Stand: 19.06.2018 17:18 Uhr

Brand in Heide: Schaden in Millionenhöhe

In Heide ist am Dienstagmorgen ein Feuer in einem Garten- und Landschaftsbaubetrieb ausgebrochen. Rund 150 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Die Gebäude der Lackiererei und des Gartenbaubetriebs sind vollständig abgebrannt. Nach Angaben des Unternehmens entstand ein Schaden von 1,5 Millionen Euro. Ab Donnerstag untersuchen Experten der Kriminalpolizei die Brandstelle in dem Gewerbegebiet.

Betrieb soll weitergehen

Laut dem Unternehmen sollen nun gerettete Baustoffe auf Baustellen verteilt werden. Außerdem hätten Kunden und Lieferanten spontan Lagerkapazitäten angeboten, um Ware einlagern zu können. Die Mitarbeiter sollen am Dienstag normal zur Arbeit erscheinen.

Rauchwolke weit zu sehen

Die Feuerwehr wurde gegen 6.40 Uhr am Morgen alarmiert. Zunächst hatte es nur im Farblager des Unternehmens gebrannt, das Feuer breitete sich aber auf eine Lager- und eine Verkaufshalle aus. Schnell war für die Feuerwehrleute klar, dass zusätzliche Helfer angefordert werden müssen.

Die Rauchentwicklung war so stark, dass die Rauchwolke zwischenzeitlich bis ins Zentrum der Dithmarscher Kreisstadt zu sehen war, Flammen schlugen immer wieder gut sichtbar aus dem Gebäude, berichteten NDR Reporter. Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Lüftungs- und Klimaanlagen abzuschalten.

Nachlöscharbeiten dauern bis in den Nachmittag

Am späten Vormittag war das Feuer dann unter Kontrolle - die Feuerwehr begann mit den Nachlöscharbeiten und konnte erste Einsatzkräfte nach Hause schicken. Bei dem Einsatz wurde ein Feuerwehrmann verletzt - er hatte Kreislaufprobleme.

Dicker Rauch über Heide durch Feuer in Farblager

Bahn- und Straßenverkehr beeinträchtigt

Durch den Brand wurde der Bahnverkehr erheblich beeinträchtigt. Betroffen war zum Einen der Streckenabschnitt Heide - Meldorf der Marschbahn zwischen Hamburg und Westerland. Außerdem war auch die Nordbahn-Strecke Büsum - Neumünster beeinträchtigt. Hier war der Abschnitt zwischen Heide und Hohenwestedt gesperrt - seit 10 Uhr fahren die Bahnen auf dieser Strecke wieder.

Auch Autofahrer bedeute der Brand Probleme: Neben einigen Straßen in dem betroffenen Gewerbegebiet war auch eine wichtige Umgehungsstraße immer wieder gesperrt - der Fritz-Thiedemann-Ring.

Karte: Großfeuer in Heide
Weitere Informationen

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

20 Bilder

Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Guten Morgen Schleswig-Holstein | 19.06.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:12
NDR//Aktuell

Erste Saisonniederlage für Deutschland-Achter

24.09.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:56
Schleswig-Holstein Magazin

Grüne küren Kandidaten für Europaparlament

23.09.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:10
Schleswig-Holstein Magazin

Bandwettbewerb "Local Heroes" in Neumünster

23.09.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin