Stand: 07.03.2020 12:00 Uhr

Stormarn: Hobbyforscher helfen Kreisarchiv

Björn Engholm auf dem SPD-Tourneetreffen in Bargteheide 1987, ein Mann in einem Ahrensburger Fahrradladen, Großhansdorfs früherer Bürgermeister Uwe Petersen - lächelnd: 130.000 solcher Fotos hat das Kreisarchiv Stormarn in Bad Oldesloe digitalisiert und online gestellt. Viele stammen aus geerbten Fotosammlungen von Journalisten und Hobbyfotografen. Und: Zu vielen der Bilder hat das Kreisarchiv nun von den Stormarnern Informationen bekommen - nach dem Aufruf, den das Archiv im November des vergangenen Jahres gestartet hatte. Es bat um Informationen zu Fotos, die den Archivaren ohne Beschreibung übergeben worden waren. Durchschnittlich 25 Hinweise gehen seitdem täglich im Kreisarchiv in Bad Oldesloe ein.

Drei Stunden am Tag Fotos sichten

Auch Ralf Lüthje und Doris Volland haben bereits zu mehr als 100 Fotos Informationen geliefert. Aus reiner Neugier begannen sie, die Online-Datenbank des Kreisarchivs zu durchsuchen. Mittlerweile sind sie von der Detektiv- und Puzzlearbeit so infiziert, dass sie bis zu drei Stunden am Tag damit verbringen. "Ich bin der Reihe nach durchgegangen und habe mich durch die Fotos geklickt", erzählt Hobbyforscherin Doris Volland. "Ich habe dann zum Beispiel Elektro Prosch entdeckt in der Jersbeker Straße. Mein Mann ist Elektriker und hat bei Prosch gelernt. Die haben lange zusammengearbeitet." Sie gab ihr Hintergrundwissen an die Archivare weiter.

Zu 50.000 Bildern fehlen jegliche Informationen

Es sind genau solche Informationen, die das Kreisarchiv zu den einzelnen Fotos braucht. Doch immer noch fehlen zu knapp 50.000 der Archivfotos Informationen. Das Archiv hofft deshalb auch weiterhin auf viele Hinweise. "Das ist schon eine Lebensaufgabe. Aber wir kommen gut voran", sagt Stefan Watzlawzik vom Kreisarchiv Stormarn. Er ist sich sicher: "Wir haben das größte Online-Bild-Archiv in Schleswig-Holstein, das für die Leute frei einsehbar ist".

Weitere Informationen
Eine Frau betrachtet Diafotos aus dem Kreisarchiv Stormarn.

Kreisarchiv Stormarn bittet um Hilfe bei Fotos

Das Kreisarchiv Stormarn braucht Unterstützung bei der Archivierung von historischen Bildern. Es fehlen Informationen zu mehr als 45.000 Fotos. Die Aufnahmen sind auch online einsehbar. mehr

Eine Vergleichsaufnahme von Lübeck, früher und heute. © NDR/Fotoarchiv Lübeck Foto: Katrin Bohlmann/Fotoarchiv Lübeck

Schleswig-Holstein früher und heute

Autoren von NDR Schleswig-Holstein besuchen Städte, um deren Wandel zu dokumentieren. Zentrales Element ist ein interaktiver Foto-Vergleich. Alte Aufnahmen stehen in großem Kontrast zur Gegenwart. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 07.03.2020 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Blick auf den Lübecker Weihnachtsmarkt am Rathaus. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt

Corona: Weihnachtsmarkt in Lübeck abgesagt

Die Liste der Weihnachtsmarkt-Absagen wird immer länger. In Lübeck gilt ab Dienstag zudem eine erweiterte Maskenpflicht. mehr

Ein junger Mann und eine ältere Dame sitzen sich an einem Tisch gegenüber.

"Wohnen für Hilfe": Studentenwerk vermittelt Wohnpartner

Bezahlbarer Wohnraum für Studierende ist knapp. Das Studentenwerk bringt private Wohnraumgeber und Studierende zusammen. mehr

Am Eingang eines Geschäfts wird auf das Tragen eines Mundschutzes verwiesen. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Corona-Risikogebiete: Was gilt wo in SH?

Mehrere Kreise überschreiten die Warnschwellen bei Corona-Neuinfektionen. Aber nicht überall gelten dieselben Schutzmaßnahmen. mehr

Blick von oben auf gehende Menschen. © photocase Foto: testfight

Corona: Stormarn über 50er-Inzidenz-Wert

Der Kreis hat die Corona-Auflagen noch am Montag verschärft. Segeberg und Lübeck erreichten die erste Warnstufe. mehr

Videos