Eine Person steht mit einem Rasenbesen in einem Laubhaufen. © Kathrin39/ fotolia.com Foto: dieter76

Mit Laub mulchen und Pflanzen vor Frost schützen

Stand: 06.11.2020 12:29 Uhr

Viele betrachten Laub als lästigen Abfall. An den richtigen Stellen im Garten eingesetzt, kann es aber nützlich sein. Laub eignet sich zum Mulchen und als Frostschutz.

Im Beet liegendes Laub eignet sich sehr gut zum Mulchen. Dort wirkt es als Isolierschicht und schützt so die Pflanzen vor Kälte. Außerdem trocknet der abgedeckte Boden nicht so schnell aus und Unkraut gedeiht nicht gut.

Laub zersetzt sich zu Dünger

Das Laub wird zudem von Kleinstlebewesen im Boden über die Monate langsam zersetzt und wirkt dann als kostenloser Dünger. Auf diese Weise werden Nährstoffe an den Boden zurückgegeben, die im folgenden Frühjahr dringend benötigt werden. Sofern die Blätter nicht beispielsweise von Pilzkrankheiten wie etwa Mehltau befallen sind, können sie zudem auch in den Kompost gegeben werden.

Frostschutz für empfindliche Stauden

Laub lässt sich zusätzlich auch als Schutz für kälteempfindliche Stauden einsetzen. Um die Pflanze herum vier Haltestäbe in den Boden rammen und an den Stäben ein Drahtgeflecht befestigen. Der Zwischenraum zwischen Staude und Drahtgitter wird mit Laub befüllt. Das Laub aber nicht zu eng packen, sonst kann es bei Feuchtigkeit anfangen zu schimmeln.

Mit Laub Nützlingen ein Winterquartier bieten

Ideal sind auch Laubhaufen in einer Gartenecke. Wertvollen Nützlingen wird damit Lebensraum zur Verfügung gestellt, der ihnen das Überwintern ermöglicht. Raubmilben, Marienkäfer, Igel oder auch Erdkröten verkriechen sich darin.

Eine Person steht mit Gummistiefeln und einem Rasenbesen in einem Laubhaufen. © Kathrin39/ fotolia.com Foto: Kathrin39

AUDIO: Den Garten winterfest machen: Das gibt es zu tun (48 Min)

Weitere Informationen
Gärtner mit Laubsauger im Einsatz © Colourbox

Laub entfernen - mit Harke oder Laubsauger?

Damit der Rasen gesund bleibt, muss das Laub im Herbst entfernt werden. Welche Methode eignet sich am besten? mehr

Gefrorene Hagebuttenzweige © fotolia Foto: nmelnychuk

Den Garten winterfest machen

Bevor Frost tief in die Erde zieht, benötigen empfindliche Pflanzen Schutz vor der Kälte. Laub schützt Gewächse im Beet, Kokosmatten empfindliche Pflanzen in Kübeln. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein schönes Land TV | 01.11.2020 | 11:30 Uhr

Mehr Gartentipps

Junge Avocado-Pflanze im Topf © NDR Foto: Anja Deuble

Avocado-Pflanze aus einem Kern ziehen

Avocados aus eigenem Anbau, geht das? Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, denn die Aufzucht ist einfach. mehr

Ein blühender Winterjasmin. © imago images Foto: Karina Hessland

Winterjasmin bringt Farbe in den Garten

Viele leuchtend gelbe Blüten während der Wintermonate: Winterjasmin sorgt für farbige Akzente im tristen Garten. mehr

Ein Steckling wird mit einer Schere gekürzt © picture alliance/dpa Themendienst Foto: Caroline Seidel

Aus eins mach zwei: Zimmerpflanzen vermehren

Wenn Zimmerpflanzen ihre besten Jahre hinter sich haben, können viele durch Stecklinge oder Ableger ersetzt werden. mehr

Eine Gelbfalle steckt im Blumentopf  Foto: Udo Tanske

Trauermücken bekämpfen: Das hilft gegen Fliegen in Blumenerde

Die Insekten im Blumentopf sind für den Menschen vollkommen ungefährlich, dafür aber sehr lästig. Was hilft dagegen? mehr

Mit Raureif überzogene Gartenpflanze © imago/Photocase

Gartentipps für Januar

In diesem Monat können Gehölze wie Haselnuss und Holunder beschnitten werden. Im Mittelpunkt stehen aber Zimmerpflanzen. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr