Stand: 25.09.2020 20:00 Uhr

Schwesing: Historisches Gleis soll an KZ erinnern

Das KZ-Außenlager in Schwesing bei Husum bestand nur gut drei Monate, vom 26. September 1944 bis zum 29. Dezember 1944. Es war ein Außenlager vom Konzentrationslager (KZ) Neuengamme in Hamburg. Was im Kreis Nordfriesland passiert ist, könnte leicht in Vergessenheit geraten, denn Bilder oder Fotos von damals gibt es keine. Keine von dem Transport der 1.500 Häftlinge per Zug auf den Tag genau vor 76 Jahren, keine von der Zwangsarbeit. Am Deich sollten sie den Friesenwall ausheben - für Hitler. Ein Panzergraben, etwa fünf Meter breit. Um die Gefangenen schneller vom Lager zur zwölf Kilometer entfernten Baustelle und zurückzubringen, haben Aufseher die Strafarbeiter in Eisenbahnwaggons gepfercht, 50 Menschen auf 23 Quadratmetern, in der Mitte musste ein ein Meter breiter Streifen für den Aufseher frei bleiben. Auch davon gibt es keine Fotos und auch die Bahnstrecke direkt am Arbeitslager existiert nicht mehr, nur Erinnerungen von Überlebenden. Günter Carstens hat eine Möglichkeit gefunden, diese wachzuhalten.

Altes Gleis soll Erinnerung wachhalten

Der Guide in der heutigen Gedenkstätte hat ein Stück vom Gleis der Originaltrasse Neuengamme - Schwesing gefunden. Das soll in die KZ-Gedenkstätte verlegt werden. Carstens ist ehemaliger Eisenbahner, das Projekt liegt ihm am Herzen, weil er kurz nach dem Krieg in der ehemaligen SS-Aufsichtsbaracke im Lager geboren wurde. Seine Eltern sind dorthin umgesiedelt worden. Dorthin, wo kurz vor seiner Geburt viele Menschen gestorben sind, durch die Zwangsarbeit, die schlechte Verpflegung und die unmenschlichen Verhältnisse: Die Baracken waren unbeheizt, zwei Insassen mussten sich eine Decke teilen, geschlafen wurde auf Strohsäcken, erzählt Carstens. "Die Zeit darf nicht vergessen werden. Es darf nicht vergessen werden, was einmal passiert ist. Und wir haben dafür Sorge zu tragen, dass so etwas nie wieder passiert", sagt Günter Carstens. Er hofft, dass das Stück Bahntrasse bereits im nächsten Jahr in der KZ-Gedänkstätte zu sehen sein wird.

Weitere Informationen
KZ-Gedenkstätte Ladelund © Turist Marketing Sonderjylland

Stätte des Erinnerns in Ladelund

Im nordfriesischen Dorf Ladelund befindet sich die älteste KZ-Gedenkstätte Schleswig-Holsteins. Ende 1944 kamen dort mehr als 300 Männer ums Leben. mehr

Gedenkstein an die Opfer des Holocaust auf dem Jüdischen Friedhof in Rostock. © picture-alliance/ dpa/dpaweb Foto: Bernd Wüstneck

Holocaust - Das beispiellose Verbrechen

Mehr als sechs Millionen Juden wurden während der NS-Zeit ermordet. Daran erinnert jedes Jahr am 27. Januar ein Gedenktag. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 26.09.2020 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Portraitfoto von Stefan Seidler © Picture Alliance / dpa Foto: Christoph Soeder

Serie vor der Bundestagswahl in SH: Politik trifft Realität

Spitzenkandidaten treffen Bürger an einem ihnen vorher nicht bekannten Ort - und beantworten auch User-Fragen. Dieses Mal mit SSW-Spitzenkandidat Stefan Seidler. mehr

Videos