Stand: 11.07.2022 16:33 Uhr

Nachrichten aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön

Toter in Kiel-Gaarden: Verdächtiger noch nicht in der JVA Neumünster

Der Mann, der Ende Juni im Kieler Stadtteil Gaarden einen 31-Jährigen erschossen haben soll, wurde Sonntag im Nordrhein-Westfälischen Gelsenkirchen festgenommen. Spezialeinheiten fassten den Mann nach intensiven Ermittlungen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Zuvor war öffentlich nach dem 23-Jährigen gefahndet worden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wird der Haftbefehl vollstreckt. Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Axel Bieler wird der Beschuldigte in den kommenden Tagen nach Schleswig-Holstein gebracht, die U-Haft soll er in Neumünster verbringen. Bis der Tatverdächtige per Sammeltransport in die JVA Neumünster gebracht wird, kann es noch Tage dauern. Zunächst soll er in Gelsenkirchen dem Haftrichter vorgeführt werden. Das Tatmotiv ist bisher unklar. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2022 16:30 Uhr

Schulsanierungen in Neumünster

Während der Sommerferien laufen an vielen Schulen in Neumünster Sanierungsarbeiten. Nach Angaben der Stadt werden unter anderem Toiletten und die Brandschutztechnik erneuert. Einige Gebäude bekommen dazu neue Fenster und Inneneinrichtungen. Insgesamt werden die Schulen in Neumünster in diesem Jahr für rund 28 Millionen Euro saniert. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2022 16:30 Uhr

Elektroauto bei Damp ausgebrannt, Fahrer schwerverletzt

Bei Damp (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist in der Nacht zu Montag nach einem Unfall ein Elektroauto komplett ausgebrannt. Wie die Beamten melden, verlor der 53-jährige Fahrer aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Porsche und fuhr in einen Knick. Der Fahrer konnte sich schwerverletzt selbst aus dem Auto retten, bevor es Feuer fing. Er wurde ins UKSH geflogen. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2022 16:30 Uhr

B203 und A7: Sperrungen im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Bis voraussichtlich Ende November wird die Brücke der B203 über die A7 bei Büdelsdorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) saniert. Dafür wird sie nach Angaben des Landesbetriebs Straßenbau am Montag und auch am Donnerstag in Richtung Rendsburg je drei Stunden voll gesperrt. Für Auto- und Radfahrer sowie Fußgänger gibt es eine Umleitung. Die Autobahn unterhalb der Brücke wird erst am Mittwochabend in Richtung Süden von 19 bis 5 Uhr gesperrt. Und auch in Eckernförde wird gebaut. Hier ist von Montag bis Freitag laut Landesbetrieb der Windebyer Weg auf Höhe der Hindenburgstraße voll gesperrt, weil ein neuer Wasseranschluss gebaut wird. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Kiel

Das Studio Kiel liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Kiel 8:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

N-JOY | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.07.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eltern sitzen mit ihren Kindern an einem Tisch. © NDR Foto: NDR Screenshot

Warum Eltern in Bad Oldesloe Kita-Kinder selbst betreuen

In Bad Oldesloe wollen sich Eltern zusammentun, die Betreuung brauchen, wenn Kitas geschlossen sind. Mit dabei sind Schichtdienstler und Alleinerziehende. mehr

Videos