Stand: 03.05.2019 18:22 Uhr

Edel-Disteln: Stauden für Naturliebhaber

Bild vergrößern
Edeldisteln sind zur Staude des Jahres 2019 gewählt worden.

Sie sind pflegeleicht, langlebig und ein Hingucker im Beet: Edel-Disteln. Der Bund deutscher Staudengärtner hat die außergewöhnlichen Pflanzen zur Staude des Jahres 2019 gewählt. Der Grund: Der Sommer des vergangenen Jahres war von extremer Trockenheit geprägt. Für Edel-Disteln stellt Wassermangel kein Problem dar. Zu den schönsten Gattungen zählen Mannstreu (Eryngium), Kugeldisteln (Echinops) und Silberdisteln (Carlina). Sie können im Garten tolle Akzente setzen.

Edeldisteln: Schön und pflegeleicht

Bild vergrößern
Je nach Sorte werden Kugeldisteln zwischen 80 Zentimeter bis 1,20 Meter hoch.

Im Gegensatz zu machen anderen Arten zählen Kugeldisteln und Edeldisteln zu den Stauden und treiben jedes Jahr neu aus. Bei der Platzwahl ist es ratsam, einen sehr sonnigen Ort zu wählen, da Disteln Sonnenanbeter sind. Der Gartenboden sollte eher trockenen und mager sein. Große Disteln benötigen genügend Platz im Beet und sollten nicht am Wegrand gepflanzt werden. Die besten Jahreszeiten, um Edeldisteln einzupflanzen, sind Frühjahr und Herbst.

Was die Pflege angeht, sind Disteln sehr pflegeleicht. Im März sollten sie zurückgeschnitten werden. Bei regenarmen Perioden reicht es, wenn sie einmal pro Woche gewässert werden. Darüber hinaus benötigen sie keine spezielle Pflege.

Disteln auch bei Vögeln und Insekten beliebt

Bild vergrößern
Besonders der Stieglitz freut sich über die nahrhaften Samen verschiedener Disteln.

Disteln verschönern nicht nur das Staudenbeet. Sie sind im Frühjahr und Sommer auch eine wertvolle Nektar- und Pollenquelle für Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten. Wenn die kühleren Monate anbrechen, freuen sich dann viele Vögel, insbesondere der Stieglitz - nicht umsonst wird er auch "Distelfink" genannt - über die nahrhaften Samen der Stauden.

Weitere Informationen

Stauden für jeden Standort

Welche Staude liebt es sonnig, welche bevorzugt den Halbschatten? Und was eignet sich bei kargen und trockenen Böden? Ein Überblick mit Beispielen für verschiedene Standorte. mehr

Diese Pflanzen locken Schmetterling, Biene & Co

Schmetterlinge, Bienen und Hummeln haben immer häufiger Probleme, ausreichend Nahrung zu finden. Zum Schutz der Arten können Gartenbesitzer geeignete Blumen pflanzen. mehr

Staudenbeete planen und bepflanzen

Herrlich blühende Stauden verleiten schnell dazu, beim Pflanzen planlos vorzugehen. Doch eine sorgfältige Vorbereitung garantiert ein optimal arrangiertes Staudenbeet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 04.05.2019 | 06:50 Uhr

Mehr Ratgeber

01:60
NDR Info