Stand: 28.04.2023 09:37 Uhr

Nachrichten aus Ostholstein, Lauenburg, Lübeck

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Ostholstein, Lauenburg und Lübeck. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Lübeck vom 27. April 2023.

Rettet das 49-Euro-Ticket die Bäderbahn in Ostholstein?

Seit Jahren läuft in Ostholstein die Diskussion um die sogenannte Bäderbahn. Die Strecke, die die Badeorte an der Lübecker Bucht verbindet, sollte eigentlich stillgelegt werden. Entlang der A1 entsteht in den kommenden Jahren eine neue Trasse für die feste Fehmarnbeltquerung. Im vergangenen Jahr hatte das Neun-Euro-Ticket allerdings für einen Fahrgast-Boom auf der Verbindung gesorgt, sagte ein Bahnsprecher. Er erwarte, dass sie auch künftig stark nachgefragt sein werde. Aktuell laufen Gespräche zwischen Land, der Region, dem Nahverkehrsverbund Nah.sh und der Bahn, ob und wie die Bäderbahn erhalten werden kann. Bislang gibt es offenbar einen Interessenten, der die Strecke betreiben möchte. Ob auch die Bahn ihren Hut in den Ring wirft, ist noch unklar. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 16:30 Uhr

Programmvorstellung des SHMF

Beim diesjährigen Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) vom 1. Juli bis zum 27. August gibt es wieder fünf Musikfeste auf dem Lande, darunter auf Gut Hasselburg im Kreis Ostholstein und am Schloss Wotersen im Kreis Herzogtum Lauenburg. Dort finden auch Kindermusikfeste statt. Neu in diesem Jahr ist eine Radtour des ADFC, erklärt Projektleiterin Hannah Bregler: "Die Touren starten am Vormittag und machen eine geführte Radtour nach Gut Pronstorf, sodass man sich dort dann das Musikfest am Samstag von 13-18 Uhr anhören kann und danach wieder geführt von Pronstorf zurück nach Lübeck. Eine einfache Tour ohne Höhenmeter." Tickets gibt es auf der Seite des SHMF zu kaufen. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 16:30 Uhr

Geldtransporterüberfall: Polizei Lübeck nimmt drei Verdächtige fest

Zwei Wochen nach dem Überfall auf einen Geldtransport in Lübeck sitzen drei mutmaßliche Täter jetzt in U-Haft. Sie wurden laut Polizei in Hamburg verhaftet. Sie werden verdächtigt, bei dem Raub eine sechsstellige Summe Bargeld erbeutet zu haben. Bei den Durchsuchungen konnten verschiedene Beweismittel gefunden werden. Die mutmaßlichen Täter schweigen zur Tat, so die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck, Ulla Hingst. Daher gelte es nun die elektronischen Geräte wie Handys und Telekommunikationsdaten auszuwerten. Hingst sagte: "Da liegt noch eine Menge Ermittlungsarbeit, akribische Puzzlearbeit vor uns. Die werden wir aber mit Hochdruck fortführen." Die Ermittler suchen noch nach einem vierten Verdächtigen. Wo dieser sich aktuell aufhält, ist der Polizei aber nicht bekannt. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 08:30 Uhr

Handel mit dem Baltikum soll im Lübecker Hafen gestärkt werden

Der Lübecker Hafen will künftig noch stärker mit dem Baltikum zusammenarbeiten. Vor allem zwischen Deutschland und Lettland sollen mehr Schiffe fahren und Waren transportieren. Hintergrund ist, dass der Handel mit und über Russland seit dem Ukraine-Krieg praktisch stillgelegt ist. Am Donnerstag treffen sich im Lübecker Rathaus Vertreter der deutschen Häfen, der lettischen Regierung und Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Claus Ruhe Madsen (parteilos) zu Gesprächen. Auch der lettische Präsident Egils Levits und Logistik-Unternehmer werden erwartet. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 08:30 Uhr

VfB Lübeck erhält Zulassung für 3. Liga

Der Weg für Fußball-Regionalligist VfB Lübeck in die 3. Liga ist so gut wie frei. Der Verein hat vom Deutschen Fußball-Bund die Zulassung bekommen - allerdings unter Auflagen. So muss der VfB bis Anfang Juni noch zusätzliche Einnahmen nachweisen, beispielsweise durch neue Sponsorenverträge für die nächste Saison. Der Verein sieht sich nach eigenen Angaben auf einem guten Weg. Am Freitag ist Weiche Flensburg zum Landesduell in Lübeck zu Gast. Möglicherweise können die Grün-Weißen danach schon ihren Aufstieg in Liga 3 feiern. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Lübeck

Das Studio Lübeck liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region - rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Lübeck 16:30 Uhr

Die Reporter berichten rund um Lübeck sowie aus den Kreisen Ostholstein und Herzogtum Lauenburg - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.04.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Hamburg: Tausende Fans fiebern während eines Public Viewings. © picture alliance/dpa Foto: Ulrich Perrey

Public Viewings zur Europameisterschaft in SH: Hier wird gemeinsam gejubelt

Gemeinsam die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft anfeuern - das geht an vielen Orten im Land. Ein Überblick. mehr

Videos