Stand: 17.08.2020 08:04 Uhr

Demo gegen Corona-Auflagen in Kiel

In Kiel haben am Sonntag nach Angaben der Polizei mehr als 600 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen von Bund und Land demonstriert. Die Veranstalter selbst sprachen zunächst von bis zu 1.000, später von 2.000 Teilnehmern. Auf der Reventlouwiese an der Kiellinie bezweifelten sie die Verhältnismäßigkeit. Sie verlangen ein Ende der Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz und weiterer Corona-Maßnahmen.

Gegner bezweifeln Existenz der Pandemie

Bei der Demonstration waren deutlich mehr Menschen als der Veranstalter vorher geplant hatte. Als Redner mit dabei war auch der deutschlandweit bekannte Corona-Kritiker Bodo Schiffmann. Organisiert wurde die Versammlung auch aus dem Umfeld der Initiative "Querdenken", die auch in Berlin und Hamburg Demos veranstalteten. Außerdem auf der Bühne: Der ehemalige Speedway-Weltmeister Egon Müller, der die Corona-Maßnahmen der Regierung kritisierte.

Weitere Informationen
Computertastatur mit der Aufschrift "Fake" (Symbolfoto) © imago images / Christian Ohde

Informationen zu Corona: Fakten oder Fake News?

Rund um die Coronavirus-Krise kursieren derzeit Falschnachrichten, Gerüchte und Verschwörungstheorien im Netz. Wie gefährlich sind Fake News? Wie erkennt man verlässliche Informationen? mehr

Einige Maßnahmen-Gegner bezweifeln die Existenz der Pandemie und manche von ihnen befürchten, dass die Regierung diese nutzt, um dauerhafte freiheitsbeschränkende Maßnahmen durchzusetzen. Wörtlich war die Rede von "Fakepandemie" und "Faketoten".

Die Polizei musste vor Beginn der Veranstaltung zahlreiche Gegendemonstranten des Platzes verweisen. Sie wollten mit ihrem Protest darauf hinweisen, dass Menschen wie Nikolai Nerling, einen aus dem Schuldienst entlassenen ehemaligen Lehrer, unter der Teilnehmern der Demo ist. Nerling wurde im vergangenen Jahr wegen Volksverhetzung verurteilt weil er vor Schülern den Holocaust geleugnet haben soll.

Weitere Informationen
Menschen versammeln sich auf dem Hamburger Jungfernstieg zu einer Demonstration gegen Corona-Maßnahmen. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Hunderte bei Demonstrationen in Hamburg

In Hamburg hat es mehrere größere Kundgebungen gegeben. Die größte fand am Jungfernstieg statt, wo Hunderte gegen Corona-Maßnahmen protestierten. Auf St. Pauli gab es eine Demo für Seenotrettung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.08.2020 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Mehrere Menschen tanzen in einer Diskothek. © picture alliance/dpa Foto: Horst Ossinger

Modellprojekt: Drei Diskotheken in SH dürfen wieder öffnen

Im Rahmen eines Modellprojekts sollen erste Diskotheken öffnen dürfen, und zwar mit unterschiedlicher Anzahl von Gästen. mehr

Videos