Stand: 12.08.2022 20:32 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

ADAC erwartet lange Staus wegen Rückreiseverkehr

Erst der Urlaub, dann der Stau: Am Sonntag enden in Schleswig-Holstein die Sommerferien und das könnte für volle Straßen sorgen. Der ADAC rechnet wegen der vielen Urlaubsrückkehrer mit zahlreichen Staus - und warnt: Besonders auf der A1 und der A7 könnte es voll werden. | NDR Schleswig-Holstein 13.08.2022 08:00 Uhr

Corona in SH: Sieben-Tage-Inzidenz fast konstant bei 384,3

Am Freitag haben die Gesundheitsämter 1.697 neue Corona-Infektionen gemeldet (Stand 12.8.). Im Zusammenhang mit der Viruserkrankung Covid-19 wurden laut der aktuellen Statistik der Landesmeldestelle fünf neue Todesfälle gemeldet. Die Gesamtzahl liegt damit bei 2.774. | NDR Schleswig-Holstein 13.08.2022 08:00 Uhr

Niedrige Pegel: Flüsse in SH trocknen aus

Die Flüsse in Schleswig-Holstein führen nach Angaben der Wasserverbände zu wenig Wasser. Auf der Stör treten bereits die Sandbänke hervor. Die Treene ist nach Angaben von Verleihern mit Kanus weiterhin befahrbar - allerdings erschweren mehrere Sandbänke die Fahrt. Auch erste Bäche, wie der Lautrupsbach bei Flensburg sind komplett ausgetrocknet und der Pegelstand der Rantzau im Kreis Steinburg ist mit 90 Zentimetern gegenüber 140 Zentimetern viel zu niedrig. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 17:00 Uhr

Hilfe für alte Brücke: Wehrbrücke Geesthacht wird verstärkt

In Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) wird die Wehrbrücke saniert und modernisiert - mit sogenanntem Verstärkungsbeton. Neben dem Fahrbahnübergang müssen auch die Brückenpfeiler durch zusätzlichen Beton gestärkt werden. Das Ziel: Stabilitätsgewinnung. Die Tragfähigkeit der stark beanspruchten Brücke soll so deutlich verbessert werden. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 17:00 Uhr

Feuerwehren wegen Trockenheit am Limit

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und des ausbleibenden Regens sind die Böden in Schleswig-Holstein sehr trocken. Die Gefahr von Bränden ist dadurch sehr hoch. Feuerwehren mussten allein am Donnerstag in Stormarn nach Großensee und bei Reinfeld zu Flächenbränden ausrücken. Schwierig sind auch Brände in Wäldern, so der Landesbrandmeister und Kreiswehrführer Pinneberg Frank Homrich. Waldbrände seien besonders kräftezehrend, da man dort die schweren Schläuche in den Wald tragen müsse. Einige Wehren im Kreis Segeberg nutzen bereits kleinere Schläuche. Außerdem soll es künftig eine ganze Reihe von speziellen Waldbrandfahrzeugen für den Südosten Schleswig-Holsteins geben, sagt der Kreiswehrführer aus Wedel. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 16:30 Uhr

Polizei stoppt mutmaßliche Klimademonstranten

Am Freitagvormittag hat die Polizei zwei Lastwagen in Dammfleth im Kreis Steinburg gestoppt. Die vier Personen standen im Verdacht, Protestaktionen auf dem Nord-Ostsee-Kanal durchzuführen zu wollen. Die Beamten stellten zwei Kajaks samt Zubehör sicher - zur Verhinderung von Straftaten zwecks der Gefahrenabwehr. Nachdem die Polizisten die Personalien der mutmaßlichen Demonstranten festgestellt hatten, sprachen sie einen Platzverweis für Brunsbüttel aus. Im Anschluss stoppten die Beamten einen Konvoi von mehreren Fahrzeugen mit 30 Personen auf dem Bauernweg in Brunsbüttel im Kreis Dithmarschen, welche laut Polizei vermutlich in die mögliche Wasser-Aktion involviert waren. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 16:30 Uhr

Verkehrslage rund um die Baustelle auf Fehmarn soll verbessert werden

Verkehrsminister Claus Ruhe Madsen (parteilos) hat am Freitag die Insel Fehmarn besucht und sich ein Bild von der Baustelle des Ostseetunnels zwischen Fehmarn und Dänemark gemacht. Zeitgleich wird momentan auch die Fehmarnsundbrücke saniert. Dadurch kommt es immer wieder zu langen Staus. Fehmarns Bürgermeister Jörg Weber (ebenfalls parteilos) ist froh darüber, dass der Minister zugesagt hat, einen Baustellenkoordinator einzusetzen. Jetzt ist es laut Weber wichtig, so schnell wie möglich jemanden für die Aufgabe zu finden. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 16:00 Uhr

Eine Million Euro für Einbruchschutzprogramm

Mit einer Million Euro setzt die Landesregierung ihr Einbruchschutzprogramm für Häuser und Wohnungen fort. Dies sei in den vergangenen Jahren sehr gut nachgefragt worden, sagte Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU). Seit dem Start des Programms im Jahr 2016 seien mehr als 6.000 Haushalte unterstützt worden. 2021 wurden Angaben zufolge fast 800 Anträge bewilligt. Bezuschusst werden zum Beispiel der Einbau sowie die Nachrüstung von Fenster- und Terrassentürelementen sowie der Einbau von Alarmanlagen und Bewegungsmeldern. Um Fördermittel zu bekommen, müssen die Kosten mindestens 500 Euro betragen. Der Zuschuss für Investitionen bis 1.000 Euro beträgt 20 Prozent. Darüber hinaus gehende Ausgaben bis 10.000 Euro werden mit 15 Prozent gefördert. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 15:00 Uhr

Wasserrohrbruch in Elmshorn

In Elmshorn (Kreis Pinneberg) ist am Freitagmittag eine wichtige Wasser-Transportleitung kaputt gegangen. Das etwa 30 Zentimeter Durchmesser umfassende Rohr liegt in der Raboisenstraße und soll schnellstmöglichst repariert werden. Wie lange das dauern wird, ist unklar. Die Menschen in Elmshorn und dem Umland werden gebeten, ihren Wasserverbrauch vorläufig auf das Nötigste zu reduzieren. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 15:00 Uhr

Rollstuhlfahrer auf B201 tödlich verunglückt

Ein 77 Jahre alter Rollstuhlfahrer ist am Freitagmorgen auf der B201 in Süderbrarup im Kreis Schleswig-Flensburg bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mann wollte nach ersten Erkenntnissen der Polizei mit seinem Elektro-Rollstuhl die Straße überqueren und wurde dabei von einem Auto überfahren. Der 77-Jährige starb noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen. Die 41 Jahre alte Autofahrerin erlitt einen Schock. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 14:00 Uhr

Zoll warnt vor Mitbringseln aus Norwegen mit Walfleisch

Der Zoll ist bei Reisenden in Schleswig-Holstein zuletzt vermehrt auf verbotene Walsalami gestoßen. Urlauberinnen und Urlauber führten diese und andere Walfleischprodukte bei der Rückreise aus Skandinavien oft in Unkenntnis der Rechtslage ein, teilte der Zoll in Kiel mit. Die Folge seien ein Strafverfahren oder zumindest ein hohes Bußgeld, außerdem werde die Ware beschlagnahmt. Nach Angaben des Zolls ist die in der EU aus artenschutzrechtlichen Gründen verbotene Walsalami in Norwegen legal und normal erhältlich, gleiches gilt auch für Grönland. Die Wurst wird daher etwa bei Passagieren auf Fähren oder Kreuzfahrtschiffen gefunden, die im Hafen von Kiel anlegen und aus Norwegen kommen. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 14:00 Uhr

Skandaløs-Festival gestartet: Hip-Hop und Theater in Nordfriesland

Bei Neukirchen in Nordfriesland hat das Skandaløs-Festival begonnen. Mitveranstalter Dirk Petersen sagte zum bisherigen Verlauf des Festivals: "Wir haben unser Haus, wo unser Vater aufgewachsen ist, schon immer benutzt, um Sommerfeten zu machen. Daraus ist dann 2010 die Idee entstanden, mal ein Festival zu machen. Ich glaube, dass es ein Erfolgsrezept ist." Auf dem Festival gibt es viele Künstler zu sehen, die bisher eher unbekannt sind. 3.000 Tickets sind bisher verkauft. Es gibt noch Tageskarten. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 16:30 Uhr

Mittelalter in Schleswig: Wikingertage bei Haithabu haben begonnen

In Schleswig, unweit des UNESCO-Weltkulturerbes Haithabu, sind die Wikingertage gestartet. Bis Sonntag finden auf den Königswiesen am Ufer der Schlei jede Menge mittelalterliche Events statt. So gibt es zum Beispiel Schaukämpfe und eine Greifvogel-Show. Außerdem haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, 1.000 Jahre alte Handwerkskünste wie das Schmieden, Schleifen oder Drechseln hautnah mitzuerleben und selbst auszuprobieren. Anschließend können die Erzeugnisse direkt einem Praxistest unterzogen werden: zum Beispiel beim Bogenschießen oder Axtwerfen. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 13:30 Uhr

Heißer Sommer führt zu Niedrigwasserständen

Der Sommer in diesem Jahr ist überdurchschnittlich trocken. Das führt an vielen Stellen zu niedrigen Wasserständen in Flüssen und Bächen. Auf dem Flensburger Ostufer ist der Lautrupsbach stellenweise trocken gefallen. Nach Angaben der Stadt passiert das im Sommer inzwischen regelmäßig. Das Trockenfallen ist jedoch nicht überall der Fall, weiter bachabwärts sickert dem Lautrupsbach Grundwasser zu. Auch die Lecker Au und die Treene führen aktuell sehr wenig Wasser. So wenig wie zuletzt im Jahr 2018. Auch die Rantzau bei Hohenlockstedt im Kreis Steinburg führt momentan 50 Zentimeter weniger Wasser als normal. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 12:00 Uhr

Seit über einer Woche: Probleme bei der IHK

Die Industrie- und Handelskammern müssen inzwischen seit mehr als einer Woche weitgehend ohne Internet auskommen. Vor acht Tagen hatte der Server-Dienstleister die Systeme nach einem vermuteten Hackerangriff vorsorglich abgeschaltet. Erst im Laufe der kommenden Woche rechnet die IHK in Flensburg damit, dass einzelne Anwendungen nach und nach wieder nutzbar sind. Weitere Hintergründe zum Angriff gibt es nicht. Die IHKs sind weiterhin telefonisch zu erreichen. Außerdem wurden Faxgeräte wieder aktiviert. Bei Bedarf läuft die Kommunikation auch per Post. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 11:00 Uhr

"Cap San Diego" auf dem Weg zurück nach Hamburg

Das größte Museums-Frachtschiff der Welt, die "Cap San Diego", ist am Freitag von Rendsburg nach Hamburg gefahren. Am Donnerstagabend hatte das Schiff im Kreishafen festgemacht. In den vergangenen Tagen lag das ehemalige Handelsschiff in Kiel. In Hamburg ankert die "Cap San Diego" an ihren Stammliegeplatz, den Überseebrücke in Hamburg. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 08:30 Uhr

Trinkgeld-Flaute in Schleswig-Holsteins Restaurants

Gäste in der Gastronomie geben aktuell offenbar weniger Trinkgeld als noch vor einigen Monaten. Das berichten Servicekräfte aus dem ganzen Land im Gespräch mit NDR Schleswig-Holstein. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) vermutet als Grund die in fast allen Lebensbereichen stark angestiegenen Preise. Da aber das Trinkgeld einen erheblichen Teil des Einkommens bei den Kellnerinnen und Kellnern ausmacht, fürchtet die Gewerkschaft, dass noch weniger Menschen bereit sein könnten, in der Gastronomie zu arbeiten. Deshalb fordert die NGG nun einen höheren Grundlohn für das Servicepersonal. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 8:00 Uhr

Staus am Wochenende erwartet

Am Wochenende gehen in Schleswig-Holstein die Sommerferien zu Ende - das könnte für volle Straßen sorgen. Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club Deutschland (ADAC) rechnet wegen der vielen Urlaubsrückkehrenden mit zahlreichen Staus. Aber auch wegen des prognostizierten guten Wetters könnten viele Menschen auf dem Weg an die Küsten unterwegs sein. Besonders auf der A1 und der A7 könnte es voll werden. Der ADAC empfiehlt: Am besten die Spitzenzeiten meiden - also lieber nicht heute Nachmittag, Sonnabendvormittag oder Sonntagnachmittag fahren. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 8:00 Uhr

Günther fordert lockerere Quarantäneregeln

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat eine deutliche Lockerung der Quarantäneregeln für Corona-Infizierte gefordert. Aktuell müssen Infizierte fünf Tage in Isolation, auch ohne Symptome. Günther schlägt in der Bildzeitung vor: Nur noch wer Symptome habe, solle zu Hause bleiben. | NDR Schleswig-Holstein 12.08.2022 6:00 Uhr

Wölfin hat sich im Sachsenwald niedergelassen

In Schleswig-Holstein hat sich wieder eine Wölfin niedergelassen. Das hat das Umweltministerium in Kiel mitgeteilt. Demnach wurde die DNA-Spur des Tieres mit der Kennung "GW2093f" innerhalb eines halben Jahres mehrere Male im Sachsenwald (Kreis Herzogtum Lauenburg) nachgewiesen. Woher die Wölfin stammt, ist nicht bekannt. Nach Angaben des Umweltministeriums wurde die DNA des Tieres in Kot und an einem getöteten Reh nachgewiesen. Schafsrisse gehen noch nicht auf das Konto der Wölfin. Das Umweltministerium führt das auf die wolfsabweisenden Zäune im Kreisgebiet zurück. Grundsätzlich ist es - aus Sicht des Wolfsmanagements des Landes - sehr ungewöhnlich, dass sich überhaupt ein Wolf in Schleswig-Holstein niederlässt. Normalerweise würden die Wölfe nach Dänemark, Niedersachsen oder Mecklenburg-Vorpommern weiterwandern. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 19:00 Uhr

Bundeswehr verteidigt Schießübungen in Putlos

Nach dem Brand auf dem Truppenübungsplatz Putlos im Kreis Ostholstein hat die Bundeswehr ihre Übungen verteidigt. Die Schießübungen seien nach Angaben eines Kommandanten von langer Hand geplant, teils ein Jahr im voraus. Sie zu verschieben sei kaum möglich. Die Verantwortlichen hätten die Wald- und Grasflächenbrandindizes tagtäglich im Blick und auch die eigene Feuerwehr auf dem Gelände sei jederzeit einsatzbereit. Kleinere Brände durch die Schießübungen kämen immer mal wieder vor, so wie auch am Mittwoch. Dieses Risiko nehme die Truppe in Kauf. Die Alternative wäre, den scharfen Schuss gar nicht zu üben. Für die Bundeswehr sei das keine Option. Am Mittwoch war nach Schüssen mit sogenannter Leuchtspurmunition eine rund fünf Hektar große Grasfläche abgebrannt. | NDR Schleswig-Holstein 11.08.2022 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Ihrer Region finden Sie in den Regionalnachrichten aus den fünf NDR Studios im Land: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (zuständig für die Kreise Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
5 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 5 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.08.2022 | 20:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Boote stehen am Start im Rendsburger Kanalhafen beim Städte Achter Cup im Rahmen des SH Netz Cup. © NDR Foto: Finn-Ole Martins

SH Netz Cup: Deutsches Team geschwächt auf letztem Platz

Am Sonntag stand das Langstreckenrennen der internationalen Achter an. Für die Deutschen reichte es nur für den letzten Platz. mehr

Videos