Reinhold Hilbers (CDU), Finanzminister von Niedersachsen, während einer Pressekonferenz. © picture alliance Foto: picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg

Schätzung: Steuereinnahmen deutlich höher als gedacht

Stand: 15.11.2021 15:18 Uhr

In den kommenden Jahren rechnet Niedersachsen mit deutlich mehr Steuereinnahmen als zuvor prognostiziert. Finanzminister Hilbers betonte aber, es gebe keinen Anlass zu Euphorie.

Der aktuellen Steuerschätzung zufolge wird das Land von 2021 bis 2025 rund 7,1 Milliarden Euro mehr einnehmen als noch im Mai veranschlagt. Das sagte Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU), der die Daten am Montag vorstellte.

Hilbers: Prognose sehr ungewiss

Über die Ergebnisse sei er froh, sagte Hilbers. Er schränkte jedoch ein: "Das Schätzergebnis unterstützt den eingeschlagenen Konsolidierungskurs, eröffnet uns allerdings nur geringe Handlungsspielräume." Die Prognose sei in hohem Maße ungewiss und mit "einigen Risiken" verbunden. Dabei verwies der Minister auch auf die steigenden Corona-Infektionszahlen.

Den Angaben zufolge kann das Land mit folgenden Summen bei den Steuereinnahmen rechnen:

  • 2021: 31,2 Milliarden Euro
  • 2022: 32,1 Milliarden Euro
  • 2023: 32,7 Milliarden Euro
  • 2024: 33,6 Milliarden Euro
  • 2025: 34,4 Milliarden Euro

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.11.2021 | 16:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Konjunktur

Steuern

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein verunfallter Waggon wird bei Gifhorn von den Gleisen gehoben. © Deutsche Bahn

Güterzug-Unfall bei Gifhorn: Lok soll abtransportiert werden

Gestern wurde der letzte Kesselwagen verladen. Erst wenn die Strecke geräumt ist, können die Schäden begutachtet werden. mehr