Stand: 27.10.2022 16:31 Uhr

Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland

Bund will Brunsbüttel und Cuxhaven bei Neustart der Elbfähre unterstützen

Der Bund will die Städte Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) und Cuxhaven bei einem Neustart der Elbfähre Brunsbüttel - Cuxhaven unterstützen. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs am Donnerstagnachmittag, das Vertreter der beiden Kommunen und der Landkreise mit Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) geführt haben. So will sich der Bund im Frühjahr an einem Runden Tisch zur Elbfähre beteiligen. Dithmarschens Landrat Stefan Mohrdieck (parteilos) sagte, es werde zwar keinen Betriebskosten-Zuschuss für eine neue Fährlinie geben, aber der Bundesverkehrsminister wolle die Kommunen und Kreise bei der Suche nach Fördermitteln zum Beispiel für umweltfreundliche Fährschiffe unterstützen. Die Städte Brunsbüttel und Cuxhaven sowie die Landkreise setzen sich für einen Neustart der Elbfähre ein, um eine bessere Verbindung vor allem für die Wirtschaft von Schleswig-Holstein nach Niedersachsen und Bremen zu erreichen. Im Dezember vergangenen Jahres hatte die private Elbferry GmbH nach neun Monaten Insolvenz angemeldet und den Betrieb eingestellt. | NDR Schleswig-Holstein 27.10.2022 17:00 Uhr

Fliegerbombe in Meldorf entschärft

In Meldorf (Kreis Dithmarschen) ist am Mittag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. Der amerikanische Blindgänger war am Mittwoch auf einem Feld an der L147 entdeckt worden. Für die Zeit der Entschärfung mussten laut Polizei nur eine handvoll Bauernhöfe evakuiert werden. Für die Entschärfung der 230 Kilogramm schweren Fliegerbombe brauchte der Kampfmittelräumdienst etwa 20 Minuten. | NDR Schleswig-Holstein 27.10.2022 16:30 Uhr

Teich in Glückstadt leidet unter Sauerstoffmangel

Im Anlagenteich in Glückstadt (Kreis Steinburg) hat herabfallendes Laub offenbar zu einem starken Sauerstoffverlust im Wasser geführt. Das hat die Feuerwehr mitgeteilt. Zahlreiche Fische schwammen demnach bereits an der Oberfläche, um Sauerstoff zu bekommen. Aus diesem Grund haben die Einsatzkräfte den Teich nun mit einem Wasserstrahl in Bewegung gesetzt und so den Sauerstoffgehalt wieder erhöht. Aus Sicherheitsgründen hat der Angelverein bereits zahlreiche Hechte, Karpfen und Barsche aus dem betroffenen Teich mit Keschern eingefangen und in einem benachbarten Teich verfrachtet. Zudem sind die Mitglieder mit Baggern dabei, den betroffenen Teich vom Laub zu befreien. | NDR Schleswig-Holstein 27.10.2022 16:30 Uhr

Unbekannte schießen in Lohe auf Kater

In Lohe-Rickelshof (Kreis Dithmarschen) haben Unbekannte auf einen Kater geschossen. Die Polizei sucht jetzt Zeugen. Am Montagabend gegen 22 Uhr hörte demnach die Besitzerin einen lauten Knall in der Umgebung der Straße Nehren. Am Tag darauf fand sie ihren Kater mit einer Schutzverletzung auf ihrem Grundstück. Ob das Tier überlebt hat, konnte die Polizei nicht sagen. Die Heider Polizei nimmt Hinweise zum Fall entgegen. | NDR Schleswig-Holstein 27.10.2022 16:30 Uhr

LKN stellt Pläne für Deichverstärkung in Friedrichskoog vor

Die Bauarbeiten zur Deichverstärkung in Friedrichskoog (Kreis Dithmarschen) sollen zwar erst im Frühjahr 2024 starten, aber sie sorgen bereits jetzt für Unruhe. Nun hat der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz seine Pläne für die Baumaßnahme auf knapp zwei Kilometern Länge zwischen Trischendamm und Edendorf vorgestellt. Die Bauzeit beschränkt sich auf die Monate April bis September. Für die Materialanlieferungen sind Tausende Lkw-Fuhren nötig. Ob der Trischendamm dafür während der zweijährigen Bauzeit gesperrt wird oder ob der Materialtransport durch den Ort aus erfolgt, ist noch nicht klar. Fest steht, dass der gesamte Badestrand während der Bauzeit gesperrt bleiben muss. Die Deichkrone soll sich durch die Verstärkung um etwa 30 Zentimeter erhöhen. Zudem will die Gemeinde Friedrichskoog Terassenflächen, neue Treppenaufgänge und Plattformen sowie einen Aussichtsturm auf den Deich bauen. | NDR Schleswig-Holstein 27.10.2022 8:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Heide

Das Studio Heide liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Das Team ist zuständig für die Kreise Steinburg und Dithmarschen, die Landschaft Stapelholm, die Halbinsel Eiderstedt und die Insel Helgoland.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Heide 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus den Kreisen Steinburg und Dithmarschen, der Landschaft Stapelholm, von der Halbinsel Eiderstedt und der Hochseeinsel Helgoland - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.10.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Person wirft einen blauen Stimmzettel in eine weiße Box mit der Aufschrift „Stimmzettel“. © picture alliance / dpa Foto: Matthias Balk

Bürgermeisterwahlen in Bredstedt und Stockelsdorf

In Bredstedt stehen vier Kandidaten zur Auswahl, in Stockelsdorf sind es drei. mehr

Videos