Schwerin: Der Eingang zu einem Restaurant im Stadtzentrum ist mit zwei Barhockern abgesperrt. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Hotels und Gastronomie rechnen mit guter Weihnachtssaison

Stand: 01.11.2021 18:38 Uhr

Die Zahl der Corona-Infektionen in Niedersachsen steigt wieder - und doch schauen die Hotel-Branche und die Gastronomie zuversichtlich auf die kommenden Wintermonate.

"Wir rechnen mit einer guten Weihnachtssaison", sagte Detlef Schröder, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga). Wichtige Voraussetzung für den Optimismus sei aber, dass es keine Verschärfungen der Corona-Maßnahmen gebe, sagte er beim Dehoga-Landesverbandstag in Braunschweig.

Videos
Blick auf eine Bar, hinter der zwei Angestellte stehen und arbeiten.
1 Min

Corona kompakt: Niedersachsens Tourismus zieht Bilanz

Den Harz, die Heide und die Küste besuchten viele Reisende. Ein Problem bleibt aber der Personalmangel. 1 Min

2G-Regel deutlich ausgeweitet worden

Die niedersächsischen Unternehmer hätten sich zu fast gleichen Teilen auf die beiden Standards 2G oder 3G eingerichtet. Verschärfungen würden zu mehr Unsicherheit und zu einem Vertrauensverlust gegenüber der Politik führen, sagte Schröder. Bisher habe die Landespolitik mit der Corona-Verordnung Planbarkeit geschaffen. Das müsse unbedingt so bleiben, betonte er. Die 2G-Regel ist in Niedersachsen deutlich ausgeweitet worden - etwa in der Gastronomie sowie bei Kultur- oder Sportveranstaltungen.

Mangel an Gastro-Mitarbeitenden

Betreiber und Veranstalter, die sich entscheiden, nur noch Geimpften und Genesenen Zutritt zu gewähren, sind in ihren Betrieben und Einrichtungen von der Durchsetzung der Maskenpflicht und der Abstandsregeln befreit. Ein großes Thema in der Branche bleibt die Gewinnung und Rückholung von Mitarbeitenden.

Weitere Informationen
EIn Schild weist auf einen beschränkten Zutritt nach der 2G-Regel hin. © picture alliance / CHROMORANGE Foto: Michael Bihlmayer

Hannover ändert Corona-Regeln: Vielerorts gilt jetzt 2G

In vielen städtischen Einrichtungen wie Museen und Schwimmbädern sind nur noch Genesene und Geimpfte zugelassen. (01.11.2021) mehr

In einer Kantine stehen Tische auf Abstand. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

2G-Bereiche in Kantinen? Zurückhaltung in Niedersachsen

VW, Salzgitter und TUI planen derzeit keine derartigen Maßnahmen. In Nordrhein-Westfalen gibt es bereits erste Projekte. (01.11.2021) mehr

Auf einer Tafel vor dem Eingang eines Restaurants steht der Hinweis auf die 2G PLUS Regelung. © imago images/ Sven Simon Foto: Frank Hoermann / Sven Simon

Diese neuen Corona-Regeln gelten jetzt in Niedersachsen

Die Weihnachtsruhe wird als Winterruhe bis 2. Februar verlängert. Auf Demonstrationen gilt landesweit eine FFP2-Pflicht. mehr

Eine Weihnachtsmann-Puppe sitzt in einem Bett als Werbung vor einem Bettengeschäft, im Vordergrund ein Hinweisschildes "Impfen ohne Termin" eines Impfzentrums. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Corona: Die Lage in Niedersachsen - Ein Überblick

Wie ist die aktuelle Corona-Situation in Niedersachsen? Welche Regeln gelten? Hier der Überblick. mehr

Eine Laborarbeiterin hält zahlreiche Omikron-Laborproben in die Kamera. © picture-allaince Foto: Sven Simon | Frank Hoermann

Coronavirus-Blog: Omikron-Variante dominiert in Europa

Laut EU ist Omikron nun in den meisten europäischen Ländern vorherrschend. Der Anteil liege bei rund 78 Prozent. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 01.11.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Schülerin der Möser-Realschule am Westerberg hält einen Teststreifen aus einem Corona-Antigen-Schnelltest. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

CDU und SPD noch uneins über 2G-Regel für Jugendliche

Die tägliche Testpflicht an den Schulen soll zudem auch im neuen Halbjahr zunächst weitergeführt werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen