Stand: 04.02.2019 16:34 Uhr

Schönheitskur für Dünen in St. Peter-Ording

In St. Peter-Ording (Kreis Nordfriesland) brummen die Bagger und knattern die Motorsägen: Hinter dem Deich läuft in diesen Tagen die Pflegearbeit an den Binnendünen - die sogenannte Entkusselung - auf Hochtouren. Die Binnendünen sind offene Heide- und Grasflächen, die landseitig an die Deiche angrenzen. Sie gelten - im Paket mit Riesen-Strand, Salzwiesen und Stranddünen - als die landschaftlichen Aushängeschilder des bei Touristen beliebten Ortes. "Wir wollen die freien Dünenflächen erhalten, weil da eine andere Artenvielfalt herrscht", sagte der Oberdeichgraf des Deich- und Hauptsielverbandes Eiderstedt, Jan Rabela, NDR Schleswig-Holstein.

Helfer pflegen Dünen.

Helfer pflegen Dünen in St. Peter-Ording

Schleswig-Holstein Magazin -

Die Binnendünen in St. Peter-Ording haben ihren besonderen Reiz, sie brauchen aber auch besondere Pflege: 135 Hektar sollen entkusselt, also von Bäumen und Büschen befreit werden.

4 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Birke, Kiefer und Weide breiten sich aus

Heide und Dünenflächen neigen dazu, im Laufe der Jahre von Baumarten wie Birke, Kiefer und Weide besiedelt zu werden. Diese Bäume werden nun von Mitarbeitern des Bauhofs gefällt. Dieser Schritt nennt sich Entkusselung. Junior-Ranger der Schutzstation Wattenmeer und Schüler der Nordseeschule arbeiten anschließend mit der Hand nach.

Binnendünen reichen durch alle Ortsteile

Die Binnendünen reichen in St. Peter-Ording durch alle Ortsteile - von Ording bis Böhl. Auch aus touristischen Gründen sollen sie sich nicht in einen regelrechten Wald verwandeln. "Wenn man dort als Spaziergänger unterwegs ist, hat man keine freie Sicht mehr, weil alles zugewachsen ist", sagte Rabela. Bis 2012 war an den Binnendünen laut Bauhof jahrzehntelang kaum etwas gemacht worden.

Umweltministerium steuert 15.000 Euro bei

Inzwischen gibt es einen Managementplan des Deich- und Hauptsielverbandes. 2019 sollen knapp 20 Dünen-Hektar entkusselt werden. Vom Umweltministerium bekommt der Verband in diesem Jahr laut Oberdeichgraf Rabela knapp 15.000 Euro für die Arbeiten.

Weitere Informationen
02:00
Hallo Niedersachsen

Grundschüler entkusseln die Heide

Hallo Niedersachsen

Die Heide muss regelmäßig entkusselt, von kleinen Nadelgehölzen befreit werden. Im Rahmen der niedersächsischen Naturschutzwoche waren 400 Kinder in der Heide bei Soltau im Einsatz. Video (02:00 min)

Wenn Gift den Deich schützt

10.06.2015 19:30 Uhr

Wühlmäuse gehören zu den natürlichen Feinden des Deiches. Ihre vielen Gänge gefährden die Sicherheit. Deshalb gibt es Björn Bischoff, den Deichjäger. Wir haben ihn bei der Arbeit begleitet. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 04.02.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:26
Schleswig-Holstein Magazin

Rudolf Jahns in der Kunsthalle

Schleswig-Holstein Magazin
04:17
Schleswig-Holstein Magazin
03:12
Schleswig-Holstein Magazin