Stand: 26.08.2020 20:01 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Norwegen-Reisende aus Deutschland müssen in Quarantäne

Reisende aus Deutschland, die nach Norwegen kommen, müssen ab dem Wochenende für zehn Tage in Quarantäne. Das hat das norwegische Außenministerium am Mittwochabend bekanntgegeben. Damit folgt die Regierung dem Rat des norwegischen Gesundheitsamtes. Norwegen hat für die Kategorisierung ein Ampelsystem etabliert. Laut Gesundheitsamt muss Deutschland auf die Warnstufe Rot gesetzt werden. Die Quarantäne-Regel tritt um Mitternacht zu Samstag in Kraft. Ein generelles Einreiseverbot ist das aber nicht. 

Color Line stoppt Fährbetrieb

Zuvor hatte die norwegische Reederei Color Line angekündigt, den regelmäßigen Fährbetrieb zwischen Kiel und Oslo von Freitag an erneut zu unterbrechen. Wer eine Reise mit den Schiffen gebucht hat, kann kostenlos auf einen späteren Zeitpunkt umbuchen oder bekommt die Reisen erstattet.

Fährverkehr über Dänemark geht weiter

Die Schiffe "Color Magic" und "Color Fantasy" werden laut Reederei weiterhin regelmäßig in Kiel zu sehen sein. Sie fahren ab Oslo allerdings ausschließlich als Ostsee-Kreuzfahrt für Norweger ohne Landgang. Der Fährverkehr von und nach Norwegen wird mit der Superspeed-Verbindung zwischen dem dänischen Hirtshals und den norwegischen Häfen Kristiansand und Larvik bedient. Die Reederei hatte erst Mitte Juli nach rund viermonatiger Zwangspause wegen der Corona-Pandemie wieder deutsche Passagiere für ihre Fahrten zwischen Oslo und Kiel an Bord genommen.

Weitere Informationen
Reisende mit Rollkoffern an einem Flughafen. (Sybolbild) © Colourbox

Corona-Quarantäne: Behörden kontrollieren Reiserückkehrer

Weil viele Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten sich nicht beim Gesundheitsamt melden, kontrollieren die Behörden nun verschärft. Am Dienstag gab es im Kreis Rendsburg-Eckernförde erste Hausbesuche. mehr

Das Kreuzfahrt-Fährschiff Color Fantasy auf der Ostsee © dpa/ picture-alliance

Norwegen öffnet Grenze für deutsche Urlauber

Seit Mittwoch dürfen deutsche Touristen wieder nach Norwegen einreisen. Die ersten Urlauber starteten mit der Color Line von Kiel nach Oslo, die den Betrieb für deutsche Passagiere wieder aufnahm. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Auswirkungen der Pandemie des Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein dauern an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 26.08.2020 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Frank Brodehl blick seriös in die Kamera. © dpa Foto: Daniel Reinhardt

AfD-Fraktion in Schleswig-Holstein "erloschen"

Der AfD-Abgeordnete Frank Brodehl hat im Kieler Landtag überraschend seinen Austritt aus Fraktion und Partei bekannt gegeben. Damit verliert die AfD im Landtag ihren Fraktionsstatus. mehr

Ein verschwommenes Bild mehrerer sich bewegender Personen auf einer Feierlichkeit. © photocase Foto: Teka

Landtag sorgt sich um Veranstaltungsbranche

Die Veranstaltungsbranche ist von der Corona-Pandemie besonders stark betroffen. Im Landtag ging es am Freitag darum und über mögliche weitere Hilfen. Wirtschaftsminister Buchholz deutete eine Aufstockung des Härtefallfonds an. mehr

Ein Blaulicht bei Nacht. © picture alliance/dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Auf der A7: Mann und Frau tauschen Plätze während der Fahrt

Mitten auf der Autobahn 7 haben die Insassen eines Autos den Fahrerplatz gewechselt. Leider haben sie sich dabei nicht sonderlich klug angestellt - und wurden von der Polizei erwischt. mehr

Landespolitiker stehen um Ministerpräsident Günther vor dem Landeshaus. © NDR Foto: Constantin Gill

Verhandlungen bis Mitternacht: Mehrheit für Notkredit steht

Schleswig-Holstein soll einen Notkredit von rund 4,5 Milliarden Euro aufnehmen. Die Jamaika-Regierung verhandelte darüber mit SPD und SSW. Eine Einigung folgte um Mitternacht. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein