Stand: 25.10.2019 15:09 Uhr

Laub entfernen - mit Harke oder Laubsauger?

Gärtner mit Laubsauger im Einsatz © Colourbox
Vom Rasen sollte Laub im Herbst regelmäßig entfernt werden.

Wenn im Herbst die Blätter von den Bäumen fallen, bedeutet das für Gartenbesitzer viel Arbeit. Auf dem Rasen sollte das Laub nicht liegen bleiben, denn das Gras darunter bekommt zu wenig Licht - es können sich Pilze bilden. Viele entfernen das Laub deshalb mit einer Harke oder einem elektrischen Laubsauger. Die Hersteller der Elektrogeräte versprechen eine relativ mühelose Gartenarbeit ohne Bücken. Doch nicht immer ist der Einsatz der oft lauten Laubsauger sinnvoll.

VIDEO: Laub entfernen: Die besten Tipps (3 Min)

Laub entfernen: Was Gärtner empfehlen

Laub kann im Garten wichtige Funktionen erfüllen. Viele Gärtner raten deshalb:

  • Mit dem Laub vom Rasen die Beete bedecken. Dort bilden die Blätter einen natürlichen Frostschutz und sorgen dafür, dass organische Stoffe als natürlicher Dünger in den Boden gelangen.
  • Laubhaufen mit Zweigen vermischen und liegen lassen - als Unterschlupf für Igel.

Wichtig: Laubsauger wegen des Lärms nur zwischen 9 und 13 Uhr und zwischen 15 und 17 Uhr verwenden. An Sonn- und Feiertagen kein Laub saugen.

Elektrische Laubsauger: Vorteile und Nachteile

Vorteile gegenüber einer Harke haben elektrische Laubsauger an schwer zugänglichen Stellen wie Steingärten, Kieselwegen oder Kasematten. Doch die Geräte verbrauchen in der Regel relativ viel Strom und machen mehr Lärm als ein Rechen. Viele Laubsauger eignen sich nicht für große Flächen. Das Leeren der Auffangsäcke kann viel Zeit kosten. Mit einem großen Rechen können erfahrene Hobbygärtner die Arbeit oft schneller erledigen.

Das Umweltbundesamt rät von der Benutzung von Laubsaugern ab: Die Geräte seien nicht nur laut, sondern töteten Insekten und Kleintiere.

Weitere Informationen
Herbstlaub © Fotolia.com Foto: Sergey Peterman

Rasen im Herbst düngen, mähen und pflegen

Damit Rasen gestärkt durch den Winter kommt, braucht er nach dem Sommer so etwas wie eine kleine Kur. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 28.10.2019 | 20:15 Uhr

Mehr Gartentipps

Spalierobst vor einer Mauer. © fotolia.com Foto: Clarini

Spalierobst pflanzen: Ideale Bäume für kleine Gärten

Auch in kleinen Gärten können Obstbäume wachsen: Sogenanntes Spalierobst benötigt wenig Platz und verschönert Fassaden. mehr

Eine Frau pflanzt einen Strauch © imago images / Alexander Rochau

Stauden und Gehölze im Herbst pflanzen

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit, um winterharte Stauden und Gehölze wie Rosen oder Obstbäume zu pflanzen. mehr

Eine Zucchini wächst in einem Gemüsebeet. © NDR Foto: Anja Deuble

Mischkultur beim Gemüseanbau: Welche Pflanzen passen zusammen?

Geschicktes Kombinieren bestimmter Sorten beim Gemüseanbau sorgt für gesunde Pflanzen und reiche Ernte. Welche passen zusammen? mehr

Verschiedene Microgreens © Colourbox

Sprossen und gesunde Microgreens ziehen: So geht's

Sprossen sind gesund und verfeinern viele Gerichte. Sie lassen sich auf der Fensterbank ziehen. Worauf kommt es an? mehr

Gelbes Laub © NDR Foto: Maria Herrlich aus Neubrandenburg

Gartentipps für Oktober: Das ist jetzt zu tun

Der Herbst ist die richtige Zeit, um unempfindliche Gehölze zu pflanzen. Und: Wohin mit dem vielen Laub. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Gemüse vorziehen, Rasen aussäen oder Stauden pflanzen: Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr