Der Schriftzug "Notaufnahme" leuchtet an einem Krankenhaus. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Zahlreiche Kliniken bangen wegen Corona um ihre Existenz

Stand: 05.01.2021 15:32 Uhr

Viele Kliniken geraten wegen der Corona-Krise zunehmend in Finanznot. Etwa zwei Drittel würden um ihre Existenz fürchten, teilte die Niedersächsische Krankenhausgesellschaft NKG mit.

Ein Hauptgrund dafür ist nach Angaben der NKG, dass die Kliniken im vergangenen Jahr viele Operationen verschieben und Betten für Corona-Patienten freihalten mussten. Zudem wurden auch dringend notwendige Eingriffe verschoben oder abgesagt, weil viele Menschen aus Angst vor Corona einen Krankenhausaufenthalt vermieden. Dadurch brach ein erheblicher Teil der Einkünfte weg. Auch für 2021 erwarte nur etwa jede zehnte Klinik bessere Zahlen, so die NKG.

Weitere Informationen
Eine Krankenpflegerin arbeitet in Schutzkleidung in einem Krankenzimmer auf der Intensivstation. © picture alliance/dpa Foto: Marcel Kusch

"Wir werden total verheizt" - Intensivpflegekräfte am Limit

Vier von fünf Kliniken gehen beim "Corona-Bonus" leer aus. Kritik am System kommt auch von der Gewerkschaft ver.di. (15.12.2020) mehr

Krankenhausgesellschaft fordert Unterstützung durch die Politik

Problematisch ist außerdem, dass die kleineren Krankenhäuser mit einer Basis-Notversorgung nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen nicht mehr automatisch unter den neuen Corona-Rettungsschirm fallen. Der sieht Hilfen vor allem für Schwerpunktkliniken mit mehreren Fachabteilungen vor. Der NKG-Vorsitzende Hans-Heinrich Aldag fordert deshalb von der Politik schnelle Hilfe, um den wirtschaftlichen Betrieb der Kliniken zu sichern. Ende Dezember hatte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zugesagt, die angeschlagenen Krankenhäuser zu unterstützen.

Weitere Informationen
Eine Passantin schaut in der menschenleeren Innenstadt von Hannover in das Schaufenster eines geschlossenen Geschäftes. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Corona in Niedersachsen: Muss es der harte Lockdown sein?

Die Infektionszahlen sind trotz Einschränkungen hoch und es fehlt Impfstoff. Ein verschärfter Lockdown ist im Gespräch. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: Inzidenzwert jetzt bei 99,8

Das Landesgesundheitsamt hat 1.250 neue Fälle registriert. Elf weitere Menschen sind gestorben. mehr

Eine Frau schaut aus einem Fenster ©  photocase.de Foto: inkje

Corona-News-Ticker: Härteres Vorgehen gegen Quarantänebrecher?

Mehrere Länder, auch Schleswig-Holstein, planen offenbar neben Bußgeldern auch Zwangseinweisungen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 05.01.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Polizisten stehen in der Innenstadt Hannovers und kontrollieren die Einhaltung der Corona-Verordnung. (Archivbild) © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Dutzende Corona-Verstöße am Wochenende

Die Polizei löste mehrere Geburtstagspartys auf und schritt bei einer Poker-Runde sowie einem geöffneten Bordell ein. mehr

Ein Auto liegt auf dem Dach in einem Graben im Schnee.

Viele Unfälle auf glatten Straßen in Niedersachsen

Autos überschlugen sich, prallten gegen Bäume oder Straßenlaternen. In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden. mehr

Polizisten suchen etwas in einem Wald.

Erdbunker im Wald entdeckt: LKA ermittelt wegen RAF-Bezugs

Ungewöhnlicher Fund bei Seevetal: In einem vergrabenen Fass wurden Schriftstücke aus den 80er-Jahren sichergestellt. mehr

Ein Polizeiauto steht im Schnee zwischen Besuchern. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Harz, Solling, Deister: Polizei meldet entspanntere Lage

Viele Ausflügler steuerten am Wochenende Niedersachsens Schneegebiete an. Diesmal lief es aber deutlich geordneter. mehr