Stand: 22.04.2019 17:34 Uhr

Winnetou-Komponist Böttcher gestorben

Bild vergrößern
Wochenlang führte Martin Böttcher mit seiner "Old Shatterhand"-Melodie die Hitparade an.

Aus seiner Feder stammen die berühmten Winnetou-Melodien: Der Filmkomponist und Arrangeur Martin Böttcher ist am Ostermontag im Alter von 91 Jahren gestorben. Zuletzt lebte er zurückgezogen in der Nähe von Rendsburg (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Seine Tochter Betsy Schlüter bestätigte dem NDR den Tod ihres Vaters. Martin Böttcher war mehr als 60 Jahre lang mit seiner Frau verheiratet. Der Künstler hatte mit seiner Musik zehn Karl-May-Streifen für die Leinwand untermalt. Er gilt als einer der erfolgreichsten Filmkomponisten Deutschlands. 1962 führte seine "Old Shatterhand"-Melodie 17 Wochen lang die deutschen Charts an.

Der Komponist Martin Böttcher im Interview.

"Winnetou"-Komponist Martin Böttcher gestorben

Schleswig-Holstein Magazin -

Die Musik für die Karl-May-Verfilmungen über Winnetou und Old Shatterhand hat Martin Böttcher berühmt gemacht. Nun ist der Komponist mit 91 Jahren in Rendsburg gestorben.

4,27 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Auf dem Kalkberg ist Böttchers Melodie Kult

Die Karl-May-Spiele von Bad Segeberg verliehen Böttcher den Häuptlingsnamen "Großer Vater der Melodien". Wenn Apachenhäuptling Winnetou dort in das Freilichttheater am Kalkberg einritt, dann ertönte immer die berühmte Filmmelodie. Ohne ihn "wären die Karl-May-Filme und auch die Karl-May-Spiele nicht das, was sie heute sind", sagte die Geschäftsführerin der Kalkberg GmbH, Ute Thienel. "Musik weckt Gefühle – und die Klaviatur der Gefühle beherrschte Martin Böttcher meisterlich." Vor zwei Jahren sagte Böttcher in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur, dass er dennoch nie ein einziges Karl-May-Buch gelesen habe.

Auf einem Ohr taub

Böttcher war als Kind gestürzt und konnte seitdem auf einem Ohr nichts mehr hören. Kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde er zur Luftwaffe eingezogen. Während der Kriegsgefangenschaft brachte er sich selbst das Gitarrenspiel bei. Nach dem Krieg führte ihn der Weg nach Hamburg, wo er im Tanz- und Unterhaltungsorchester des Nordwestdeutschen Rundfunks anfing. 1954 entschied er, der eigentlich Pilot war, sich endgültig fürs Komponieren. Insgesamt schrieb er die Musik zu über 50 Kinofilmen und 300 Fernsehproduktionen, darunter "Forsthaus Falkenau" und "Pfarrer Braun".

Weitere Informationen
Link

Winnetou-Komponist Böttcher gestorben

Der Winnetou-Filmkomponist Martin Böttcher ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Der Schöpfer der Winnetou-Melodien zählte zu den wichtigsten Komponisten des deutschen Films. extern

Alexander Klaws ist der neue Winnetou

Der neue Apachenhäuptling am Kalkberg steht fest: Alexander Klaws wird vom 29. Juni an in den Sattel steigen und Winnetou verkörpern. Auch die anderen Schauspieler sind nun bekannt. mehr

Karl-May-Spiele: Zielsicher daneben schlagen

Die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg suchen Komparsen, die neben Winnetou in verschiedene Rollen schlüpfen. Rund 130 Bewerber gibt es, aber nur wenige bekommen einen der begehrten Jobs. mehr

28 Bilder

Legendäre Momente am Kalkberg

Die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg gibt es schon seit 1952. Nicht nur in der Rolle des Winnetou sind bekannte Schauspieler zu sehen. Auch die Nebenrollen sind hochkarätig besetzt. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.04.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:41
NDR Fernsehen
05:43
Schleswig-Holstein Magazin
02:26
Schleswig-Holstein Magazin