Zwei Kinder springen beim Fußballspielen zu einem Kopfballduell in die Luft. © dpa picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Trendumkehr: Wieder mehr Mitglieder in Sportvereinen in SH

Stand: 02.05.2022 13:59 Uhr

Jahrelang gab es bei den mehr als 2.500 Sportvereinen in Schleswig-Holstein sinkende Mitgliederzahlen. In diesem Jahr ist das aber anders.

Die Sportvereine hatten es in den vergangenen Jahren nicht leicht - stetig sinkende Mitgliederzahlen und zusätzlich die Corona-Pandemie, die den Sport zeitweise gar nicht oder zumindest nicht im gewohnten Umfang möglich gemacht hat. Für den Präsidenten des Landessportverbandes (LSV) Hans-Jakob Tiessen steht aber fest: Der Sport im Verein ist nach wie vor hoch attraktiv. "Die sportbegeisterten Menschen in Schleswig-Holstein haben den vereinsgebundenen Sport während der Pandemie schmerzlich vermisst."

Größter Anstieg bei Kindern

Tatsächlich deuten aktuelle Zahlen darauf hin: Die im LSV organisierten Vereine verzeichnen aktuell knapp 748.000 reguläre Mitglieder - das sind rund 9.000 mehr als im vergangenen Jahr. Den größten Anstieg gibt es dabei mit rund 3,7 Prozent in der Altersklasse der 0 bis 18-Jährigen. Gerade für die positive Entwicklung der Jüngsten in unserer Gesellschaft, die während der Pandemie besonders unter Bewegungsmangel gelitten hätten, seien ausreichende Bewegung und Sport elementar, beschreibt Tiessen das Ergebnis der Erhebung.

Fußball besonders gefragt

Den nach Mitgliederzahlen stärksten Zuwachs gab es mit einem Plus von rund 5.300 beim Fußball, gefolgt vom Tennis mit knapp 2.200 neuen Mitgliedern. Doch einige Sparten haben auch Aufholbedarf: So verzeichnet der Reha- und Behindertensport aktuell 1.100 Mitglieder weniger als vor einem Jahr.

Der mitgliederstärkste Verein des Landes Schleswig-Holstein ist mit 6.398 Mitgliedern der Verein für Freizeit- und Gesundheitssport an der Uni Kiel, gefolgt vom Kieler MTV mit 5.446 Mitgliedern. Auf dem dritten Platz steht der Elmshorner MTV (4.612 Mitglieder). Mit 4.577 Mitgliedern folgt der VfL Pinneberg vor dem TSB Flensburg (4.119).

Weitere Informationen
Das Bild zeigt eine leere Sporthalle. © NDR Foto: Kora Blanken

Frust und Unsicherheit bei Sportvereinen

Die geplante 2G-Plus-Regelung bedeutet für Sportvereine und Fitnessstudios Mehrarbeit. Die genauen Details sind aber noch nicht bekannt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 02.05.2022 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Freizeitsport

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, spricht während eines Interviews. © picture alliance Foto: Frank Molter

Daniel Günther warnt vor ungesteuerter Einwanderung

Man werde Armutsmigration begrenzen müssen, so der Ministerpräsident. Er warnt vor einer Überforderung der Gesellschaft. mehr

Videos