Sendedatum: 04.08.2014 06:00 Uhr  | Archiv

Ilka@home (21): Kinder, wie die Zeit vergeht ...

von Ilka Petersen
Ein solidaritäts-schwangerer Holger Ponik mit Ilka Petersen im NDR 2 Studio © NDR 2 Foto: Michael Woddow
Das war im Januar: Ein solidaritäts-schwangerer Holger Ponik mit Ilka Petersen im NDR 2 Studio

Es kommt mir vor, als wäre es erst letzten Monat gewesen, dass ich mich mit meinem dicken Bauch auf den Studiosessel gehievt habe und zu Holles Abschiedslied "Itchy komm bald wieder" Rotz und Wasser geheult habe. Aber das ist schon ein dreiviertel Jahr her und hinter mir liegt die wohl aufregendste und emotionalste Zeit meines Lebens. Und wie das mit aufregenden Zeiten so ist, sie vergehen wie im Flug. Als hätte ich mich im Januar in eine Achterbahn gesetzt: Erst ging es ratternd, mit zahlreichen Schmetterlingen - oder auch mal Tritten - im Bauch die erste Steigung hoch, bis Lenny da war. Dann folgten zahlreiche emotionale Loopings, bis ich nun wieder einfahre in das alte Leben.

Jetzt sitze ich hier in meinem Lieblingscafe und schreibe meinen vorerst letzten Blog aus der Elternzeit. Zeit, Danke zu sagen. Vor allem für die ganzen lieben Kommentare und Tipps von euch. Es hat Spaß gemacht, sie zu lesen und diese aufregende Zeit mit euch zu teilen. Wenn ich zum Beispiel von euch gehört habe, dass ihr zu Hause "Hormonella" genannt werdet oder ihr mir "Shopping Queen" während des Stillens als pädagogisch wertvoll attestiert habt, musste ich aus meinen dicken Klüsen echt schmunzeln.

Der nächste Prosecco geht auf mich!

Dann natürlich ein dickes Dankeschön an Elke und Maren für die tolle Vertretung. Der nächste Prosecco geht definitiv auf mich! Außerdem an unsere nette Online-Redaktion, die am Freitag auch mal länger geblieben ist, wenn ich den Redaktionsschluss verpennt habe. Kamila, Jomo, Stephan, Danke!

Ilka Petersen mit ihrem Sohn Leonard Aaron. © privat Foto: Anne Lorenzen
Ilka Petersen mit ihrem Sohn Leonard Aaron.

Jetzt werde ich oft gefragt, ob ich mich denn auf die Arbeit freue. Ja, das tue ich. Mir fehlen meine lieben Kollegen am Morgen, das Gefühl mit ganz Norddeutschland am Frühstückstisch zu sitzen, gemeinsam zu lachen und so in den Tag zu starten. Aber natürlich ist auch ein bisschen Wehmut dabei. Lebensabschnitte zu beenden, hat eben auch etwas Trauriges. Das wissen wir spätestens, seitdem wir uns heulend bei der Schul- oder Uni-Abschlussparty in den Armen lagen und uns anschließend in alle Winde verstreuten.

Die Erinnerung ist in eine wohlige Plüschdecke gehüllt

Mutter Natur ist ja schlau. Würde mich jetzt jemand fragen, musste ich wegen Lenny nie die Nächte durchmachen und alle Erinnerung ist in eine wohlige Decke aus Plüsch eingehüllt. Wir haben das Glück, dass wir uns die Elternzeit teilen können und mein Mann das zweite halbe Jahr mit Lenny verbringen darf. Vielleicht bekomme ich ihn ja so weit, dass er auch einen Blog schreibt. Erst einmal bin ich auf sein Gesicht gespannt, wenn ich ihn nächste Woche mal zum DELFI schleppe und er im Garten etwas von tanzenden Schnecken singen soll. Allerdings weiß er noch nichts von seinem Glück.

Aber davon kann ich euch ja dann wieder persönlich erzählen. Jetzt werden wir ein bisschen Urlaub machen, bevor wir uns dann am 25. August 2014 ab 5 Uhr wieder hören. Ich freu mich drauf! Bis dahin schöne Ferien mit ganz viel Sommerwetter! Und falls jemand von euch gerade frisch Mama oder Papa geworden ist: Viel Spaß bei der Achterbahnfahrt! Wenn man wieder in die Startzone einfährt, möchte man fast noch einmal fahren ...

Wir hören uns!
Herzliche Grüße

Eure Ilka

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | 04.08.2014 | 06:00 Uhr

NDR 2 Livestream

Das NDR 2 Wochenende

10:00 - 13:00 Uhr
Live hörenTitelliste