Stand: 07.05.2020 08:47 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Kieler Krisenforscher: Menschen verlieren Geduld

Vieles ist bereits in der Corona-Krise gelockert worden, einiges ist für die nächsten Wochen angekündigt, andere Bereiche bleiben noch völlig unberührt. Der Direktor des Krisenforschungsinstitutes Kiel, Frank Roselieb, hat nun davor gewarnt, zu lange mit konkreten Lockerungszusagen zu warten. Je länger die Maßnahmen andauerten, desto schwieriger werde es auch, sie juristisch zu rechtfertigen. Schon jetzt hätten verschiedene Gerichte die Ministerpräsidenten in Deutschland in ihre Schranken gewiesen, sagte er NDR Schleswig-Holstein.

Frank Roselieb ist geschäftsführender Direktor und Institutssprecher für das Institut für Krisenforschung in Kiel. © Krisennavigator Foto: Krisennavigator

Krisenforscher: Nicht zu lange warten mit Lockerungen

NDR 1 Welle Nord - Nachrichten für Schleswig-Holstein -

Die Kritik an den anhaltenden Einschränkungen in der Corona-Krise wird lauter. Das Krisenforschungsinstitut Kiel warnt davor, zu lange mit konkreten Lockerungszusagen zu warten.

2,4 bei 55 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Roselieb: Günther sollte Leine lockern

Der Tenor muss laut Roselieb sein: Nicht die Bürger müssen dem Staat erklären, warum sie wieder raus wollen, sondern der Staat muss dem Bürger erklären, warum er drinbleiben muss. Im Laufe des Monats werden vermutlich viele die Geduld verlieren, mutmaßte der Institutsleiter. Wenn Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) sich also Ärger mit den Bürgern und den Gerichten vom Hals halten wolle, dann sei er gut beraten, die Leine zu lockern, sagte er im NDR Interview.

Kritik an Kontaktbeschränkungen

Roselieb kritisierte außerdem die Verlängerung der Kontaktbeschränkung bis Juni - auch wenn es hier einige Lockerungen geben soll. Zukünftig dürfen sich laut Landesregierung auchmehrere Personen in der Öffentlichkeit treffen, wenn sie zwei Hausständen angehören. Davon könnte auch die Gastronomie profitieren.

Weitere Informationen

Beschlüsse in Corona-Krise: Die Auswirkungen für SH

Gelockerte Kontakt-Regeln, Geisterspiele in Kiel, wenig Hoffnung für potenzielle Dänemark-Urlauber: Was die Ergebnisse des Bund-Länder-Gesprächs zur Corona-Krise für Schleswig-Holstein bedeuten. mehr

Krisenforscher Roselieb: "Meilensteine sind jetzt wichtig"

Aus Sicht von Frank Roselieb, dem Direktor des Instituts für Krisenforschung, läuft das Pandemie-Management von Bund und Ländern gut. Die Krise sei aber noch lange nicht überwunden. mehr

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein steigt weiter an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.05.2020 | 07:00 Uhr

00:41

Krisenforscher: Nicht zu lange warten mit Lockerungen

Die Kritik an den anhaltenden Einschränkungen in der Corona-Krise wird lauter. Das Krisenforschungsinstitut Kiel warnt davor, zu lange mit konkreten Lockerungszusagen zu warten. Audio (00:41 min)

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein steigt weiter an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:06
Schleswig-Holstein Magazin
03:02
Schleswig-Holstein Magazin

Kindergärten fordern Normalbetrieb

Schleswig-Holstein Magazin
03:08
Schleswig-Holstein Magazin