Eine Person legt einen Holzscheit in einem brennenden Kamin nach © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Monique Wüstenhagen

Günstiges Brennholz im Internet? Polizei warnt vor Betrug

Stand: 24.08.2022 12:23 Uhr

Wenn Holzpellets oder Brennholz im Internet zu besonders günstigen Preisen angeboten wird, könnte dahinter Betrug stecken. Im Kreis Segeberg gab es bereits Fälle.

Angesichts steigender Energiekosten warnt die Polizei vor Fake-Shops im Internet. Dort werden den Angaben zufolge Holzpellets und Brennholz besonders günstig angeboten - aber nach Bezahlung nie geliefert. Bislang sind demnach zwei Fälle aus dem Kreis Segeberg bekannt: Ein Mann aus Trappenkamp hatte im Internet drei Paletten mit Holzpellets bestellt und dafür knapp 900 Euro überwiesen. Als die Lieferung ausblieb, recherchierte der 56-Jährige zu der angeblichen Holzfirma in der Nähe von Stuttgart, stieß aber nur auf die Anschrift eines Autohändlers. Der erklärte, schon diverse Anrufe von geprellten Kunden bekommen zu haben.

 Plötzlich nicht mehr erreichbar

Ähnlich erging es einem 52-Jährigen, der über eine Facebook-Anzeige zwölf Kubikmeter Brennholz zu einem erstaunlich günstigen Preis bestellte. Nach der Anzahlung war der Shop plötzlich nicht mehr erreichbar.

Die Polizei rät, bei auffallend günstigen Preisen besonders aufmerksam zu sein. Dass überwiesene Geld sei in der Regel weg und lasse sich nicht zurückbuchen.   

Weitere Informationen
Eine Motorsäge zerschneidet einen Baumstamm. © Screenshot
3 Min

Alternative zum Heizen: Mangelware Feuerholz

Die Nachfrage nach Brennholz ist schon jetzt im Sommer stark gestiegen - und damit auch der Preis. 3 Min

Eine Person legt einen Holzscheit in einem brennenden Kamin nach © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Monique Wüstenhagen

Nachfrage hoch, Angebot knapp: Brennholz immer teurer

Aus Angst, Russland könnte den Gashahn bald ganz zudrehen, kaufen offenbar immer mehr Menschen in SH Holzöfen. mehr

Das WhatsApp-Logo auf schwarzem Hintergrund. © picture alliance/dpa | Christoph Dernbach Foto: Christoph Dernbach

WhatsApp-Betrug: Landeskriminalamt SH warnt vor Enkeltrick-Variante

Betrüger versuchen über WhatsApp Geld zu ergaunern. Sie geben sich als Angehörige aus, die Geld brauchen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 24.08.2022 | 08:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Waschbär sitzt im Wildpark Schwarze Berge in Harburg in seinem Gehege © picture alliance / dpa | Sven Hoppe Foto: picture alliance / dpa | Sven Hoppe

Die Jagd auf die Stadt-Waschbären von Ostholstein

Waschbären breiten sich in Schleswig-Holstein aus. Stadtjäger haben das Problem auf dem Schirm - und sind den Wildtieren auf der Spur. mehr

Videos