Stand: 05.06.2020 13:25 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Sauenhaltung: Wieder keine Einigung im Bundesrat

von Katharina Seiler
Tierschützer protestierten vor dem Bundesrat gegen die Haltung von Schweinen in Gitterboxen.

Der Bundesrat hat die für Freitag geplante Entscheidung über neue Regeln für die Haltung von Schweinen erneut verschoben. Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen hatten einen Kompromiss ausgearbeitet, den auch die niedersächsische Landesregierung unterstützt hat. Demnach sollten die umstrittenen sogenannten Kastenstände für die Sauen so ausgebaut werden, dass die Tiere darin liegen und ihre Beine ausstrecken können. Außerdem hätten Landwirte bis zu 15 Jahre Zeit, ihre Ställe umzubauen.

Neue Verhandlungen mit dem Bund über Fördergelder

Nun kam es anders: Am Mittwoch hat die Bundesregierung ihr Konjunkturpaket beschlossen. Dies sieht überraschend auch ein Förderprogramm mit einem Etat von 300 Millionen Euro für tierschutz- und umweltfreundliche Stallumbauten in der Landwirtschaft vor. Dieses Geld soll jetzt nach den Vorstellungen der Grünen auch für Sauenställe eingesetzt werden, die mehr Tierwohl ermöglichen. Das soll die Bundesregierung in der Verordnung zusagen. Am 3. Juli könnte der Bundesrat erneut über die Verordnung zur Sauenhaltung abstimmen.

Tierschützer lehnen Gitterboxen ab

Die Neuregelung ist notwendig geworden, weil die bisherige Haltung der Tiere von Gerichten als tierschutzwidrig kritisiert worden ist. Bisher stehen Zuchtsauen fixiert nebeneinander in einzelnen Gitterboxen. Tierschutzorganisationen, die am Vormittag vor dem Bundesrat demonstriert haben, halten es generell für einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, dass Sauen überhaupt in Kastenständen gehalten werden. Der Bauernverband dagegen fürchtet, dass das Halten von Sauen in Deutschland unwirtschaftlich werden könnte. Der Umbau von Ställen ist für den Landwirte mit hohen Kosten verbunden.

Weitere Informationen

Konjunkturpaket: Geteiltes Echo bei Abgeordneten

04.06.2020 14:00 Uhr

Während niedersächsische Bundespolitiker von CDU und SPD das Konjunkturpaket loben, hatten Grüne und Linke auf andere Prioritäten gehofft. Einigkeit herrscht bei der Elektromobilität. mehr

Hängepartien im Stall: Frust bei Schweinehaltern

18.02.2019 08:00 Uhr

Niedersachsen ist das Bundesland Nummer eins wenn es um Schweinezucht geht. Aber: Die Halter sind frustriert ob zuviel Bürokratie. Heute treffen sie sich, um darüber zu diskutieren. mehr

Weltnutztiertag: "Beendet das Leiden der Schweine"

04.10.2018 12:00 Uhr

Der Tierschutzbund MV prangert anlässlich des Welttierschutztages die Haltung von Schweinen an. Landwirte sehen Maßnahmen wie narkotisierte Kastrationen hingegen skeptisch. mehr

Raus mit der Sau: Land will Haltung ändern

15.08.2017 16:00 Uhr

Das Land hat eine Bundesratsinitiative zur Sauen-Haltung erarbeitet. Die Tiere sollen künftig nur noch wenige Tage in Kastenständen gehalten werden. Die anderen Länder müssen zustimmen. mehr

Meyer setzt sich durch: Die Sau soll raus

31.03.2017 16:00 Uhr

Die Agrarminister von Bund und Ländern haben auf ihrer Konferenz in Hannover beschlossen, die Haltung von Säuen in Kastenständen deutlich zurückzufahren - und zwar schrittweise. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 05.06.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:04
Hallo Niedersachsen
01:58
Hallo Niedersachsen
02:02
Hallo Niedersachsen