Stand: 02.10.2018 18:39 Uhr

Anschluss der A21 an Kiel stockt - Wer ist schuld?

Als in den 70er-Jahren die ersten Pläne für die A21 zwischen Lübeck und Kiel geschmiedet wurde, hätte wohl niemand gedacht, dass es so lange dauern könnte, bis die Autobahn einmal fertig ist. Immerhin: Auf 50 Kilometern - zwischen der A1 und Nettelsee - ist aus der einstigen B404 schon eine vierspurige Autobahn geworden - und bis Klein Barkau wird aktuell gebaut. Doch für die letzten Kilometer bis nach Kiel gibt es noch gar keine Planung. Warum das so ist, darüber Streiten der Bund, das Land und die Stadt Kiel.

Staatssekretär Ferlemann sieht Kiel am Zug

Die Stadt Kiel hätte schön längst mit den Planungen für den letzten Abschnitt der A21 beginnen können, meinte Enak Ferlemann (CDU), Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, schon vor etwa vier Wochen beim Spatenstich für den aktuelle Bauabschnitt Ferlemann forderte den Kieler Stadtrat auf: "Die Zeit ist abgelaufen, ihr müsst jetzt entscheiden, ihr müsst jetzt schnell sein!"

Kiel sieht Land und Bund in der Verantwortung

Worte, die beim Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) für große Verwunderung sorgten, denn die Ratsversammlung hat sich schon im vergangenen Jahr mit großer Mehrheit für den Weiterbau der A21 ausgesprochen. Er wies darauf hin, dass es sich um eine Bundesautobahn handele: "Das heißt, planen und bauen, muss der Bund oder das Land für den Bund und da warten wir jetzt mal dringend, dass das mal losgeht."

Land verweist zurück an die Stadt Kiel

Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) sieht hingegen keinen Grund zur Eile - immerhin will der Bund die Planungen für Autobahnen ab 2021 selbst übernehmen. Deshalb mache es jetzt auch gar keinen Sinn, auf der Seite des Landes in Vorplanungen einzusteigen: "Nur weil Kiel jetzt kurzfristig das Gefühl hat, 'jetzt wollen wir aber unbedingt', schaffen wir keine neuen Planungskapazitäten mehr." Seiner Meinung nach könnte die Stadt Kiel in Vorleistung gehen und planen. Doch dafür hat die Stadt laut Oberbürgermeister Kämpfer - genau wie das Land - keine Kapazitäten.

Weitere Informationen

A21: Spatenstich für weiteres Teilstück

Es geht voran - wenn auch langsam. Verkehrsminister Buchholz hat am Montag den ersten Spatenstich für ein weiteres Teilstück der A21 von Lübeck nach Kiel gesetzt. Wann die Autobahn fertig ist, ist unklar. (03.09.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 02.10.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:15
Schleswig-Holstein Magazin
02:22
Schleswig-Holstein Magazin
06:04
Schleswig-Holstein Magazin