Stand: 26.04.2021 19:19 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Hausärzte in SH dürfen Menschen über 60 mit AstraZeneca impfen

Schleswig-Holsteins Hausärzte dürfen ab sofort auch Menschen zwischen 60 und 69 Jahren mit dem Präparat von AstraZeneca impfen. Allerdings nur, wenn keine Menschen über 70 Jahren oder mit schweren Vorerkrankungen dringlicher eine Corona-Schutzimpfung benötigen. Laut Gesundheitsministerium soll den Praxen mit sinkender Nachfrage von Menschen aus beiden ersten Prioritätengruppen damit ein fließender Übergang auf jüngere Gruppen ermöglicht werden. Patienten sollten sich allerdings nicht aktiv um Termine bemühen, sondern allenfalls für eine Impfung registrieren, um eine Überlastung durch viele Anrufe bei den Ärzten und dem medizinischen Personal zu vermeiden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 18:00

Meldorf: Urteil nach Missbrauchsfällen

Sechs Jahre Gefängnis unter anderem wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern: So lautet das Urteil des Itzehoer Landgerichtes gegen einen Mann aus Meldorf (Kreis Dithmarschen). Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 45-Jährige zwischen 2014 und 2018 seine minderjährige Stieftochter mehrfach sexuell missbraucht hat. Es ging um insgesamt 11 Taten. Die Übergriffe hatten 2014 begonnen, als das Mädchen gerade einmal sieben Jahre alt war. Außerdem wurde dem Angeklagten die Herstellung von kinderpornografischen Schriften nachgewiesen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 19:00

Polizei löst auf Fehmarn illegale Party auf

In der Nacht zu Sonntag hat die Polizei auf Fehmarn (Kreis Ostholstein) eine private Feier in einem Einfamilienhaus aufgelöst. Insgesamt hielten sich dort 15 Menschen aus verschiedenen Haushalten auf. Viele Gäste, darunter auch Jugendliche, waren stark alkoholisiert und hatten sich nicht an die geltenden Infektionsschutzbestimmungen gehalten. Weil niemand die Tür öffnete, musste der Schlüsseldienst kommen. Die Feierlichkeit wurde deswegen von der Polizei aufgelöst und Anzeigen geschrieben. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 18:00

Ex-Abteilungsleiter erhebt Vorwürfe gegen frühere Ministeriumsspitze

Der ehemalige Leiter der Polizeiabteilung, Jörg Muhlack, hat Vorwürfe gegen die damalige Spitze des schleswig-holsteinischen Innenministeriums im Zusammenhang mit seiner Ablösung erhoben. "Ich glaube, ich war nicht genehm", sagte er am Montag am Rande des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur Aufklärung der sogenannten Rockeraffäre der Polizei. Der Ministerialdirigent im Ruhestand wehrte sich gegen die Darstellung, er selbst habe in einer Mail an die Hausspitze im Sommer 2017 seine Demission angeboten. Der damalige Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) hatte den Abteilungsleiter und den Landespolizeidirektor Ende 2017 ausgewechselt und den Schritt damals mit einer anderen Auffassung über die Ausrichtung der Polizei begründet. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 17:00

FDP-Landtagsabgeordneter klagt gegen Ausgangsbeschränkungen

Der Rechtsexperte der FDP-Landtagsfraktion, Jan Marcus Rossa, klagt vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gegen die Ausgangsbeschränkungen, die durch das neue Infektionsschutzgesetz möglich geworden sind. Er stellte einen Antrag auf einstweilige Anordnung und erhob Verfassungsbeschwerde, sagte er NDR Schleswig-Holstein. Rossa hält pauschale Ausgangsbeschränkungen ab 22 Uhr, wenn der Inzidenzwert drei Tage über 100 in einem Landkreis oder einer Stadt liegt, für verfassungswidrig. Mit Verweis auf Erfahrungen in Flensburg hält Rossa die Maßnahmen außerdem nicht für zielführend. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 16:00

Prozess um tödlichen Streit auf Spielplatz in Grönwohld begonnen

Mit einem Eklat hat am Montag am Landgericht Lübeck der Prozess um einen tödlichen Streit auf einem Spielplatz in Grönwohld im Kreis Stormarn begonnen. Als der Angeklagte in den Saal geführt wurde, hielt es dem Bruder des mutmaßlichen Opfers nicht mehr auf seinem Platz. "Kleiner dreckiger Mörder", rief der 30-Jährige erregt in Richtung der Anklagebank. Der 21-jährige Mann soll das Opfer, einen 22-Jährigenm im Oktober vergangenen Jahres erstochen haben. Nun ist er wegen Totschlags angeklagt. Über seinen Verteidiger lies er erklären, er habe mit der Tat nichts zu tun. Als Motiv vermutet die Staatsanwaltschaft einen Streit um gemeinsame Drogengeschäfte. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 16:30

Albrecht fordert Handeln des Bundes bei Weltkriegsmunition im Meer

Riesige Mengen Weltkriegsmunition rosten auf dem Grund von Nord- und Ostsee vor sich hin. Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) fordert von der Bundesregierung, den Weg für die Bergung und Entschärfung der Munition im Meer endlich freizumachen. "Es liegen 1,6 Millionen Tonnen Weltkriegsmunition in Nord- und Ostsee und allmählich verrosten die Metallkörper", teilte Albrecht am Montag mit. Beim Besuch eines Forschungsschiffs sagte er, die erwarteten Kosten in Höhe eines dreistelligen Millionenbetrags könnten die Küstenländer nicht alleine tragen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 16:00

Auch Kreis Pinneberg zieht Corona-Notbremse

Im Kreis Pinneberg greift von kommendem Mittwoch an die Corona-Notbremse. Nach Angaben einer Sprecherin wird der Kreis dazu spätestens morgen eine Allgemeinverfügung veröffentlichen. Grund ist, dass die 7-Tage-Inzidenz drei Tage in Folge über 100 lag. Ab Mittwoch gelten im Kreis dann unter anderem nächtliche Ausgangsbeschränkungen zwischen 22 und 5 Uhr. Außerdem schließt die Außengastronomie und die Schulen gehen zurück in den Distanzunterricht. Auch in den Kreisen Herzogtum Lauenburg und Stormarn gilt die Corona-Notbremse. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 13:00

Neumünster startet Modellprojekt Sport

Neumünster wird nun doch ein Modellprojekt im Bereich Sport umsetzen. Nachdem die Inzidenz in der vergangenen Woche stabil unter 100 lag und an diesem Montag sogar bei 46,9, haben Land und das Gesundheitsamt dafür gestimmt. Oberbürgermeister Olaf Tauras (CDU) freut sich, dass nun drei Sportvereine loslegen können - die Vereine SC Gut Heil, Polizei-SV Union und SV Tungendorf beteiligen sich an dem Modellprojekt. Voraussetzung ist ein Hygienekonzept oder eine Teststrategie der jeweiligen Vereine. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 16:30

Versuchtes Tötungsdelikt in Kiel

Die Staatsanwaltschaft Kiel ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts im Kieler Stadtteil Gaarden. In der Nacht zu Montag wurde laut Polizei ein 31-Jähriger von mehreren Personen so schwer zusammengeschlagen, dass er notoperiert werden musste. Demnach soll es laut Polizei vorher in einer Shisha-Bar im Kieler Stadtteil Schreventeich zu einem Streit gekommen sein. Der 31-Jährige verließ die Bar und fuhr mit seinem Auto nach Kiel-Gaarden. Neun Männer verfolgten ihm bis zum Vinetaplatz, wo sie laut Polizei auf ihn einschlugen. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 16:30

Moorbrand in Henstedt-Ulzburg offenbar Brandstiftung

Nach dem Brand in einem Moor in Henstedt-Ulzburg (Kreis Segeberg) am Wochenende geht die Feuerwehr von Brandstiftung aus. Wie ein Sprecher sagte, fanden die Feuerwehrleute am Brandort einen Gaskocher und Feuerzeuge. Der Brand hatte sich am Samstagabend auf einer Fläche von mehr als 1.200 Quadratmetern ausgebreitet. Die Feuerwehr war bis in die Nacht mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 10:30

Schafsrisse an der Westküste

An mehreren Orten an der Westküste sind in den vergangenen Tagen Schafe gerissen worden. Die Bürgerinitiative für Wolfsfreie Dörfer in Dithmarschen meldete zudem, dass ein Wolf gesichtet worden sein soll. Wolfsbetreuer Jens Matzen berichtete von Angriffen auf Schafherden unter anderem am Wochenende in Windbergen, Wolfenbüttel und davor in Helse, Lunden sowie in Tetenbüll. Gutachter des Landes seien jeweils vor Ort gewesen und hätten Proben genommen, sie sollen nun im Labor untersucht werden. Mit Ergebnissen rechnet Matzen in der kommenden Woche. Nach Angaben des Umweltministeriums konnte an der Westküste zuletzt im vergangenen Oktober ein Wolf in der Nähe von Itzehoe nachgewiesen werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 10:30

In Husum werden Sperrwerks-Tore ausgehängt

Zwei Jahre wurde die Aktion vorbereitet, am Montag wurden im Husumer Sperrwerk (Kreis Nordfriesland) die riesigen Sperrwerks-Tore ausgehängt. Dazu kommt nach Angaben des Landesbetriebs LKN am Husumer Hafenausgang der größte Mobilkran der Welt zum Einsatz. Ziel ist es, die 1975 eingebauten Tore auf mögliche Schäden zu untersuchen. Wie schnell die Tore gehoben werden können, ist nach Angaben des Landesbetriebs für Küstenschutz und Naturschutz offen. Die Arbeiten dauern insgesamt bis in den Juni. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 10:00

Modellprojekt Nordfriesland: Am Sonnabend geht es los

Im Kreis Nordfriesland laufen die Vorbereitungen für das bundesweit größte Modellprojekt im Tourismus. Vom kommenden Sonnabend an dürfen Restaurants im ganzen Kreisgebiet wieder drinnen Gäste bewirten und Urlauber können in Hotels, Ferienwohnungen und auf Campingplätzen übernachten. Laut Kreisverwaltung haben sich bisher etwa 1.600 Betriebe für das Modellprojekt angemeldet. Gäste in Hotels und Restaurants müssen sich nicht testen lassen, wenn sie schon gegen Corona geimpft sind. Das sieht die Verordnung des Kreises Nordfriesland vor. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 06:00

Immer mehr Corona-Teststationen im Land

In Schleswig-Holstein ist die Zahl der Corona-Schnelltest-Stationen nach NDR Informationen sprunghaft gestiegen. Nach Angaben des Landes hat sie sich innerhalb eines Monats mehr als verdoppelt. Landesweit gibt es nun 520 Teststationen - vor einem Monat waren es noch 200. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wird das Angebot sehr gut angenommen. Seit Anfang März können sich Schleswig-Holsteiner mindestens einmal pro Woche kostenlos testen lassen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 06:00

Corona in SH: 120 Corona-Neuinfektionen

In Schleswig-Holstein haben die Gesundheitsämter am Sonntag (25.4.) 120 Corona-Neuinfektionen an das Land gemeldet. Die Kreise Stormarn und Pinneberg liegen über dem Inzidenzwert von 100. Landesweit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei einem Wert von 74,0 (Vortag 75,9). Schleswig-Holstein ist weiterhin das einzige Bundesland, in dem die Zahl der Infektionen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche unter 100 liegt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 06:00

Brand in Biogaslanlage in Osterby

In Osterby (Kreis Schleswig-Flensburg) hat es nach Angaben der Polizei einen Brand in einer Biogasanlage gegeben. Das Feuer brach gegen zwei Uhr auf der Förderschnecke der Anlage aus. Etwa 40 Einsatzkräfte löschten die Flammen innerhalb von eineinhalb Stunden. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 26.04.2021 06:00

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 18:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.04.2021 | 10:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Historische Kleidungsstücke liegen in einer Vitrine im Schloss-Museum der Grafschaft Rantzau. © NDR

Kleider-Schätze im Museum in Barmstedt entdeckt

In einem alten Schrank haben jahrelang historische Textilien geschlummert. Bis jemand einfach mal reingeguckt hat. mehr

Videos