Stand: 07.11.2022 15:00 Uhr

Nachrichten aus Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg

Urteil im Bahnhofswald-Verfahren in Flensburg

Hausfriedensbruch ist der Vorwurf in zwei Strafverfahren, die das Amtsgericht Flensburg am Montagvormittag verhandelt hat. Der angeklagte 42-jährige Mann wurde freigesprochen. Es ging um die Besetzung eines Gehölzes am Flensburger Bahnhof im Herbst und Winter vor zwei Jahren. Die Richterin sah die Aktion als ein angemessenes Bestreben um den Klimaschutz. Ein Sicherheitsdienst und die Polizei hatten die Fläche nach gut vier Monaten geräumt. Mehrere Bäume wurden dabei gefällt. Inzwischen hat die Umweltorganisation BUND gerichtlich einen vorläufigen Baustopp erwirkt, um Naturschutzbelange zu klären. | NDR Schleswig-Holstein 07.11.2022 16:30 Uhr

B199: Instandsetzungsarbeiten an der Anschlussstelle Schäferhaus

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) bessert am Dienstag und Mittwoch die beschädigte Fahrbahn an der Anschlussstelle Schäferhaus (Höhe Ochsenweg) aus. Die Sperrung erfolgt täglich von 6 Uhr bis 20 Uhr. Die Arbeiten sind wetterabhängig, eine zeitliche Verschiebung ist daher möglich. Eine Umleitung ist ausgeschildert. | NDR Schleswig-Holstein 07.11.2022 15:00 Uhr

Sylt: Diskussion um Beiträge für Straßenausbau

Wer ein Haus oder eine Wohnung besitzt, den kann eine Gemeinde ungefragt mit mehreren Tausend Euro zur Kasse bitten, weil die Straße ausgebaut wird. Diese Straßenausbaubeiträge will eine Initiative auf Sylt abschaffen, die bereits rund 800 Unterschriften gesammelt hat. Am Freitag ist zu einer Diskussion eingeladen worden, Vertreter der kommunalen Parteien waren ebenfalls vor Ort. Bis auf die SPD seien alle gekommen, 130 Bürger hörten zu, berichtet Initiator Sönke Andersen. Er argumentiert, die weitaus meisten Gemeinden in Schleswig-Holstein erheben derzeit keine Straßenausbaubeiträge. | NDR Schleswig-Holstein 07.11.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Flensburg

Das Studio Flensburg liefert werktags um 8:30 Uhr und 16:30 Uhr Nachrichten für die Region - von den nordfriesischen Inseln und Halligen, der Marsch, der Geest bis über das östliche Hügelland mit seinen Fjorden.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Flensburg 16:30 Uhr

Die Reporter berichten von den nordfriesischen Inseln und Halligen, der Marsch, der Geest bis über das östliche Hügelland mit seinen Fjorden - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.11.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Männer auf einem Forschungsschiff auf dem Wasser. © Laura Albus Foto: Laura Albus

Aus Dakar und Büsum nach Helgoland: Zwei Fischer, ein Problem

Der Klimawandel sorgt für einen Anstieg der Meerestemperaturen - mit Folgen für die Fischer. Auf Helgoland haben Wissenschaftler einen Sensor entwickelt, der den Fischern im Umgang mit den Folgen des Klimawandels helfen soll. mehr

Videos