

Essen für die Psyche: Abnehmen hilft bei Depressionen

Forscher vermuten, dass es eine Verbindung zwischen dem Darm und dem Hirn gibt. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr